Rindsschmorbraten mit Bittergemüse

© Gaudenz Danuser, AT Verlag

Rindsschmorbraten mit eingelegten Perlzwiebeln und Bittergemüse

© Gaudenz Danuser, AT Verlag

Für den Rindsschmorbraten

Zutaten

6
Stück
Zwiebeln
2
Stück
Karotten
0,5
Stück
Knollensellerie
0,5
Stange
Lauch
1
Stück
Knoblauchzehe
1
kg
Rinderkeule
etwas
Salz
etwas
Öl zum Braten
10
Stück
Pfefferkörner
2
Stück
Lorbeerblätter
2
Zweig(e)
Thymian
1
Zweig(e)
Rosmarin
1
l
Rotwein
1
l
Geflügelfond
etwas
Maisstärke (Maizena)
kalte Butterwürfel, zum Binden

Für die Rotwein-Perlzwiebeln

Zutaten

500
g
frische Perlzwiebeln
etwas
Salz
100
g
Zucker
500
ml
trockener Rotwein
500
ml
Einlegefond
150
ml
Balsamicoessig
1
Stück
Lorbeerblatt
5
Stück
schwarze Pfefferkörner
2
Zweig(e)
Thymian

Für das karamellisierte Bittergemüse und die Bittersalate

Zutaten

12
Blätter
Cicorino (Radicchio)
6
Blätter
Cicorino trevisano
100
g
violetter Federkohl (Grünkohl)
60
g
Butter
12
Blätter
violetter Kohlrabi (ersatzweise junge Randenblätter oder feiner Rotkohl)
6
Stiel(e)
junger Amarant (ersatzweise junge Randenblätter oder feiner Rotkohl)
60
g
Puderzucker
20
ml
Marillenessig
100
ml
Balsamicoessig
etwas
Salz
etwas
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Für den Schmorbraten das Gemüse in walnussgrosse Würfel schneiden. Das  Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und etwas Raumtemperatur annehmen lassen, dann gut salzen und in einem tiefen Bräter in Öl rundherum scharf anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.
     
  • Nun das Gemüse im Bräter goldbraun anrösten. Die Gewürze und Kräuter zugeben und mit Rotwein ablöschen. Den Braten zurück in den Bräter geben und diesen mit Geflügelfond auffüllen, bis das Fleisch gut bedeckt ist. Zugedeckt bei 120 Grad Umluft etwa 3 Stunden garen. Von Zeit zu Zeit den Garzustand des Fleisches prüfen; es ist fertig gegart, wenn man ohne grossen Widerstand mit einer Fleischgabel hineinstechen kann und es leicht von der Gabel rutscht. Herausnehmen, auf einen Teller geben und mit Klarsichtfolie abdecken, damit es nicht austrocknet.
     
  • Den Schmorfond durch ein Sieb passieren und einkochen, bis eine kräftige  Sauce entsteht. Diese mit etwas Maisstärke binden, einige kalte Butterwürfel unter ständigem Rühren dazugeben und die Sauce sämig rühren. Zum Servieren den Braten in Scheiben schneiden und in der Sauce wieder  erwärmen.
     
  • Die Perlzwiebeln ungeschält in einen Topf geben, mit Wasser bedecken,  reichlich Salz dazugeben und das Wasser zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die Zwiebeln 5 Minuten im heissen Wasser stehen lassen, dann abgiessen, mit kaltem Wasser abspülen und mit einem kleinen Messer schälen.
     
  • Den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren, mit dem Rotwein ablöschen und diesen fast komplett einkochen, dann mit dem Einlegefond und dem Balsamico aufgiessen. Gewürze und Thymian dazugeben, einmal  aufkochen. Die Perlzwiebeln in sterilisierte Gläser füllen und mit dem heissen Fond bedecken. Im Backofen bei 100 Grad Dampf 15 Minuten dämpfen.
     
  • Für die Bittergemüse und -salate den Strunk der beiden Cicorino-Sorten  herausschneiden. Die Salate in die einzelnen Blätter zerlegen. Die  Federkohlblätter vom Stiel trennen.
     
  • Die Butter in einer heissen Pfanne schmelzen und leicht bräunen, alle Salat- und
    Kohlblätter dazugeben, den Puderzucker darübersieben und leicht  karamellisieren. Mit dem Essig ablöschen und diesen einkochen. Die  eingelegten Perlzwiebeln und einen Löffel von dem Einlegefond der Zwiebeln dazugeben. Kurz erwärmen, dann die Pfanne vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  • Anrichten: Die Bratenscheiben auf die Teller geben. Mit der Sauce überziehen. Die Salate und Gemüse sowie die Perlzwiebeln ringsherum auf dem Teller anrichten.

«Das karamellisierte, mit Essig abgelöschte Bittergemüse verleiht diesem deftigen Schmorgericht Komplexität und Eleganz. Es komplettiert das Geschmackspuzzle und schafft eine schöne Balance.»
Andreas Caminada


© Gaudenz Danuser, AT Verlag

Pure Freude
Meine einfache Küche 2.0

Andreas Caminada
Verlag: at Verlag
Umfang: 240 Seiten
ISBN: 978-3-03902-091-1
Preis: CHF 39.90
at-verlag.ch/Pure-Freude

Mehr zum Thema

Rezept

Schwäbisches Zwiebel-Roastbeef

Der Zwei-Sterne-Koch Hendrik Otto kreierte im Rahmen des KRUG x Pepper Projekts dieses Chili-inspirierte Rezept das wunderbar mit der KRUG Rosé 21ème...

Rezept

Roastbeef – Krautsalat mit Meerrettich – Espresso-Speck-Mayonnaise

Rezepttipp aus dem Buch »kochen.« von Stevan Paul.

Rezept

Japan: Sukiyaki-Donburi

Das japanische Gericht bereitet Sternekoch Alois Traint mit Rindfleisch, Tofu, Pilzen und einem pochierten Ei zu.

News

Der Kobe-Kult

In Japan ist Kobe Beef eine traditionelle Delikatesse. Längst ist das fettdurchzogene Fleisch weltberühmt. Aber was hat es mit all den Mythen, die...

Rezept

Carpaccio »Classico« wie in »Harry's Bar«

Den Klassiker Carpaccio zuhause ganz nah am Originalrezept zubereiten und servieren – wie in »Harry's Bar« in Venedig.

Rezept

Steirischer Rindfleischsalat

Gekochtes Fleisch, Käferbohnen, Kren und Kernöl finden bei diesem Austro-Klassiker zusammen.

Rezept

Picanha – Tafelspitz auf brasilianische Art

Tafelspitz auf dem Drehspieß – in Brasilien nichts ungewöhnliches. Anja Auer heizt dafür den Holzkohlegrill.

News

Alte Rasse »Wiener Kuh« wird wieder gezüchtet

Franz Radatz übernimmt die Patenschaft der, vom Aussterben bedrohten, »Wiener Kuh« im Tiergarten Schönbrunn.

Rezept

Filet Mignon vom Rind auf Mangold mit Mark

Spitzenkoch Patrick Zimmermann verrät in dem Kochbuch «Hans Stucki – Rezepte und Anekdoten» eines von Stuckis Lieblingsrezepten.

Rezept

Rindsfilet mit Jersey Blue

Spitzenkoch Othmar Schlegel und Käsepapst Rolf Beeler verraten mit welcher Wein-Käse-Kombination das Rindsfilet perfekt harmoniert.

Rezept

Rindstatar mit Sellerie und Estragonsenf

Tanja Grandits serviert ihr schlichtes aber edles Rindstatar gerne mit geröstetem Sauerteigbrot.

Rezept

Bœuf Bourguignon

Club Prosper Montagné präsentiert geschmortes Trunser Salers Rind in Rotweinsauce von Manuel Reichenbach.

Rezept

Gebeiztes Dry Aged Tomahawk mit Mango und Fenchel

Das Fleisch wird 48 Stunden roh mariniert und wird dadurch besonders aromatisch.

Rezept

Tartar vom Rinderfilet

Tartar vom Rinderfilet ist ein wahrer Küchen-Klassiker. Wir verraten ein köstliches Rezept von Mövenpick.

Rezept

Karotten-Mandel-Salat mit Rinderstreifen

Knackiges Gemüse trifft auf saftiges Rindfleisch – eine Kreation von Constantin Fischer.

News

Kobe Beef & Co in Südtirol

FOTOS: Otto Mattivi zeigt in seinem ­Steak-Restaurant »Hidalgo« was an fleischlichem Hedonismus möglich ist – inklusive Beef-Tasting.

Rezept

Geschmorte Backe vom Black Angus Beef / BBQ-Bourbon-Jus

Sternekoch Philipp Stein hat diesen Hauptgang auf die Aromen ausgewählter Premium-Whiskys der Rare Collection von Beam Suntory abgestimmt.

Rezept

Rinderfilet Rossini mit Pommes soufflées

Feinstes französisches Filet aus dem Kochbuch »Meine Bistro-Küche« von Alain Ducasse.

Rezept

Kalbsbries Rumohr von Martin Klein

Das Team des »Ikarus« interpretiert als Hommage an den großen Koch Eckart Witzigmann eines seiner bekanntesten Rezepte neu.

News

Biohof Labonca setzt sich für seltene Rinder ein

Der Bio-Pionier hat sich die Erhaltung der vom Aussterben bedrohten Bergschecke-Rinder auf die Fahne geschrieben.