Pongauer Kassuppe mit geröstetem Speckbrot

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten für die Kassuppe

Zutaten (4 Personen)

150
g
Sauerkas (Graukäse)
100
g
Almkas (reiferer Schnittkäse)
1
klein gehackte Zwiebel
etwas
Butterschmalz
1-2
Zehen
Knoblauch (je nach Geschmack)
1/2
l
Bouillon (Rindsuppe – entfettet)
1/4
l
Märzenbier (je nach Geschmack – ergibt eine zusätzliche »alpine« Geschmacksnote)
1
mittelgroßer Erdapfel, in Scheiben geschnitten (zur Bindung – kann auch mit Maizena usw. etwas gebunden werden)
2-3
EL
Sauerrahm
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Kümmel

Zubereitung:

  • Die gehackte Zwiebel in etwas Butterschmalz gut anschwitzen, mit der entfetteten Rindsbouillon aufgießen. Anschließend den rohen Erdapfel und den Knoblauch hinzugeben und ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Erdäpfelscheiben weich sind.
  • Den zuvor in Würfel geschnittenen Käse dazugeben und in der köchelnden Suppe völlig auflösen. Öfter umrühren, da die Suppe sonst leicht anbrennt.
  • Gut mixen oder durch ein Sieb streichen.
  • Mit wenig Salz (der Käse hat selber reichlich Salze), Pfeffer, Kümmel und eventuell Muskatnuss abschmecken, abschließend mit dem Sauerrahm verfeinern.
  • In vorgewärmten Suppentellern anrichten.

Zutaten für das geröstete Speckbrot

Zutaten (4 Personen)

150
g
Bauernspeck, in sehr kleine Würfel geschnitten
1-2
Schnitten kräftiges Bauernbrot (ideal ist eine Sorte mit Sauerteig), in sehr kleine Würfel geschnitten
etwas
gehackte Petersilie (im Frühjahr Bärlauch oder andere Kräuter)

Zubereitung:

  • Den Speck in Butterschmalz knusprig anrösten, das Bauernbrot dazugeben und gleichmäßig durchbraten. Es sollte alles schön knusprig sein.
  • Die Petersilie einstreuen, kurz schwenken und gleich in der Suppe nett anrichten.
  • Nach Belieben: Das Bratenfett für einen stärkeren Geschmack hinzugeben und mit Kräuterblüten verzieren.

TIPP

Weintipp: St. Peter Stiftskulinarium

2010 Grüner Veltliner Engabrunner Stein
Bernhard Ott, Feuersbrunn

2010 stellte Österreichs Winzer vor große Herausforderungen. Wurden sie, wie in diesem Fall, gemeistert, dürfen wir uns über ganz große Weine freuen: Die Reifezeit in der Flasche macht aus diesem ursprünglich würzigen, mit knuspriger Säure ausgestatteten Langstreckenläufer einen harmonisch-druckvollen Veltliner, der mit seiner Finesse und burgundischen Eleganz begeistert.

www.ott.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special »Stille Nacht«
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gitzileber mit Ziegenfrischkäse, Mais und Molkenzuckerkaramell

Andreas Caminada aus dem »Schloss Schauenstein« beweist, dass sich die einfachsten Zutaten auf hohem Niveau in ausgefalle Kombinationen integrieren...

Rezept

Ris de Veau à la Grenobloise

Der französische Klassiker – Kalbsbries auf Grenobler Art – ists ein herrliches Beispiel für die wichtige Rolle der Zitrusfrüchte in der salzigen...

Rezept

Flan di Spinaci con Fonduta

Klassisch, piemontesisch, gut – so schnell kann aus Spinat ein aufregendes Geschmackserlebnis werden.

Rezept

Eigelb mit Tomme-Fleurette-Sauce und Feldsalat

Club Prosper Montagné präsentiert eine modern interpretierte Haute Cuisine mit französischem Charme von Laurent Eperon.

Rezept

Sanft in Butter gebratener Spargel mit Birne und Sauerklee

Spargel als delikate Souplesse: Koch-Star Alain Passard serviert ihn nicht mit schwerer Sauce Hollandaise, sondern mit Birnen und Sauerklee.

Rezept

Mousse vom Adelbodner Alpkäse mit Hirschtrockenwurst

Björn Inniger vom Restaurant «Alpenblick» im Schweizer Adelboden zeigt, was man aus Alpkäse machen kann.

Rezept

Graumohn Soufflé

Das Graumohn Soufflé wird mit Heidelbeerröster, Griechisches Joghurt, Kürbiskernkrokant sowie Kürbiskern serviert.

Rezept

Brathuhn

Dieses Rezept von AMA macht das Brathuhn richtig knusprig.

Rezept

Blanquette von der Pfauengeiss

Club Prosper Montagné präsentiert eine exquisite Kreation von Albi von Felten.