Powidl-Buchteln

© Stine Christiansen

Powidl-Buchteln

© Stine Christiansen

Zutaten für die Buchteln

Zutaten (6 Personen)

500
g
Mehl
250
ml
Milch
1
Würfel frische Germ oder 1 Packung Trockenhefe
30
g
Zucker
1
Vanilleschote
Abrieb einer Biozitrone
1
EL
Sojasauce, natürlich gebraut
2
Eier
200
g
Buter, zimmerwarm
Staubzucker
150g Powidl

Zutaten für die Vanillesauce

Zutaten (6 Personen)

500
ml
Schlagobers
500
ml
Milch
1
TL
Sojasauce, natürlich gebraut
1
Vanilleschote
100
g
Feinkristallzucker
12
Eigelb
  1. Für die Buchteln das Mehl in die Rührschüssel einer Küchenmaschine sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch leicht erwärmen. Die Germ zerbröseln, mit etwas Zucker und 50 Milliliter lauwarmer Milch vermengen. In die Mulde schütten. Etwas Mehl vom Rand auf die Flüssigkeit häufeln. Zudecken und an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen.
  2. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Die Zitronenschale fein abreiben. Restlichen Zucker, restliche Milch, Sojasauce, Vanillemark und Zitronen-abrieb in die Rührschüssel geben. Mit den Knethaken der Maschine verrühren, dann nach und nach die Eier zugeben. 120 Gramm Butter zugeben und zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
  3.  Währenddessen für die Sauce Obers, Milch und Sojasauce in einen Topf geben. Die -Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen, zugeben, verquirlen und einmal aufkochen. Zucker und Eigelb mit dem Handmixer schaumig schlagen. Die heiße Vanillemilch zur Eimischung gießen, dabei ständig mit einem Schneebesen umrühren, damit sie nicht flockt. Zurück in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis die Sauce dicklich wird. Nicht kochen! Zum Schluss durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
  4. Für die Buchteln das Backrohr auf 200 °C vorheizen, die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf gut durchkneten, zu einer Rolle formen und in 24 gleich große Stücke schneiden. Jedes Stück auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit -etwas Mehl bestäuben, rund ausrollen, ½ Teelöffel Powidl daraufsetzen, den Teig über der Marmelade zu runden Buchteln zusammendrücken und zwischen den Handballen rund formen.
  5. Die restliche Butter schmelzen und eine passende Auflaufform (ca. 30 x 25 Zentimeter) dünn mit flüssiger Butter aus-pinseln. Die Buchteln in der Butter wälzen und mit den zusammengedrückten Seiten nach unten nebeneinander in die Form -setzen. Mit der restlichen Butter bepinseln, abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Dann im Rohr auf der mittleren Schiene
  6. 35 bis 40 Minuten backen. Herausholen, etwas abkühlen lassen, mit Staubzucker bestäuben und lauwarm mit der Vanillesauce servieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Sauerrahmschmarrn

Spitzenkoch Walter Leidenfrost zeigt vor, wie man die klassische Mehlspeise ganz einfach selbst zu Hause nachkochen kann.

Rezept

Mohnnudeln

In diesem Rezept wird die ganze Herrlichkeit der Wiener Mehlspeisküche offenbar. Aus denkbar bescheidenen Zutaten wird eine Delikatesse höchsten...

Rezept

Schupfnudeln mit Apfelkompott

Klassiker der österreichischen Mehlspeisenküche, zubereitet von Hubet Wallner vom Kärntner Spitzenrestaurant »See Restaurant Saag«.

Rezept

Traditionelle Palatschinken

Karl und Rudi Obauer zeigen wie die Palatschinken mit Pignoli-Mohn-Butter gelingen.

Rezept

Zwetschkentarte mit Mascarpone

Die ­Johannisbeeren verleihen der ­Tarte eine ­animierende Säure – sie wird aber auch ohne ganz verführerisch. Amaretto ist hingegen Pflicht, da die...

Rezept

Wiener Wäschemadln

Ein Wiener Wäschemadl ist ein frittierter Marillenknödel mit Marzipan Füllung. Julian Kutos hat das herrliche Rezept für euch.

Rezept

Weichseltascherl

Dieser Rezepttipp der Wiener Traditionsmanufaktur Staud’s eignet sich wunderbar als süß-fruchtige Hauptspeise.

Rezept

Nussschmarren mit Birnenkompott & Holler

Herbstliche Mehlspeisenkreation mit fruchtig-herber Note.

Rezept

Topfenknödel gefüllt mit Weichsel-Konfitüre

Die limitierte Spezialität aus der Wiener Traditionsmanufaktur Staud's verleiht diesem Klassiker der Mehlspeisenküche das besondere Etwas.

Rezept

Rahmschmarren mit karamellisierten Birnen

Alain Weissgerbers Rahmschmarren sieht mindestens so eindrucksvoll aus wie Salzburger Nockerl, schmeckt aber viel spannender – und ist mit wenigen...

Rezept

Mohn Schupfnudeln mit Asiago

Ob bei Sonnenschein oder Regen: Schupfnudeln mit Mohn sind immer ein Genuss. Julian Kutos‘ Geheimzutat für cremigen Genuss: Asiago DOP.