Prosecco-marinierte Truthahnbrust mit Rosenkohl und Speck

© 2018 Chris Court, Ben Dearnley, William Meppem, Con Poulos, Anson Smart, AT Verlag

Prosecco-marinierte Truthahnbrust mit Rosenkohl und Speck

© 2018 Chris Court, Ben Dearnley, William Meppem, Con Poulos, Anson Smart, AT Verlag

Ergibt 4–6 Portionen

Zutaten

75
g
Steinsalz
45
g
hellbrauner Zucker
2
Zweige
Estragon
1
Bund
Thymian (ca. 12 Zweige)
1
Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten
1 1/4
l
Wasser
750
ml
Prosecco
2
Truthahnbrüste (à 1,5 kg), mit Haut
1
EL
Olivenöl extra vergine
Meersalz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
350
g
Speck oder Bacon, klein gewürfelt
500
g
Rosenkohl, halbiert
1/2
Bund
Thymian (ca. 6 Zweige)

Für die Zitronen-Knoblauch-Butter

Zutaten

100
g
weiche Butter
1
Knoblauchzehe, gepresst
1
TL
fein abgeriebene Zitronenschale

Salz, Zucker, Estragon, Thymian, Zitronenscheiben und 500 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und unter Rühren das Salz auflösen. Etwas abkühlen lassen und den Sud in einen großen reaktionsneutralen (siehe Tipp) Behälter (5 l Fassungsvermögen) abseihen. Den Prosecco und das restliche Wasser dazugießen. Mit den Fingern behutsam die Haut vom Brustfleisch lösen. Dann die Brustfilets vorsichtig mit der Hautseite nach unten in den Sud legen. Zugedeckt 2 Stunden kalt stellen (nicht länger!).

Für die Zitronen-Knoblauch-Butter die Butter mit Knoblauch und Zitronenschale gut verrühren.

Das Fleisch aus dem Sud nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen; den Sud wegschütten. Die Zitronen-Knoblauch-Butter zwischen Haut und Fleisch verteilen.

Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Brustfilets salzen und pfeffern. Die Filets nacheinander mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und von jeder Seite 4 Minuten goldbraun braten. Nun beide Brustfilets mit der Hautseite nach oben in die Pfanne legen. Die restlichen 250 ml Wasser hinzufügen und das Fleisch zugedeckt 20 Minuten schmoren, bis es durchgegart ist. Aus der Pfanne nehmen und lose mit Alufolie bedeckt ruhen lassen. Den Bratfond aus der Pfanne abgießen und beiseitestellen.

Die Pfanne auswischen und darin den Speck 4 Minuten goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne auf hoher Stufe den Rosenkohl unter Rühren 1 Minute scharf anbraten. Den zusätzlichen Thymian und den beiseitegestellten Bratfond hinzufügen und 2 Minuten einkochen.

Den Truthahn mit dem Rosenkohl und dem Speck servieren.

TIPP

Reaktionsneutrale Materialien sind Glas, Kunststoff und Edelstahl.


Donna Hay Weihnachten festlich genießen

© AT Verlag

Donna Hay
Weihnachten festlich genießen
AT Verlag, at-verlag.ch
ISBN: 978-3-03902-044-7
240 Seiten, € 30,80

Mehr zum Thema

Rezept

Krautfleckerl

Harald Brunner, Chefkoch des »Spittelberg«, verrät im Video sein Krautfleckerl-Familienrezept.

Rezept

Amur-Karpfen

Amur aus österreichischer Qualitätszucht ist ein unglaublich feiner, zart blätternder, weißfleischiger Fisch – und ein Vegetarier noch dazu! Das...

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Knusprige Chicken Wings

Dank unser dreier köstlicher Dipsaucen, muss man die Chicken Wings im Vorhinein nicht marinieren.

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Ragout vom Wildschwein

Gin ist nicht nur als Spirituose in Cocktails Kult. Auch in der Küche kann sein herrliches Aroma wahre Wunder wirken. Kombiniert mit Wild ist er...

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.