Spring-Burger

© Constantin Fischer

Spring-Burger

© Constantin Fischer

Für das Brot (ergibt 8 Burger-Brötchen):

Zutaten (4 Personen)

500
g
Dinkel (die Körner selbst mahlen, alternativ das Mehl kaufen)
100
g
Rote-Rübe
1
TL
Fenchelsamen
1
TL
Korianderkörner
1
TL
Rosa-Pfefferbeeren
1
TL
Salz
14
g
Trockenhefe
Ahornsirup
Sonnenblumenöl
Sesam

Für die Chips:

Zutaten (4 Personen)

6
Kartoffeln
Pflanzenöl
Salz

Für den Senf:

Zutaten (4 Personen)

4
Birnen
1
EL
Senfkörner
1
TL
Korianderkörner
1
TL
Kreuzkümmel
1
TL
Fenchelsamen
2
EL
Apfelessig
Salz

Für den Mangold:

Zutaten (4 Personen)

1
Bund
Mangold
Salz

Für die faschierten Laibchen:

Zutaten (4 Personen)

800
g
Faschiertes vom Rind
Salz
Pfeffer

Frühlingskräuter:

Zutaten (4 Personen)

100
g
Wiesenkräuter (Schafgarbe, Gundermann, Bärlauch)
  1. Den Dinkel gemeinsam mit den Gewürzen und dem Salz in eine Getreidemühle geben und zu einem feinen Mehl malen (alternativ das gemahlen gekaufte Mehl mit den Gewürzen mischen). Die Rote-Rübe schälen und mit 200 ml Wasser in einem Hochleistungsmixer zu einem Rübensaft mixen. Mehl mit Trockenhefe und Rübensaft in eine Schüssel geben und zu einem Teig kneten. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig für 1 Stunde ruhen lassen. 8 Burgerbrote aus dem Teig formen, diese mit Ahornsirup und Öl bestreichen, Sesam darüber streuen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Ofenblech geben und im Backofen bei 180 °C Ober-Unterhitze 20 Minuten backen.
     
  2. Kartoffeln schälen und anschließend mit dem Sparschäler dünne Scheiben schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen, nach und nach die Chips frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zum Schluss etwas salzen.
     
  3. Stiel und Kerngehäuse von den Birnen entfernen, mit allen Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer feinen Creme mixen. In einen Topf füllen, aufkochen lassen und ca. 20 Minuten einköcheln. Vor dem Servieren gut abkühlen lassen.
     
  4. Strunk vom Mangold abschneiden und den Mangold in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Diese in kochendem Salzwasser für 2 Minuten blanchieren und in sehr kaltem Wasser abschrecken. In ein Sieb zum Abtropfen geben.
     
  5. Faschiertes in einer Schüssel salzen, pfeffern und gut vermengen. Aus der Masse gleich große Laibchen formen (gelingt am besten mit einem Setzring). Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Laibchen in einer sehr heißen Grillpfanne von beiden Seiten kurz anbraten und dann auf ein Ofenblech geben und im Backofen für ca. 15 Minuten fertig garen lassen.
     
  6. Die Frühlingkräuter waschen und trocken schleudern.
     
  7. Den Burger nach Lust und Laune zusammensetzen und genießen!
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Poularde mit Morcheln

Ein berühmtes Rezept aus der Region Bresse südöstlich von Burgund – am besten gelingt es mit getrockneten Morcheln, für einen intensiveren Geschmack.

Rezept

Zwiebelrostbraten

Fans von saftigem Rindfleisch kommen bei diesem Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche« auf ihre Kosten.

Rezept

Kalbswangerl in Biersauce

Ein klassisches Schmorgericht mit Bier – Rezepttim aus »Das österreichsiche Bier-Kochbuch«.

Rezept

Mit Schinken gratinierter Chicorée – nach Alain Ducasse

Frankreichs größter Koch, Alain Ducasse, liebt diesen Klassiker der französischen Hausmannskost – aber er hat ihn entscheidend ­leichter gemacht.

Rezept

Sot-l'ly-laisse vom Maishähnchen mit Trüffel

Der ambitionierte Jungkoch Julian Stowasser stellt sein Rezept für Maishähnchen-Filet mit Eigelb und Kartoffelespuma vor. Verfeinert wird das Gericht...

Rezept

Mozzarella Kohltörtchen

Mozzarella Liebhaber aufgepasst: Hier kommt ein kreatives und köstliches Rezept mit Schärdinger »Mozzarella in Scheiben« in einer innovativen...

Rezept

Gebratene Ente mit Wildbeerensauce

Der Sternekoch Franck Giovannini bratet Entenküken in Butter und serviert sie mit selbstgemachter Wildbeerensauce.

Rezept

Gemüsebeuschel

Ein herzhaftes Gericht aus dem neuen Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic aus dem Wiener Spitzenrestaurant »TIAN«.

Rezept

Lammschulter in Heu gebacken

Zum Ende der Fastenzeit darf das Opferlamm geschlachtet werden. In diesem Rezept wird es in Heu gebrannt, was für tolle Raucharomen sorgt.

Rezept

Grammelknödel mit Veltlinerkraut aus Kitchen Impossible

Wir verraten das Original-Rezept von Kurt Berger Junior aus dem »Gasthof Schloss Aigen« – von Tim Mälzer unter die Top 3 Gerichte bei Kitchen...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.