Schlosserbuben mit aufgeschlagenem Sauerrahm

© Ian Ehm

© Ian Ehm

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten für die Zwetschken

Zutaten (6 Personen)

300
g
reife Zwetschken
3
EL
Kristallzucker
20
ml
Amaretto
1
TL
Zimt

Zutaten für den Backteig

Zutaten (6 Personen)

250
ml
Milch
50
ml
Öl
4
Eidotter
16
g
Vanillezucker
1
Prise
Salz
220
g
glattes Mehl
4
Eiweiß
50
g
Kristallzucker

Zutaten für den Sauerrahm

Zutaten (6 Personen)

100
ml
Schlagobers
1
Blatt
Gelatine (in kaltem Wasser eingeweicht)
200
g
Sauerrahm
2
EL
Staubzucker
1/2
Limette, gepresst

Zutaten zum Herausbacken

Zutaten (6 Personen)

300
ml
Butterschmalz
200
ml
Pflanzenöl
ISI-Sahnebereiter mit 1 Kapsel

Zubereitung:

  • Die Zwetschken entkernen und danach mit etwas Zucker und Amaretto vermischen. Marinieren lassen. Währenddessen den Backteig zubereiten: ⅔ der Milch mit Öl, Eigelb, Vanillezucker und Salz mischen. Das Mehl dazugeben und glattrühren.
  • Dann die restliche Milch hinzugeben und rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist – es soll wie ein sehr fester Palatschinkenteig sein. Für den aufgeschlagenen Sauerrahm die ausgedrückte Gelatine in wenig erhitztem Obers auflösen, dann mit allen Zutaten glattrühren, in die ISI-Flasche füllen und kühlstellen.
  • Das Eiweiß mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und sanft unter den Teig heben. Das Backfett auf 180 °C erhitzen – ein Tropfen Backteig soll darin in etwa 30 Sekunden goldgelb werden. Die Zwetschken einzeln mit einer Gabel aufspießen, im Teig wenden und nacheinander sachte ins Backfett geben. Goldgelb backen und mittels Schaumlöffel herausholen. Danach die Schlosserbuben auf einem Sieb oder auf Küchenkrepp abtropfen, etwas abkühlen lassen. Zucker und Zimt auf einem tiefen Teller vermischen, die gebackenen Zwetschken darin wälzen. Zum Servieren die Sauerrahm-Creme auf Teller spritzen und die Schlosserbuben dazusetzen.

So wird's gemacht

Blitzschnell lässt sich dieses Rezept mit dem Cooking Chef Gourmet von Kenwood zu Hause zubereiten.

www.kenwoodworld.com



ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Zwetschkentarte mit Mascarpone

Die ­Johannisbeeren verleihen der ­Tarte eine ­animierende Säure – sie wird aber auch ohne ganz verführerisch. Amaretto ist hingegen Pflicht, da die...

Rezept

Wiener Wäschemadln

Ein Wiener Wäschemadl ist ein frittierter Marillenknödel mit Marzipan Füllung. Julian Kutos hat das herrliche Rezept für euch.

Rezept

Weichseltascherl

Dieser Rezepttipp der Wiener Traditionsmanufaktur Staud’s eignet sich wunderbar als süß-fruchtige Hauptspeise.

Rezept

Flaumige Marillen-Buchteln

Ein Klassiker aus Großmutters Backstube, zubereitet mit luftigem Germteig.

Rezept

Topfenknödel gefüllt mit Weichsel-Konfitüre

Die limitierte Spezialität aus der Wiener Traditionsmanufaktur Staud's verleiht diesem Klassiker der Mehlspeisenküche das besondere Etwas.

Rezept

Rahmschmarren mit karamellisierten Birnen

Alain Weissgerbers Rahmschmarren sieht mindestens so eindrucksvoll aus wie Salzburger Nockerl, schmeckt aber viel spannender – und ist mit wenigen...

Rezept

Mohn Schupfnudeln mit Asiago

Ob bei Sonnenschein oder Regen: Schupfnudeln mit Mohn sind immer ein Genuss. Julian Kutos‘ Geheimzutat für cremigen Genuss: Asiago DOP.