Schalottentaschen

© Ingo Pertramer

Zwiebeltaschen

© Ingo Pertramer

Für den Kartoffelteig:

Zutaten

500
g
gekochte ausgekühlte Kartoffeln
50
g
flüssige Butter
2
Bio-Eier
Salz
Muskatnuss
180-200
g
Mehl und Mehl zum Arbeiten
Schalottenfüllung (siehe folgende Rezept)
Butterschmalz oder Olivenöl zum Braten
  • Falls rohe Kartoffeln verwendet werden, die Kartoffeln waschen und auf Meersalz im Backofen 1 Stunde bei 180 Grad (160 Grad Umluft) weich garen, herausnehmen und auskühlen lassen (nicht im Kühlschrank).
  • Die Kartoffeln pellen, die Schale anderweitig verwerten (z.B. für »Knusprige Kartoffelschalen« im Buch auf Seite 138). Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Butter, 1 Ei, etwas Salz und Muskat zu den Kartoffeln geben und vermengen. Mehl einarbeiten und den Teig sofort verarbeiten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ca. 5 mm dick ausrollen. Dabei immer wieder die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben. Aus dem Teig 5–8 cm große Kreise ausstechen.
  • Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen.
  • Auf jeden Teigkreis 1 EL Füllung geben. Das übrige Ei verquirlen, die Teigenden damit bestreichen und diese zu einem Halbmond zusammenklappen. Teigtaschen ca. 5 Minuten im kochenden Wasser garen. Dann herausnehmen, abtropfen lassen und in etwas Butterschmalz auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

TIPP

Kartoffelteig muss man immer rasch verarbeiten, weil dieser sonst Wasser zieht und sich nicht mehr gut verarbeiten lässt. Die Taschen können gut roh wie auch gekocht eingefroren und je nach Bedarf zubereitet werden.

Für die Schalottenfüllung:

Zutaten

4
Schalotten
20
g
Butter
2
Stiel(e)
Petersilie
1
Zweig
Majoran
20
ml
Madeira (portugiesischer Likörwein)
40
g
gekochte Kartoffel
30
g
Röstzwiebeln
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
  • Die Schalotten abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne oder Kasserolle erhitzen. Die Schalotten darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf kleiner bis mittlerer Stufe in ca. 10 Minuten leicht bräunlich braten.
  • Inzwischen Petersilie und Majoran waschen, trocken schütteln, Blättchen von Stielen und Zweig zupfen und fein schneiden.
  • Schalotten mit Madeira aufgießen und so lange leise köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verdunstet ist.
  • Die Kartoffel mit einer Gabel gut zerdrücken und mit den Schalotten vermengen.
  • Petersilie, Majoran und die Röstzwiebeln hinzufügen. Die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Restlos Glücklich

© Brandstätter Verlag

Buchtipp

Paul Ivić - Restlos glücklich
Klimafreundlich, nachhaltig, vegetarisch & vegan
Brandstätter Verlag
192 Seiten / €28,–
brandstaetterverlag.com/buch/restlos-gluecklich

 

Mehr zum Thema

Rezept

Hascheehörnchen

Ein österreichischer Klassiker aus dem neuen Kochbuch von Robert Letz: Wir verraten sein Rezept für köstliche Hascheehörnchen mit prominenter...

Rezept

Gefüllte Kalbskoteletts

Kalbskoteletts müssen dick geschnitten werden, damit sie saftig bleiben. Hier sorgt die Fülle aus Pistazien und Datteln für ein herrlich...

Rezept

Rahmschnitzel mit Pilzen

Diese pfeffrig-pilzigen Rahmschnitzel treffen jeden Geschmack und sind das perfekte Gericht für die Übergangszeit! Anja Auer verrät ihr köstliches...

Rezept

Steirisches Wurzelfleisch

Ein Klassiker der steirischen Hausmannskost. Das Wurzelfleisch wird mit Wurzelgemüse, Kren und frischen Kräutern angerichtet. Dazu passen...

Rezept

Gebratene Schleie mit Erdäpfel-Brunnenkresse-Salat und Trüffelmayonnaise

Spitzenkoch Lukas Nagl vom »Bootshaus« am Traunsee hat dieses feine Fischgericht für das Falstaff Kochbuch beigesteuert.

Rezept

Erdäpfelgulasch »My Style« von Thomas Dorfer

Dass der Spitzenkoch auch einfache Gerichte zubereiten kann, zeigt Thomas Dorfer vom »Landhaus Bacher« in Niederösterreich.

Rezept

Moscardini di Caorle marinati

Für dieses edle Gericht werden die für die venezianische Küche typischen Moschuskraken mit frittiertem Eidotter und Kartoffelcreme serviert.

Rezept

Kitz aus dem Wok nach Sichuan-Art

Der Geschmack von Kitz harmoniert wunderbar mit kräftigen chinesischen Aromen. Wir verleihen ihm hier ordentlich Schärfe mit Chili und Sichuanpfeffer.

Rezept

Braten vom Frischlingskarree in Kräuterkruste

Wir verleihen dem zarten Fleisch einen köstlich-grünen Touch mit frischen Kräutern.

Rezept

Großer Braten von der Keule

Saftig und zart – eine Keule vom nicht zu jungen Kitz ist der perfekte Frühlings­sonntagsbraten. Reste schmecken wunderbar im Sandwich!

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.