Surf & Turf Salat

© Constantin Fischer

Surf & Turf Salat

© Constantin Fischer

Für das Skirtsteak:

Zutaten (4 Personen)

2
Skirtsteaks à ca. 400 g
Maldon-Salz
1
EL
Rinderfett

Für die rote Rübe:

Zutaten (4 Personen)

1
Rote Rübe

Für den Sellerie:

Zutaten (4 Personen)

1/2
Sellerie
250
g
griechisches Joghurt
2
EL
Apfelessig
Salz

Für den Spargel:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Spargel weiß
Salz

Für den Salat:

Zutaten (4 Personen)

1
Bund
Rucola
1
Lollo Rosso

Für den Fenchel:

Zutaten (4 Personen)

1
Fenchel
Muskatnuss
2
EL
Apfelessig
1
EL
Olivenöl
Salz

Für die Krabben:

Zutaten (4 Personen)

250
g
Eismeerkrabben
250
g
Tomaten
1
Stiel
Liebstöckel
1
Zitrone
Olivenöl
Salz

Für das Dressing:

Zutaten (4 Personen)

250
g
griechisches Joghurt
2
Eigelb
1
EL
Dijon Senf
2
EL
Olivenöl
1
EL
Apfelessig
1
Handvoll
Basilikum
Salz
Zitronenpfeffer
  1. Backofen auf 90 °C vorheizen. Die Skirtsteaks in einer heißen Pfanne mit etwas Rinderfett kurz von beiden Seiten anbraten und leicht salzen. Anschließend in eine Ofenform geben und für 1 Stunde bei 90 °C ziehen lassen.
  2. Die rote Rübe in einem Topf mit Wasser geben, aufkochen lassen und für 45 Minuten köcheln lassen. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut entfernen. Die Rübe in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Sellerie schälen und grob reiben. In eine Schüssel geben, mit Essig und Salz marinieren und für 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend Sauerrahm beigeben und unterrühren.
  4. Fenchel waschen und putzen, danach längs in sehr dünne Scheiben schneiden. Diese in eine Schüssel geben und mit Salz, etwas Abrieb der Muskatnuss, Essig und Olivenöl marinieren. Für ca. 15-20 Minuten ziehen lassen.
  5. Die Enden vom Spargel abschneiden, die Stangen schälen und in kochendem Salzwasser geben für ca. 6 Minuten ziehen lassen.
  6. Die Krabben in ein Sieb geben und waschen. Tomaten in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Krabben in eine Schüssel geben. Den Saft der Zitrone auspressen, Liebstöckel hacken und beide Zutaten mit etwas Olivenöl und Salz beigeben. Alles miteinander verrühren und ziehen lassen.
  7. Die Herbstkräuter waschen und gut abtrocknen (Salatschleuder).
  8. Für das Dressing alle Zutaten in einen hohen Messbecher gegeben und mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Servieren frisch über den Salat geben.
  9. Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.
  10. Backofen auf 90 °C vorheizen. Die Skirtsteaks in einer heißen Pfanne mit etwas Rinderfett kurz von beiden Seiten anbraten und leicht salzen. Anschließend in eine Ofenform geben und für 1 Stunde bei 90 °C ziehen lassen.
  11. Die rote Rübe in einem Topf mit Wasser geben, aufkochen lassen und für 45 Minuten köcheln lassen. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut entfernen. Die Rübe in dünne Scheiben schneiden.
  12. Den Sellerie schälen und grob reiben. In eine Schüssel geben, mit Essig und Salz marinieren und für 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend Sauerrahm beigeben und unterrühren.
  13. Fenchel waschen und putzen, danach längs in sehr dünne Scheiben schneiden. Diese in eine Schüssel geben und mit Salz, etwas Abrieb der Muskatnuss, Essig und Olivenöl marinieren. Für ca. 15-20 Minuten ziehen lassen.
  14. Die Enden vom Spargel abschneiden, die Stangen schälen und in kochendem Salzwasser geben für ca. 6 Minuten ziehen lassen.
  15. Die Krabben in ein Sieb geben und waschen. Tomaten in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Krabben in eine Schüssel geben. Den Saft der Zitrone auspressen, Liebstöckel hacken und beide Zutaten mit etwas Olivenöl und Salz beigeben. Alles miteinander verrühren und ziehen lassen.
  16. Die Herbstkräuter waschen und gut abtrocknen (Salatschleuder).
  17. Für das Dressing alle Zutaten in einen hohen Messbecher gegeben und mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Servieren frisch über den Salat geben.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

News

Dress to impress: Salatdressing

Der Geschmack eines Salats steht und fällt ­mit dem Dressing. Deshalb ­servieren wir Ihnen hier sechs Rezepte und fünf wertvolle Tipps zum Thema.

Rezept

Weißes Balsamico-Dressing

Dieses Dressing ist ein Allroundtalent für die Zubereitung einfacher Blattsalate. Eignet sich besonders als Basis für Joghurtdressing oder als...

Rezept

Petersilien-Dressing

Das Dressing mit Petersilie und Senf harmoniert mit gekochtem Spargel und sommerlichem Gemüse wie junge Karotten und Radieschen.

Rezept

Japanisches Dressing

Das Dressing mit heller Sojasauce und Honig passt besonders gut zu Gemüsesalaten mit Avocado, Erbsenschoten und Sojasprossen.

Rezept

Dunkles Balsamico-Dressing

Das Balsamico-Dressing mit Rotwein passt hervorragend zu italienischen Salaten wie Rucola, Radicchio und Puntarelle sowie zu gegrilltem Gemüse.

Rezept

Insalata di Melone

Julian Kutos präsentiert sein sommerliches Rezept für Melonensalat mit aromatischer Portwein-Sauce.

Rezept

Italienischer Panzanella

Der Brotsalat ist italienische Tradition – geschmacklich ein Genuss und auch als Resteverwertung von Brot und Gemüse praktisch.

Rezept

Pasta Fredda: Insalata di Rotelle

Dieser italienische Nudelsalat wird klassisch mit Rotelle-Pasta zubereitet und mit Zucchiniblüten und Mozzarella verfeinert.

Rezept

Artischocken-Salat

Ein Rezept mit (Artischocken-)Herz: sommerlich frischer Salat mit Ricotta und köstlichem Knoblauch-Honig-Öl.

Rezept

Insalata Di Funghi Porcini

Könige des Waldes: Mit frischen Steinpilzen, Walnusskernen und Pecorino ist dieser vegetarische Salat schnell zubereitet.

Rezept

Wurstsalat

Der pikante Salat-Klassiker wird in dieser Variante mit Knacker und Sojasauce zubereitet.

Rezept

Buntes Taboulé

Orientalischer Getreidesalat, der mit Minze und Petersilie für erfrischenden Genuss sorgt.

News

Salat als Hauptgang

Das grüne Blattwerk hat ein Imageproblem. Schuld daran ist oftmals mangelnde Kreativität in der Verarbeitung und ein falscher Umgang mit dem sensiblen...