Stir-Fry mit Rindfleisch und Cha Plu

© Mowie Kay

Stir-Fry mit Rindfleisch Rezept

© Mowie Kay

Dieses Rezept reicht für vier den Gaumen anregende Vorspeisen-Portionen aus oder für zwei kohlenhydratarme Hauptgerichte. Man kann es aber auch ganz leicht strecken, indem man gegarte asiatische Nudeln untermischt oder Reis dazu serviert.

Ein Hinweis zur Zubereitung: Wenn die Blätter so aussehen wie auf dem Foto, ist der Zeitpunkt gekommen, Koriander und Vietnamesischen Koriander zuzufügen. Dann lässt man das Ganze noch kurz weitergaren.

Zutaten (4 Personen)

300
g
Sirloin-Steak, in feine Streifen geschnitten
1
EL
Erdnussöl
2
rote Schalotten, in feine Ringe geschnitten
2
Chilischoten, schräg in feine Ringe geschnitten
2
Stangen
Zitronengras, nur die weißen Teile, in feine Ringe geschnitten
2
Zehen
Knoblauch, fein gehackt
15
g
Ingwer, fein gehackt
100
g
Radieschen, in Scheiben geschnitten
1
EL
Fischsauce
1/2
TL
feiner Rohrohrzucker oder Palmblütenzucker
1
Bund
Cha Plu (Thailändisches Pfefferblatt), ohne Stiele, grob gehackt
einige
Blätter
Vietnamesischer Koriander, fein gehackt
einige
Blätter
Koriandergrün
Meersalz
Pfeffer
  • Die Steakstreifen in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen. Vermischen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Das Öl in einem Wok erhitzen. Sobald die Luft über dem Öl beginnt zu flirren, ist es heiß genug. Schalotten, Chilischoten, Zitronengras, Knoblauch, Ingwer und Radieschen zufügen und unter ständigem Rühren 1 Min. braten.
  • Das Rindfleisch zufügen und unter ständigem Rühren 1–2 Minuten bräunen. Die Fischsauce darüberträufeln und den Zucker darüberstreuen, dann die Cha Plu zufügen. Weiter erhitzen, bis die Blätter zarter werden, dann Vietnamesischen Koriander und Koriandergrün zugeben und alles im Wok schwenken. Noch 1 oder 2 Min. weiterbraten, dann sofort servieren.

© Hölker Verlag

Aus dem Kochbuch:

Blattgold
Über 120 Rezepte mit Blattgemüse
Hölker Verlag
288 Seiten, 36 Euro

Mehr zum Thema

News

Dress to impress: Salatdressing

Der Geschmack eines Salats steht und fällt ­mit dem Dressing. Deshalb ­servieren wir Ihnen hier sechs Rezepte und fünf wertvolle Tipps zum Thema.

Rezept

Weißes Balsamico-Dressing

Dieses Dressing ist ein Allroundtalent für die Zubereitung einfacher Blattsalate. Eignet sich besonders als Basis für Joghurtdressing oder als...

Rezept

Petersilien-Dressing

Das Dressing mit Petersilie und Senf harmoniert mit gekochtem Spargel und sommerlichem Gemüse wie junge Karotten und Radieschen.

Rezept

Japanisches Dressing

Das Dressing mit heller Sojasauce und Honig passt besonders gut zu Gemüsesalaten mit Avocado, Erbsenschoten und Sojasprossen.

Rezept

Dunkles Balsamico-Dressing

Das Balsamico-Dressing mit Rotwein passt hervorragend zu italienischen Salaten wie Rucola, Radicchio und Puntarelle sowie zu gegrilltem Gemüse.

Rezept

Insalata di Melone

Julian Kutos präsentiert sein sommerliches Rezept für Melonensalat mit aromatischer Portwein-Sauce.

Rezept

Italienischer Panzanella

Der Brotsalat ist italienische Tradition – geschmacklich ein Genuss und auch als Resteverwertung von Brot und Gemüse praktisch.

Rezept

Pasta Fredda: Insalata di Rotelle

Dieser italienische Nudelsalat wird klassisch mit Rotelle-Pasta zubereitet und mit Zucchiniblüten und Mozzarella verfeinert.

Rezept

Artischocken-Salat

Ein Rezept mit (Artischocken-)Herz: sommerlich frischer Salat mit Ricotta und köstlichem Knoblauch-Honig-Öl.

Rezept

Insalata Di Funghi Porcini

Könige des Waldes: Mit frischen Steinpilzen, Walnusskernen und Pecorino ist dieser vegetarische Salat schnell zubereitet.

Rezept

Wurstsalat

Der pikante Salat-Klassiker wird in dieser Variante mit Knacker und Sojasauce zubereitet.

Rezept

Buntes Taboulé

Orientalischer Getreidesalat, der mit Minze und Petersilie für erfrischenden Genuss sorgt.

News

Salat als Hauptgang

Das grüne Blattwerk hat ein Imageproblem. Schuld daran ist oftmals mangelnde Kreativität in der Verarbeitung und ein falscher Umgang mit dem sensiblen...