Pizza mit Räucherlachs und Kaviar

© Wolfgang Puck

© Wolfgang Puck


Für 4 Pizzas, Durchmesser: 20 cm


Pizzateig

Zutaten

1
Pk.
Trockenhefe oder frische Hefe
1
TL
Honig
240
ml
warmes Wasser (ca. 45 °C)
720
g
Universalmehl
1
TL
koscheres Salz
1
Olivenöl Extra Vergine und etwas zusätzliches Öl zum Bepinseln

Belag

Zutaten

450
g
Räucherlachs, hauchdünn geschnitten
60
ml
Olivenöl Extra Vergine
1
mittelgroße rote Zwiebel in Julienne geschnitten
1/4
Bund
Dill, gehackt; und 4 kleine Zweige zur Dekoration zurückbehalten
240
ml
Sauerrahm oder Crème fraîche
Frisch gemahlener Pfeffer
4 gehäufte
EL
Goldener Kaviar (alternativ: Saiblingskaviar)
4 gehäufte
EL
schwarzer Kaviar

Den Honig und die Hefe mit 60 ml warmem Wasser in einer Schüssel auflösen. 

Den Knethaken in die Küchenmaschine geben und dann Mehl und Salz miteinander vermischen. Das Öl, die Hefe-Mischung und das restliche Wasser untermengen und langsam ca. 5 Minuten lang kneten, bis der Teig sich vom Rand der Schüssel löst.

Den Teig auf eine saubere Arbeitsfläche geben und noch 2 bis 3 Minuten mit den Händen durchkneten. Der Teig sollte sich weich und geschmeidig anfühlen. Den Teig mit einem sauberen, feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen (idealerweise mit Pizzastein) auf mittlerer Schiene 30 Minuten auf 260 °C vorheizen.


Den Teig in vier Kugeln teilen. Jede sollte zirka 170 g wiegen. Die Ränder der Kugeln leicht nach unten und an der Unterseite in die Mitte ziehen. Vier- bis fünfmal wiederwohlen bis sich ein runder weicher Ball geformt hat. Die Teigkugel anschließend auf einer nicht bemehlten Fläche mit den Händen so lange rollen bis sich eine einheitliche Kugel geformt hat. Die Teigkugeln dann erneut unter einem feuchten Tuch 20 bis 25 Minuten gehen lassen. Wollen Sie den Teig vorbereiten, können Sie ihn zu diesem Zeitpunkt in Frischhaltefolie einwickeln und bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Zubereitung der Pizzas die Teigkugel in Mehl wälzen, das überschüssige Mehl abklopfen und den Teig dann auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen bis er einen Durchmesser von 20 Zentimetern hat. Der Rand sollte dabei etwas dicker sein als das Innere der Pizza.

Die Teigfladen auf einem leicht mit Mehl bestreuten Holzbrett platzieren. Die gesamte Pizza außer den Rand mit Olivenöl bestreichen und die roten Zwiebelstreifen darauf verteilen. Die Pizzas dann (am Pizzastein) 8 bis 12 Minuten backen bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat.

Den Dill mit dem Sauerrahm bzw. der Crème fraîche verrühren und das Ganze dann mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die Pizzas auf vorgewärmte Pizzateller geben und mit der Creme bestreichen. Den Lachs sowie den Kaviar dekorativ auf der Pizza verteilen, diese in vier Teile schneiden und sofort servieren.


Rezept © Wolfgang Puck

Mehr zum Thema

News

Kult-Pizzeria »Riva« hat neues Lokal in Wieden

»Favorita« nennt Alessandro d´Ambrosio die neue Pizzeria am Beginn der Wiener Favoritenstraße.

News

Alla Salute: Pizza die alle vertragen

Die neue Pizzeria im 6. Wiener Gemeindebezirk backt gluten- und laktosefrei.

News

Die beliebtesten Pizzerien Österreichs sind gekürt

In Wien teilen sich »Regina Margherita« und »L'Autentico« den Sieg, in den Bundesländern gewinnt das steirische »La Corte«.

Rezept

Filoteigpizza

Zwei schnelle und geschmackvoll belegte Pizza-Variationen mit Filoteig, Ziegenkäse und Speck.

News

Falstaff sucht die beliebteste Pizzeria

Die Nominierungsphase hat begonnen: Schlagen Sie jetzt Ihre Lieblingspizzeria vor, damit sie im Anschluss auch ins Voting kommt!

News

Die beliebtesten Pizzerien in Österreich sind gekürt!

Die Bundesland-Gewinner stehen fest: Alle Sieger im Überblick. Über 50.000 Stimmen wurden abgegeben.