Persisches Brathuhn

© Julian Kutos | Miele Center Pellet

© Julian Kutos | Miele Center Pellet

Für das Brathuhn:

Zutaten

1
Stück
Brathuhn (ca. 1,5 kg)
3
Stück
Orangen
6
Stück
frische Lorbeerblätter
2
TL
Paprika edelsüß
1
EL
Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer
100
ml
Cointreau
300
ml
Hühnerfond
3
Zweige
Thymian
1
Zehe
Knoblauch
1
EL
Honig
  1. Backofen auf 220°C Heißluft vorheizen. In die unterste Schiene ein tiefes Blech einschieben. Hühnerfond erhitzen.
  2. Eine Orange mit einem Sparschäler schälen. Orangenschale und Lorbeerblätter unter die Hühnerhaut schieben. 1 Orange in die Bauchhöhle geben. Huhn außen und innen salzen, innen pfeffern. Olivenöl mit Paprikapulver verrühren und das Huhn damit einstreichen.
  3. Für eine besonders schöne Form, das die Hühnerkeulen mit Garn zusammenbinden. Die Flügel und die Brust ebenfalls zusammenbinden.
  4. Huhn mit der Brust nach oben in eine Ofenform geben. Brathuhn für 10 Minuten braten. Danach herausnehmen, mit Cointreau und einem Schöpfer heißem Hühnerfond (ca. 150 ml) ablöschen. Knoblauchzehe mit Schale und Thymian in die Form geben. Hitze auf 150° C reduzieren. Huhn zurück in den Ofen schieben. Ein Glas kaltes Wasser auf das tiefe Blech gießen, Ofentür sofort schließen.
  5. Huhn für ca. 60 Minuten weiterschmoren lassen. Dazwischen das Huhn öfters mit Flüssigkeit übergießen. Nach Bedarf Wasser auf das untere Blech nachgießen.
  6. Backofen auf 200°C Heißluft aufheizen. Ofentür öffnen und Dampf herauslassen. Blech mit Wasser herausnehmen. Huhn mit restlichem Fond übergießen. Saft von einer Orange darüber gießen. Mit Honig einstreichen. Das Huhn für weitere 10 bis 15 Minuten braten, bis die Oberseite gut gebräunt ist und knusprig ist.
  7. Das Huhn zum Schluss pfeffern. Mit einer Geflügelschere oder einem Messer tranchieren. Orange aus der Bauchhöhle entfernen.
  8. Bratensaft aus der Ofenform abschöpfen, abschmecken und nachwürzen, mit etwas Cointreau verfeinern.

Für die Beilagen:

Zutaten

200
g
Basmatireis
Einige Safranfäden
1
Stück
Schalotte
1/2
TL
Salz
1
Stück
Lorbeerblatt
1
Stück
Nelke
250
g
Sauerrahm
125
g
Crème fraîche
Prise
Salz
Schwarzer Pfeffer
1
Stück
Granatapfel
  1. Reis unter fließendem Wasser waschen. Nelke in die Schalotte stecken. Reis mit Safran, Salz, Lorbeer, Schalotte und Nelke in einen Topf geben. 400 ml Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Zudecken, Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren Schalotte, Nelke und Lorbeerblatt entfernen.
  2. Sauerrahm und Crème fraîche cremig rühren, salzen und pfeffern.
  3. Granatapfel entkernen. 

Servieren
Huhn mit Reis, Bratensaft, Granatapfelkernen und Sauerrahm-Crème servieren.

Danke an Miele Center Pellet, dass unser Blogger Julian Kutos dort kochen durfte.

TIPP

1 kg Huhn benötigt zirka 1 Stunde im Backofen. Passen Sie die Garzeit an das Gewicht an. 

Mehr Impressionen finden Sie in der Bilderstrecke:

Mehr zum Thema

Rezept

Gefüllte Kalbskoteletts

Kalbskoteletts müssen dick geschnitten werden, damit sie saftig bleiben. Hier sorgt die Fülle aus Pistazien und Datteln für ein herrlich...

Rezept

Rahmschnitzel mit Pilzen

Diese pfeffrig-pilzigen Rahmschnitzel treffen jeden Geschmack und sind das perfekte Gericht für die Übergangszeit! Anja Auer verrät ihr köstliches...

Rezept

Steirisches Wurzelfleisch

Ein Klassiker der steirischen Hausmannskost. Das Wurzelfleisch wird mit Wurzelgemüse, Kren und frischen Kräutern angerichtet. Dazu passen...

Rezept

Gebratene Schleie mit Erdäpfel-Brunnenkresse-Salat und Trüffelmayonnaise

Spitzenkoch Lukas Nagl vom »Bootshaus« am Traunsee hat dieses feine Fischgericht für das Falstaff Kochbuch beigesteuert.

Rezept

Erdäpfelgulasch »My Style« von Thomas Dorfer

Dass der Spitzenkoch auch einfache Gerichte zubereiten kann, zeigt Thomas Dorfer vom »Landhaus Bacher« in Niederösterreich.

Rezept

Schalottentaschen

Dieses Rezept ist perfekt, um restliche gekochte Kartoffeln zu verwerten – aus dem Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic.

Rezept

Moscardini di Caorle marinati

Für dieses edle Gericht werden die für die venezianische Küche typischen Moschuskraken mit frittiertem Eidotter und Kartoffelcreme serviert.

Rezept

Kitz aus dem Wok nach Sichuan-Art

Der Geschmack von Kitz harmoniert wunderbar mit kräftigen chinesischen Aromen. Wir verleihen ihm hier ordentlich Schärfe mit Chili und Sichuanpfeffer.

Rezept

Braten vom Frischlingskarree in Kräuterkruste

Wir verleihen dem zarten Fleisch einen köstlich-grünen Touch mit frischen Kräutern.

Rezept

Großer Braten von der Keule

Saftig und zart – eine Keule vom nicht zu jungen Kitz ist der perfekte Frühlings­sonntagsbraten. Reste schmecken wunderbar im Sandwich!

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.