Pikanter Kürbisrisotto mit gebratenem Karpfen

Kürbisrisotto mit Karpfen

Herbert Lehmann

Kürbisrisotto mit Karpfen

Herbert Lehmann

Für den Risotto

Zutaten (4 Personen)

350
g
Risotto-Reis (Carnaroli)
450
g
Risotto-Reis (Carnaroli)
1
l
Gemüsebrühe (oder, wenn vorhanden: Fumet von Süßwasserfischen)
200
ml
trockener Weißwein
3-4
Schalotten, geschält und fein gehackt
1
Knoblauchzehe, geschält und gehackt
1
grüne Chilischote, entkernt und fein gehackt
1,5
TL
Harissa (oder 1 TL Ingwerwurzel)
Muskatnuss, frisch gerieben (nach Belieben)
1,5
EL
Zitronensaft (oder Einlegewasser von Salzzitronen)
2,5
EL
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für den Karpfen

Zutaten (4 Personen)

500
g
Karpfen (küchenfertige Karpfenfilets)
Zitronensaft
Salz
Mehl zum Wenden
Öl zum Braten
  • Das Kürbisfleisch grob würfeln und in der Brühe weich­kochen, dann abseihen und die Brühe auffangen. Das Kürbisfleisch fein pürieren und durch ein Sieb streichen, die Brühe auf den Herd stellen und warmhalten.
  • Die fein gehackten Schalotten und die Knoblauchzehe in 3 bis 4 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig werden lassen, dann den Reis dazugeben und mit einem Holzlöffel unter die Schalotten mischen, bis alle Körner glänzen. Hitze erhöhen und den Reis mit Weißwein ablöschen, den Wein einkochen lassen, dann einen Schöpfer heiße Brühe dazugeben. Die Brühe wieder einkochen lassen und unter ständiger Zugabe von Brühe auf mittlerer Flamme einen Risotto kochen (man wird nicht die gesamte Brühe benötigen). Nach etwa 15 Minuten kommt die Chilischote dazu, nach 20 bis 25 Minuten wird das Kürbisfleisch unter den Risotto gerührt. Der Reis sollte gar sein, aber innen noch einen bissfesten Kern aufweisen. Den Risotto vom Herd nehmen und mit frischer Butter verfeinern. Dann mit reichlich frisch gehacktem Koriandergrün, Harissa (oder mit 1 TL Ingwerwurzel), Zitronensaft, Muskatnuss, Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken und noch zwei Minuten ohne Flamme rasten lassen. Karpfen: Geschröpfte Karpfenfilets salzen und mit Zitronensaft beträufelt 30 Minuten rasten lassen. Danach die Karpfen­filets rundherum mehlieren und anschließend in Fett schwimmend beidseitig goldbraun und knusprig ­ausbacken.

 

Anrichten

 

  • Risotto auf vier vorgewärmte Teller verteilen und jeweils ein Karpfenfilet darauflegen. Mit frischem Koriandergrün und evtl. einer aufgeschnittenen Salz-Zitrone garnieren.



Aus Falstaff Nr. 07/2010

TIPP

Dieses Risotto kann man mit knusprig frittierten Kürbis-Chips garnieren, die mit Salz, geriebener Muskatnuss, etwas gemahlenem Kreuzkümmel und scharfem Paprika gewürzt werden.

Mehr zum Thema

Rezept

Drachenkopf mit Dinkel und Spinat

Während der aromatisch mit Zitrus marinierte Fisch im Ofen gart, bereitet Constantin Fischer die Beilagen vor.

Rezept

Steinbutt mit Basilikum-Jus

Der Plattfisch wird im Ganzen gegart und mit kleinen Karotten und Ziest kombiniert.

Rezept

Carne Asada

Carne Asada heißt schlicht »gegrilltes Fleisch« und ist so etwas wie das Nationalheiligtum Argentiniens. Ganz besonders zu Weihnachten wird Fleisch...

Rezept

Kapaun in der Blase

Servieren Sie dieses Jahr etwas ganz Besonderes zu Weihnachten: Kapaun in der Blase von Max Stiegl vom »Gut Purbach«.

Rezept

Croustade de Canard

Severin Corti zeigt, wie man die Reste vom weihnachtlichen Festmahl auf ungewöhnliche Art und Weise verwertet.

Rezept

Beiried mit Apfel und Rettich

Während das Fleisch im Ofen gar zieht, bereitet Constantin Fischer einen Apfel-Rettich-Salat zu. Für den Farbklecks sorgt ein Rucola-Pesto.

Rezept

Ente mit Traubenmost, Bergpfeffersauce und Granatapfel-Apfelkompott

Heinz Otto Wehmann aus dem »Landhaus Scherrer« zaubert zu Weihnachten eine krosse Ente mit süßen Beilagen auf den Tisch.

Rezept

Ente mit Kartoffel-Semmelknödel

Die Ente wird in Rotwein und Zirbenschnaps saftig gegart, als Beilage serviert Constantin Fischer Knödel mit Tonkabohne.

Rezept

Waller mit Wurzelgemüse und Gurken-Basilikum Jus

Der Fisch gart gemeinsam mit dem Gemüse in aromatischem Sud im Ofen, dazu serviert Constantin Fischer Buchweizen und Couscous.

Rezept

Reis-Pfifferlinge-Braten

Dieser vegetarische Braten ist ein richtiger Hingucker und eine willkommene fleischlose Abwechslung.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.