Shiitakepilze, Bohnencreme, Avocado

Die Pilze müssen drei Tage fermentieren.

© Thomas Ruhl

Die Pilze müssen drei Tage fermentieren.

© Thomas Ruhl

Für die Shitakepilze

Zutaten

300
g
Shitakepilze
3
g
Salz

Zubereitung

  1. Die Pilze salzen und in ein Weckglas geben. Den Deckel auflegen und mit Klarsichtfolie bespannen. Bei 32 °C im Excaliburtrockner (alternativ im Trockenautomat oder Backofen) 3 Tage fermentieren lassen. 
  2. Danach weiter im Kühlschrank lagern. Die Pilze im Glas immer wieder wenden.
  3. Den Sud als würzendes Element nehmen und die Pilze fein gehackt weiterverarbeiten.

Für die Bohnen

Zutaten

50
g
kleine weiße Bohnen
1
Knoblauchzehe
20
ml
Olivenöl
200
ml
Gemüsefond
1
Blatt
Salbei
200
ml
Milch
1/2
TL
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
Salz

Zubereitung

  1. Die Bohnen in Wasser über Nacht einweichen. Den Knoblauch im Öl anschwitzen und leicht salzen. Die Bohnen dazugeben, mit dem Gemüsefond auffüllen und einmal aufkochen lassen. 
  2. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C langsam schmoren lassen, den Salbei kurz vor Garende dazugeben. Die Bohnen sollen ganz weich sein. 
  3. Mit der Milch im Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten und fein passieren. Mit Orangenschale und Salz abschmecken.

Für die Garnitur

Zutaten

2
reife Avocados
1
Handvoll
Rapsblüten

Fertigstellen 

  1. Die Avocados vierteln und vom Kern lösen, die Schale abziehen. In gleich starke Spalten schneiden und kreisrund in einer Schale anrichten. 
  2. Das Bohnenpüree erhitzen und in der Mitte anrichten. Die Pilzwürfel erhitzen und in der Mitte anrichten.
  3. Den Pilzsud auf 60 °C erhitzen und in die Schale gießen. Mit Rapsblüten bestreuen und servieren.

TIPP

Die Temperatur, bei der die Shiitakepilze fermentiert werden, begünstigt das Wachstum wilder Hefen und nicht das der Milchsäurebakterien. Daraus ergibt sich auch der Geschmack des fertigen Produkts: Hier überwiegt nicht die Säure, sondern runde, leicht alkoholische Noten.

© Fackelträger Verlag

Fermentation
Heiko Antoniewicz, Michael Podvinec
Fotos: Thomas Ruhl  
Umfang: 256 Seiten 
Edition Fackelträger Verlag, Edition Port Culinaire 
ISBN 978-3-7716-4565-6

(aus dem Falstaff & Hogast Karriere Magazin 02/2016)

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Eierschwammerl Gulasch

VIDEO: Bei diesem vegetarischen Gulasch spielt das Eierschwammerl die Hauptrolle. Dazu werden Semmelknödel mit Rum serviert.

Rezept

Eierschwammerl Risotto mit Pfirsich

Julian Kutos hat Pilze gesammelt und kombiniert die frischen Pfifferlinge mit glasierten Pfirsichen.

News

Power Pilze: Kulinarik und Gesundheit

Ob als Alpenchampagner, gepoppte Pilzschwarte, und als Pulver – nicht nur in Asien sind Pilze mit medizinischen Effekten beliebt, auch in Österreich...

Rezept

Shoyu-zuke Pilze

Fermentierte Pilze verleihen beispielsweise Wok-Gerichten eine besondere Note.

News

Die »Pilzkiste«: Ein Projekt mit Nachhaltigkeit

Drei Grazerinnen mit einer einzigartigen Idee. Jasmin Kabir, Mercedes Springer und Nina Bercko züchten mitten in Graz urbane Austernpilze auf...

Rezept

Pilzstrudel mit buntem Salat

Wer viele Pilze sein Eigen nennen darf, der sollte zu diesem aromatischen Strudel von Constantin Fischer greifen.

News

Top 10: Rezepte mit Pilzen

Von einer klassischen Pasta e Funghi über ein herzhaftes Pilz-Risotto und ein saftiges Beiried mit Kräuterseitlingen bis hin zu einer mal etwas...

Rezept

Pilzbutter

Mit diesem Basisrezept lassen sich verschiedene Gerichte verfeinern – etwa gebratener Kürbis.

Rezept

Gratinierte Pilzkappen

Rezept von Christoph Wagner, aus dem posthum veröffentlichten Buch »Universität der Genüsse«.