Pikanter Kürbisrisotto mit gebratenem Karpfen

Kürbisrisotto mit Karpfen

Herbert Lehmann

Kürbisrisotto mit Karpfen

Herbert Lehmann

Für den Risotto

Zutaten (4 Personen)

350
g
Risotto-Reis (Carnaroli)
450
g
Risotto-Reis (Carnaroli)
1
l
Gemüsebrühe (oder, wenn vorhanden: Fumet von Süßwasserfischen)
200
ml
trockener Weißwein
3-4
Schalotten, geschält und fein gehackt
1
Knoblauchzehe, geschält und gehackt
1
grüne Chilischote, entkernt und fein gehackt
1,5
TL
Harissa (oder 1 TL Ingwerwurzel)
Muskatnuss, frisch gerieben (nach Belieben)
1,5
EL
Zitronensaft (oder Einlegewasser von Salzzitronen)
2,5
EL
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für den Karpfen

Zutaten (4 Personen)

500
g
Karpfen (küchenfertige Karpfenfilets)
Zitronensaft
Salz
Mehl zum Wenden
Öl zum Braten
  • Das Kürbisfleisch grob würfeln und in der Brühe weich­kochen, dann abseihen und die Brühe auffangen. Das Kürbisfleisch fein pürieren und durch ein Sieb streichen, die Brühe auf den Herd stellen und warmhalten.
  • Die fein gehackten Schalotten und die Knoblauchzehe in 3 bis 4 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig werden lassen, dann den Reis dazugeben und mit einem Holzlöffel unter die Schalotten mischen, bis alle Körner glänzen. Hitze erhöhen und den Reis mit Weißwein ablöschen, den Wein einkochen lassen, dann einen Schöpfer heiße Brühe dazugeben. Die Brühe wieder einkochen lassen und unter ständiger Zugabe von Brühe auf mittlerer Flamme einen Risotto kochen (man wird nicht die gesamte Brühe benötigen). Nach etwa 15 Minuten kommt die Chilischote dazu, nach 20 bis 25 Minuten wird das Kürbisfleisch unter den Risotto gerührt. Der Reis sollte gar sein, aber innen noch einen bissfesten Kern aufweisen. Den Risotto vom Herd nehmen und mit frischer Butter verfeinern. Dann mit reichlich frisch gehacktem Koriandergrün, Harissa (oder mit 1 TL Ingwerwurzel), Zitronensaft, Muskatnuss, Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken und noch zwei Minuten ohne Flamme rasten lassen. Karpfen: Geschröpfte Karpfenfilets salzen und mit Zitronensaft beträufelt 30 Minuten rasten lassen. Danach die Karpfen­filets rundherum mehlieren und anschließend in Fett schwimmend beidseitig goldbraun und knusprig ­ausbacken.

 

Anrichten

 

  • Risotto auf vier vorgewärmte Teller verteilen und jeweils ein Karpfenfilet darauflegen. Mit frischem Koriandergrün und evtl. einer aufgeschnittenen Salz-Zitrone garnieren.



Aus Falstaff Nr. 07/2010

TIPP

Dieses Risotto kann man mit knusprig frittierten Kürbis-Chips garnieren, die mit Salz, geriebener Muskatnuss, etwas gemahlenem Kreuzkümmel und scharfem Paprika gewürzt werden.

Mehr zum Thema

Rezept

Eingebrannte Fisolen mit Häferlsterz

Ein einfaches Traditionsgericht aus dem östlichen Weinviertel.

Rezept

Amur-Karpfen

Amur aus österreichischer Qualitätszucht ist ein unglaublich feiner, zart blätternder, weißfleischiger Fisch – und ein Vegetarier noch dazu! Das...

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Rollbraten mit Kohl und Zwetschken

Nicht nur an der Bar glänzt Gin mit seinem Geschmack: Im Rollbraten sorgt er mit seinen angenehmen Wacholder-Aromen für das besondere Etwas.

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Hummersalat, rotes Curryeis und Longan

Sutcharitchan mariniert das Hummerfleisch mit einem Thai-Dressing und serviert dazu Litschischaum.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.