Ripperlknödel mit Paprika-Spitzkraut

© Eisenhut&Mayer für Servus

© Eisenhut&Mayer für Servus

Für die Ripperlmasse

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Schweinsripperl
100
g
Frühstücksspeck
100
ml
reduzierter Schweinsjus
2
Schalotten
je 10
g
Karotten, Gelbe Rüben, Knollensellerie
1
EL
gehackte Petersilie
3
EL
Butterschmalz
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für den Knödelteig

Zutaten (4 Personen)

400
g
mehlige Erdäpfel
100
g
Ricotta
4
Dotter von Freilandeiern
200
g
doppelgriffiges Mehl
40
g
Maisstärke
Salz
Pfeffer
Muskat
Butter zum Wälzen
Semmelbrösel zum Wälzen
Butterschmalz

Für das Paprika-Spitzkraut

Zutaten (4 Personen)

1
Spitzkraut
3
Schalotten
1
Knoblauchzehe
20
g
Butter
1
TL
Kümmel
1
TL
Senf
2
EL
edelsüßes Paprikapulver
1
EL
naturtrüber Apfelessig
1
TL
brauner Zucker
Salz
  1. Ripperl salzen, pfeffern und bei 170 °C Ober-/Unterhitze für ca. 1½ Stunden im Ofen weich garen. Sobald sich das Fleisch ganz leicht vom Knochen lösen lässt, sind die Ripperl perfekt gegart. Am besten löst man das Fleisch ab, solange es noch heiß ist.
  2. Gemüse (außer den Schalotten) schälen und in kleine Würfel schneiden. In gut gesalzenem Wasser blanchieren.
  3. Für die Ripperlmasse den Speck und die Schalotten würfeln und in Butterschmalz farblos anziehen lassen. Zum Schluss Jus, Gemüsewürfel und gehackte Petersilie mit dem zerkleinerten Ripperlfleisch vermengen und abschmecken.
  4. Für das Paprika-Spitzkraut das Kraut in Streifen schneiden. Zucker mit Butter karamellisieren, die gewürfelten Schalotten und Salz dazugeben.
  5. Kraut, Kümmel, Senf und fein gehackten Knoblauch mitdünsten, paprizieren, Apfelessig hinzufügen und alles so dünsten, dass das Kraut noch ein wenig Biss hat.
  6. Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel auf Meersalz im Ofen garen, schälen und passieren. Ricotta, Dotter, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren und zu den Erdäpfeln geben. Zum Schluss Maisstärke und Mehl unterrühren.
  7. Den Erdäpfelteig zu einer Rolle formen, Stücke abschneiden und fingerdick auswalken. Die Teigflecken mit der Fleischmasse gefüllt zu Knödeln formen. Knödel in zerlassener Butter und Semmelbröseln wälzen.
  8. Die Knödel in Butterschmalz herausbacken und mit dem Paprika-Spitzkraut servieren.

© Eisenhut&Mayer für Servus

Das Beste aus der Wirtshausküche
Erwin Werlberger
Servus, € 36,–
ISBN-13 9783710401541
www.servus-buch.at

Mehr zum Thema

News

Schwein im Fine Dining

Schweinefleisch hält Einzug in die Speisekarten der Haute Cuisine. Alte Rassen und hochwertige Qualität wecken das Interesse der Spitzenköche.

Rezept

Milchferkel-Racks mit Aprikosen

Daniel Humm ist der Chefkoch im besten Restaurant der Welt 2017: Seit 2006 kocht er im »Eleven Madison Park« in New York.

Rezept

Stifado vom Schwäbisch-Hällischen Eichelschwein

Rezept von Joannis Malathounis, Restaurant »Malathounis«, Kernen-Stetten im Remstal, Deutschland.

News

Hofer setzt auf Schweinefleisch mit Tierwohl-Garantie

Bessere Lebensbedingungen für Schweine und ein höherer Ertrag für Landwirte zeichnen die Marke FairHOF von Hofer aus.

News

Schwein gehabt: Spar sorgt sich um Tierwohl

Die Supermarkt-Riese verkauft ab sofort Schweinefleisch von Tann-Heimathöfen und trägt zur verantwortungsvollen Tierhaltung bei.

Rezept

Blunzengröstel

Mit der Urrasse Mangalitza beschäftigt sich Jürgen Schmücking in seinem Buch »A fette Sau. Mangalitza. Zucht und Geschichte, Fleisch und Gerichte.«...

Rezept

Krautfleisch

Dieses Krautgericht war den Tagen vorbehalten, an denen nicht gefastet werden musste - und das war anno dazumal gar nicht so oft der Fall ...

News

Schwein ist fein - Schweinefleisch aus Österreich

Schweinefleisch ist die beliebteste Fleischsorte der Österreicher. Nicht zuletzt wegen der Vielseitigkeit und der unkomplizierten Zubereitung, sondern...

Rezept

Spanferkelrücken auf jungem Kohl mit Saubohnen

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann verrät ein durch und durch schweiniges Rezept.