Spaghetti Acquarello

© Herbert Lehmann/Shutterstock

Spaghetti acquarello

© Herbert Lehmann/Shutterstock

In Italien und Griechenland waren Nudeln bereits in der Antike bekannt. Bei Ausgrabungen entdeckte man in italienischen Gräbern aus dem vierten Jahrhundert Abbildungen von Geräten zur Nudelherstellung, unter anderem von einem Nudelbrett, einer Teigzange und einem Nudelholz.

Zutaten für die Spaghetti Acquarello

Zutaten (4 Personen)

300
g
Spaghetti
100
g
Staudensellerie, gewürfelt
etwas Olivenöl
20
g
Kapern
5
g
Sardellen, gehackt
30
g
schwarze Oliven, gehackt
12
Kirschtomaten
1
Chilischote
20
ml
Sherry, medium dry
200
ml
Geflügelfond (siehe Rezeptschritt 2)
80
g
Butter
Basilikum, gehackt
Blattpetersilie, gehackt
Schale von Zitrone
Salz
Pfeffer
8
Gambas
8
Jakobsmuscheln

Zubereitung der Spaghetti Acquarello

  • Zuerst die Spaghetti nach Packungsanleitung
  • al dente kochen.
  • In der Zwischenzeit den Staudensellerie in dem Olivenöl anschwitzen.
  • Dann die Kapern, die Sardellen, die Oliven, die Kirschtomaten sowie die Chilischote hinzugeben und kurz mit anschwitzen.
  • Anschließend mit dem Sherry ablöschen.
  • Nun den Geflügelfond, die Butter, das Basilikum, die Petersilie und die Zitronenschale hinzugeben und das Ganze abschmecken.
  • Die Gambas und die Jakobsmuscheln in Olivenöl anbraten und würzen.
  • Zum Schluss die gekochten Spaghetti in die Sauce geben.

Zutaten für den Geflügelfond

Zutaten (4 Personen)

1
Suppenhuhn
2
Karotten
1
Stange
Lauch
3
Stange
Staudensellerie
1
Stängel
Petersilie
1
Stängel
Liebstöckel
10
Pfefferkörner
100
g
Butter

Zubereitung des Geflügelfonds

  • Zu Beginn das Suppenhuhn zerkleinern.
  • Das Gemüse schälen und klein schneiden.
  • Jetzt die Butter in einem großen Topf erhitzen und das Huhn sowie das Gemüse ohne Farbe
  • darin anschwitzen.
  • Mit kaltem Wasser auffüllen, sodass alle Zutaten bedeckt sind.
  • Nun das Ganze einmal aufkochen und bei geringer Hitze etwa zwei Stunden köcheln lassen,
  • dabei den aufsteigenden Schaum abschöpfen.
  • Den Fond durch ein feines Sieb passieren und kaltstellen.

 

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung

Col Matiss Sauvignon Friuli Colli Orientali DOC 2020, Tunella, Friaul, Italien

Satt leuchtendes Hellgelb. In der Nase nach Grapefruit, Orangensaft, duftigen weißen Blüten, auch nach Melone und Mango, vielschichtig und einladend. Am Gaumen mit tollem Spannungsbogen, breitet sich cremig-salzig über die Zunge, schöne Harmonie in Ansatz und Verlauf, lange.

tunella.it, € 21,50


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 05/2022
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Jambalaya

Kunterbunter Reiseintopf: Muscheln, Garnelen und Hühnerschenkel werden zusammen mit Langkornreis und Gewürzen verkocht.

Rezept

Insalata di Polpo con Patate

Aus Meer und Feld: Oktopus und Erdäpfel werden gekocht und in Marinade lauwarm als Salat serviert.

Rezept

Gamberi alla Griglia

Zur Weißglut gebracht: Die Garnelen werden knusprig gegrillt und dann zu Zitronensalat serviert.

Rezept

Crudo di Mare

Frisch aus dem Meer: Roh und nur mit etwas Salz, Zitrone und Olivenöl gewürzt schmecken frische Meeresfrüchte am besten.

News

Antibiotika-freie Meeresfrüchte am Donauturm

Genussvoller Lunch zur Feier einer nachhaltigen Kooperation zwischen dem Donauturm und Yuu’n Mee-Seafood.

News

Essay: Wie Grünkohl Karriere machte

Es ist nur wenige Jahrhunderte her, da war Hummer ein Arme-Leute-Essen. Heute zählt es als Luxusgut. Wie kommt es, dass manche Lebensmittel so rasant...

News

Cortis Küchenzettel: Meer gutes Gewissen!

Fisch und Meeresfrüchte sind große, aber auch stark gefährdete Delikatessen. Bis auf wenige Ausnahmen wie Miesmuscheln. An die sollten wir uns halten!

News

Reportage: Unterwegs mit dem Seafood-Taucher

Wenn im Winter ewige Nacht herrscht und das Meer eiskalt ist, taucht Roderick Sloan im Norden Norwegens nach Muscheln und Meeresfrüchten – und...

News

Rezepte: Feinkost aus dem Meer

Die perfekte Zubereitung von Schätzen aus dem Ozean ist schwierig – und besonders delikat. Drei internationale Sterne-Köche haben uns ihre...

News

Alles über Seafood

Austern, Muscheln, Krustentiere: Viele Delikatessen aus dem Meer schmecken jetzt am besten. Wir haben die spannendsten Geschichten und die besten...

News

Yuu’n Mee: Große Spendenaktion für Mangrovenwälder

Nachhaltigkeit, die schmeckt: Der Seafood-Experte pflanzt für jedes verkaufte Produkt in der Weihnachtszeit einen Mangrovenbaum.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Yuu'n Mee-Dinner im Wiener »Okra Izakaya«

Yuu'n Mee garantiert nachhaltiges Seafood in exzellenter Qualität – wir verlosen 4x1 exquisites Dinner für zwei Personen im Wiener Restaurant »Okra...

Advertorial
News

Yuu’n Mee – Nachhaltiges Seafood exzellenter Qualität

Nachhaltigkeit, die schmeckt: Yuu'n Mee Gernelen sind unwiderstehlich natürlich, klar und frisch sowie knackig im Biss.

Advertorial
News

Best of: Spaghetti alle Vongole in Wien

Falstaff Food Favourites: Herbert Hacker auf der Suche nach den besten Adressen für Pasta mit Venusmuscheln.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Garnelen sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzenköche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

News

Yuu’n Mee – Nachhaltiges Seafood exzellenter Qualität

Unwiderstehlich natürlich und knackig im Biss: Wir verlosen zehn Yuu'n Mee Packages im Wert von je 30 Euro.

Advertorial