Pastiera Napoletana

Die Neapolitaner behaupten steif und fest, dass nur die hausgemachte Pastiera so richtig gut ist.

© Machi di Pace

Die Neapolitaner behaupten steif und fest, dass nur die hausgemachte Pastiera so richtig gut ist.

Die Neapolitaner behaupten steif und fest, dass nur die hausgemachte Pastiera so richtig gut ist.

© Machi di Pace

Zubereitungszeit: 120 minuten
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Für die Füllung

Zutaten (10 Personen)

1
l
Milch
1/2
kg
geschälte Weizenkörner oder Graupen
50
g
Butter
1/2
kg
frischer Ricotta
8
Eier (4 ganze, 4 Eigelb)
100
g
Zucker
100
g
kandierte Zedratzitronenschale
1
unbehandelte Zitrone
1
unbehandelte Orange
50
ml
Orangenblütenwasser (optional)
2
Vanilleschoten
  • Am Tag vor dem Backen den Weizen vorbereiten: Butter in der Milch schmelzen,  Weizenkörner oder Graupen über Nacht darin einweichen und dann 40 Minuten kochen, bis sie weich sind. Abseihen.
  • Den Teig machen: Butter und Eier möglichst kalt stellen. Mehl, Zucker und Salz gut mischen. Butter mit einem Messer oder Teigschaber in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten mischen und kneten, bis ein Teig entsteht. Nicht zu viel kneten, er soll gerade zusammenhalten.
  • Alle Zutaten für die Füllung gut mischen. Die gekochten Weizenkörner als Letztes zugeben.
  • Den Teig etwa 5 mm dünn ausrollen. Eine Kuchenform damit auslegen, die überhängenden Ränder abschneiden und die Teigreste aufheben.
  • Backrohr auf 160 °C vorheizen. Die Teigreste erneut ausrollen und Streifen ausschneiden. Füllung in die Form geben und mit Teigstreifen dekorieren. Pastiera eine Stunde backen, dann kurz auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Für den Teig

Zutaten (10 Personen)

4
Eier (2 ganze, 2 Eigelb)
200
g
Butter
500
g
Mehl
150
g
Zucker
1
Prise
Salz

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Zimt-Chili-Brownies

Es geht nichts über saftige Brownies, die im Mund unendlich schokoladig schmelzen! Außer vielleicht diese Variante, bei der eine Prise vom...

Rezept

Grannys Heidelbeertarte

Rezepttipp von Elihay Berliner, Küchenchef im »C.O.P« – aus dem Kochbuch »Wien by NENI«.

Rezept

Kirsch-Schlangl

Wenn die Kirschen reif sind, setzt sie Julian Kutos mit diesem österreichischen Kuchen-Klassiker in Szene.

Rezept

Mango Cheesecake

Eine Käsekuchen-Variante mit fruchtiger Note.

Rezept

Carrot-Cake-Zimtschnecken

Das saftige, vegane Gebäck wird mit einer Mandel-Frischkäse-Creme getoppt.

Rezept

Eierlikör Gugelhupf

Ein wunderbarer flaumiger Gugelhupf mit viel Eierlikör steckt bei Julian Kutos im Osternest. Passt perfekt zum Oster-Brunch!

Rezept

Karotten Kranzkuchen

Cooking Catrin gibt dem Kuchen mit einer Buttercreme aus Orangen-Eierlikör von vomFASS einen Twist, der vor allem an Ostern schmeckt.

Rezept

Frühlingshafte Tarte

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING ein blumiges Torten-Eldorado mit einer frühlingshaften Tarte.

Rezept

Donuts von Sophia Stolz

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING frühlingshafte Patisserie mit zartem Blütendekor, inspiriert von der LIVING Candle Collection. Immer...

Rezept

Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes, inspiriert von der LIVING Candle Collection.

Rezept

Tarte Tatin – Gestürzter Apfelkuchen

Für Julian Kutos ist diese Variante der beste Apfelkuchen – gelingt im Handumdrehen!

Rezept

Mango-Crumble-Kuchen

Ein Kuchen mit indischem Touch – ein Rezepttipp aus dem Buch »Karma Food« von Simone und Adi Raihmann.

Rezept

Matcha Cheesecake

Der Frischkäse bekommt durch das Grünteepulver eine asiatische Note.

Rezept

Herzkuchen

Der »herzhafte« Kuchen wird mit Bio Haselnussöl der Ölmühle Fandler verfeinert.

Rezept

Apfelmuskuchen mit Knusperstreuseln

Wer sagt, dass man Apfelmus nur ZUR Mehlspeise essen kann? Es macht sich auch wunderbar IM Kuchen!

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...