Rehragout mit handgeschabten Spätzle

© Melina Kutelas / Brandstätter Verlag

© Melina Kutelas / Brandstätter Verlag

Für 5 – 6 Personen:

Zutaten

1
kg
Rehkeule (alternativ Rehschulter)
3
EL
Olivenöl
3
mittelgroße Zwiebeln
3
mittelgroße Knoblauchzehen
300
g
Karotten
3
EL
Tomatenmark
300
ml
Rotwein
1
Lorbeerblatt
5
Wacholderbeeren
10
schwarze Pfefferkörner
1
EL
Honig
abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
600
ml
Gemüsebrühe
Salz
50
ml
Sahne (nach Belieben)

Für die Spätzle:

Zutaten

700
g
Dinkelmehl, Type 630
1 ½
TL
Salz plus etwas mehr für das Kochwasser
1
Msp.
frisch geriebene Muskatnuss
6
Eier, Kl. M
1
TL
Olivenöl
50
g
Butter
50
g
Semmelbrösel (alternativ gemahlene Haselnüsse)

Zum Anrichten:

Zutaten

1
große Birne
Saft von ½ Zitrone
20
g
Butter

Das Rehfleisch parieren, das heißt die Rehkeule von Sehnen und Häuten befreien. Das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Alternativ das Rehfleisch vom Metzger küchenfertig vorbereiten lassen.

Die Fleischwürfel in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl marinieren. Die Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Karotten waschen, schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

In einem Schmortopf das restliche Olivenöl erhitzen. Das Wildfleisch in drei Portionen aufteilen. Die Portionen nacheinander im Schmortopf von allen Seiten bei starker Hitze anbraten, bis sie gut gebräunt sind. Das Fleisch herausnehmen und beiseitestellen. Im gleichen Bratenansatz die Karotten, die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, das Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Mit etwas Rotwein (ca. 100 ml) ablöschen, den Wein einkochen lassen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen. Das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren, die Pfefferkörner, den Honig und die Zitronenschale hinzufügen.

Mit der Gemüsebrühe auffüllen und mit dem Salz würzen. Das Rehragout dazugeben und ca. 2 Stunden im geschlossenen Topf bei milder Hitze schmoren lassen, bis das Fleisch schön zart ist. Das Lorbeerblatt entfernen, die Sauce nochmals abschmecken und nach Belieben mit der Sahne verfeinern.

Für den Spätzleteig das Mehl, das Salz und den Muskat in eine Rührschüssel geben. Die Eier, 150 ml Wasser und das Öl hinzufügen und den Teig mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgerätes 10–15 Minuten kneten, bis ein glatter, glänzender Teig entsteht. Den Teig abgedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Ein abgeflachtes Spätzleholzbrett mit Wasser befeuchten und einen Teil des Teiges dünn darauf verteilen. Mit einem Spätzleschaber oder mit einem langen, breiten Messer dünne Teigstreifen in das kochende Salzwasser »schaben«. Dabei das Messer ab und zu in das kochende Salzwasser tauchen. Wenn die Spätzle an die Oberfläche steigen, sind sie gar und können mit einem Schaumlöffel herausgenommen werden. Alle Spätzle genauso herstellen und in einer Schüssel warmhalten. In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Semmelbrösel dazugeben, kurz anrösten und danach über die Spätzle geben.

Zum Anrichten die Birne mit dem Kerngehäuse längs in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft marinieren. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Birnenscheiben von jeder Seite kurz anbraten. Das Rehragout auf vorgewärmten Tellern mit der Birne anrichten. Die handgeschabten Spätzle dazu reichen.

TIPP

Das Rehragout und auch die Spätzle lassen sich schon am Vortag zubereiten. Die Spätzle auf einem Backpapier ausbreiten, damit sie nicht zusammenkleben und zum Servieren in einer Pfanne mit etwas Butter kurz erwärmen.


Weihnachten – Rezepte für die schönste Zeit des Jahres, Buchcover

© Brandstätter Verlag

Theresa Baumgärtner | Melina Kutelas | Clare Melinsky
Weihnachten – Rezepte für die schönste Zeit des Jahres
Brandstätter Verlag
240 Seiten, € 30,–
ISBN 978-3-7106-0332-7
www.brandstaetterverlag.com

Mehr zum Thema

Rezept

»Alpen treffen Me(e)hr«-Brot

Belegtes Brot Deluxe: Mit Calamaretti aus dem Ofen, Spinat, Kohl, Kräutern und Avocado-Dipp.

Rezept

Reistopf mit Miesmuscheln

Zu diesem Gericht ließ sich Constantin Fischer von der spanischen Paella inspirieren.

Rezept

Schweinenacken mit Bärlauch und Kohl

Den ersten Bärlauch der Saison verarbeitet Constantin Fischer in diesem Rezept. Dazu gibt’s ein fruchtiges Mango-Chutney.

Rezept

Huftsteak mit Romanesco und Pimientos de Padrón

Während das Fleisch im Ofen langsam gart, werden die Pimientos de Padrón geräuchert und zu einer Salsa verarbeitet.

Rezept

Cacio e Pepe Macaroni and Cheese

Wolfgang Puck serviert dieses Gericht bei der Oscars-Verleihung 2020.

Rezept

Gemüselasagne

Low Carb und vegetarisch: Constantin Fischer schichtet verschiedenste Gemüsesorten und Kichererbsen gemeinsam mit Feta und Tomatensauce.

Rezept

»Herzhaftes« Rotkraut

Zum geschmorten Rinderherz werden weiße Polenta und Rotkraut kombiniert. Außerdem gibt es dazu eine Apfel-Senfsauce und Kräutergelee.

Rezept

Hüfte vom Kalb mit Schwarzwurzeln und Parmesan

Die Schwarzwurzeln werden zum Salat verarbeitet, dazu gibt’s aromatisches Pesto und Parmesan-Cracker.

Rezept

Tomaten-Bohnengemüse mit Chorizo und Garnelen

Die würzige Eintopf-Variation wird mit spanischer Paprika-Wurst und Meeresfrüchten zubereitet.

Rezept

Rosa gebratener Rindernacken

Zum Fleisch werden Chips von der gelben Rübe, Balsamico-Zwiebeln, Pilze und Radicchio Treviso kombiniert.

Rezept

Spider-Steak mit Mostsauce und Roten-Rüben-Ravioli

Dieser Cut gilt als besonders aromatisch und kraftvoll – Rezepttipp von Christof idakovich aus dem Kochbuch »medium rare«.

Rezept

Mangoldrolle mit Garnelen

Die Meeresfrüchte packt Constantin Fischer in eine Rolle aus buntem Mangold. Dazu gibt's ein Wachtelspiegelei.

Rezept

Ente mit Fenchel und Shiitake-Pilzen

Für das besondere Etwas sorgen bei diesem Gericht Chips aus frittierten Mandelschalen und Kohlrabischaum.

Rezept

Gamsrücken mit Apfelmus-Kren

Zu dem zart gebratenen Gamsrücken mit Apfelmus-Kren empfiehlt Constantin Fischer Speckfisolen und Püree.

Rezept

Ananas-Curry mit Garnelen

Würzig-exotisch geht's bei Constantin Fischer mit dieser Kreation zu.

Rezept

Flank Steak vom Kalb

Zum im Butter gebratenen Flank Steak serviert Constantin Fischer Gemüsevariationen von roter Rübe, Chicoree und Grünkohl.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.