Steirisches Wurzelfleisch

© Luzia Ellert

Wurzelfleisch

© Luzia Ellert

Für 4 bis 6 Personen
Foodstyling:
Gabriele Halper
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten

ca. 1,5
l
Wasser
1
Handvoll
Knoblauchzehen, nicht geschält
5
Lorbeerblätter
1
EL
Pfefferkörner
1
EL
Wacholderbeeren
4
Stück
Zwiebel, geschält und halbiert
1
EL
Koriandersamen
125
ml
Apfelessig
1
kg
Schweinefleisch mit Schwarte – nicht zu mager, eher Schulter oder Bauch
einige
geschälte, speckige Erdäpfel
ca. 300
g
Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Petersilwurzeln)
etwas
kalte Butter
Petersilie
Kren

Zubereitung:

  • Wasser, Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch und Essig zum Kochen bringen. Das Fleisch einlegen und langsam weich garen. Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen, den Sud abseihen.
  • Nun im Sud die Erdäpfel und das geputzte, in gefällige Stücke geschnittene Wurzelwerk weich kochen.
  • Vor dem Servieren den Sud gut abschmecken, mit der kalten Butter binden und das portionierte Fleisch darin erwärmen.
  • Mit frischer Petersilie und frisch gerissenem Kren bestreuen.

Tipp

Mit Kümmelerdäpfeln servieren!
Zu diesem Klassiker der steirischen Küche schmecken sehr gut Kümmelerdäpfel.


Die Falstaff-Getränkeempfehlung

91 Falstaff-Punkte
Muskateller 2019 – Domaines Kilger

12 Vol. %, DV. Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Einladendes Bukett nach weißen Rosen, zarte Kräuternuancen, floraler Touch, fruchtbetontes Bukett. Saftig, straff, feiner Zitrustouch, lebendige Säurestruktur, mineralisch, Birnentouch im Abgang, vielseitig einsetzbar.
12,90 Euro; domaines-kilger.com

Roter Veltiner 2019, Fels ­– Weingut Magerl
Wagramer Ur-Sorte mit rotbeeriger, orangig unterlegter Frucht, Mandarine und nussigen Akzenten, Feuerstein, am Gaumen kühle Ader mit pikantem und finessenreichem Säurebogen, leichtem Veilchennoten, Zitrusfrucht, Mineralität, Saft und Kraft im Abgang.
Ab Hof € 20,–; magerl.cc

Alkoholfrei:
Flein Saft vom Gelben Muskateller 2020 – Gross & Gross
Pure Frucht. Litschi, Holunderblüten und Zitronenabrieb erinnern an die taufrische Traube. Die Säure und der leichte Fruchtzucker stehen in Balance und regen den Appetit an. Herkunftstypische Mineralik, reine Blüten und exotische Frucht im Nachhall. Pur und gekühlt im großen Weinglas genießen!
€ 12; grossundgross.at


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Österreichs beste Rezepte«.

JETZT BESTELLEN

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Karottenrisotto mit Scampi und gebratenen Melanzani

Ein leichtes, dennoch aromatisches Gericht aus Kroatien für sommerliche Tage.

Rezept

Gegrillte Calamari mit gekochten Kartoffeln und Mangold

Gegrillte Calamari behalten im Gegensatz zur frittierten Variante den Eigengeschmack bei. Ein leichter Malvasier eignet sich perfekt als...

Rezept

Schwammerlgulasch

Horch, was kommt vom Wald herein? Julian Kutos hat frische Eierschwammerl für euch im Wienerwald gesammelt und präsentiert einen österreichischen...

Rezept

Vegane Tacos mit Salatherz und gepickelte Radieschen

Selbst eingelegtes, saures Gemüse und pulverisiertre Algen geben diesen Tacos einen extravaganten Touch.

Rezept

Ossobuco mit Kalbsniere vom Grill mit Pimientos, Salsa verde und gegrillten Paradeisern

Die im Ganzen gegrillte Kalbsniere gilt Kennern als eine der ganz großen Freuden der klassischen Küche. Brunner setzt noch eins drauf und paart sie...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.