Pasta Monte Omesio

© Patrick Kirchberger

Pasta Monte Omesio

© Patrick Kirchberger

Rezept von Julia und Tobias Moretti, dazu noch einige Kochtipps von Julia Moretti:

  • Gute, wenn möglich biologische Produkte sowie eine gute Vorbereitung sind die halbe Miete.
  • Wer sich auskennt und die Gelegen­heit dazu hat, sammelt frische Wiesenkräuter, Blüten ­und Blätter von Schafgarbe, Rotklee, Rose, Wildem Thymian (Quendel), Dost, Königskerze, Sternmiere, Basilikum, Kornblume, Flocken­blume, Ringelblume oder Spitzwegerich.
  • Am besten ist es, die Blüten und Kräuter nicht zu waschen, sondern sie nur klein zu schneiden und sich am Duft und den Farben zu erfreuen.

Zutaten (4 Personen)

Blüten und Kräuter (Jeweils die Menge, die auf einen kleinen Dessertteller passt. Wer keine selbst gesammelten Kräuter hat, kann auch frisches Basilikum und Thymian verwenden. Es gibt auch Blütenmischungen zu kaufen.)
5
kleine Frühlingszwiebel
3
Knoblauchzehen
400
g
kleine Zucchini, grün oder gelb, schön ist auch eine Mischung von beiden
250
g
kleine süße Tomaten (auch gerne gelbe)
200
g
Eierschwammerl
ca. 1/4
l
Hühnerbrühe
150
g
Parmaschinken
1
Handvoll
Pinienkerne
Olivenöl
500
g
Tagliatelle

Zubereitung

  • Frühlingszwiebel und Knoblauchzehen klein schneiden. Das Gemüse waschen, Zucchini in feine Streifen und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Schwammerl putzen und halbieren, wenn nötig. Die Hühnerbrühe erwärmen. Den Parmaschinken in Streifen schneiden und mit den Pinienkernen in etwa 1 EL Olivenöl anbraten und zur Seite stellen, die Streifen werden dann kross.
     
  • Circa 5 Liter Wasser aufstellen und gegen Ende gut salzen, das Nudelwasser muss man ­kosten, das Salz sollte man schmecken. Die ­Tagliatelle bissfest (al dente) kochen.
     
  • Gegen Mitte der Kochzeit die Frühlingszwiebel und Knoblauchzehen in einer großen Pfanne in Olivenöl gut anschwitzen, Zucchinistreifen und Schwammerl zugeben, salzen, pfeffern und maximal 3 Minuten bei großem Feuer schwenken. Gegen Ende die Hühnerbrühe beigeben und ganz zuletzt alles mit den Tomatenwürfeln durchschwenken.
     
  • Nudeln abseihen, zum Sugo geben, durchschwenken, auf den vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Parmaschinken und den Wiesenkräutern großzügig garnieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Ragout vom Wildschwein

Gin ist nicht nur als Spirituose in Cocktails Kult. Auch in der Küche kann sein herrliches Aroma wahre Wunder wirken. Kombiniert mit Wild ist er...

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Knuspriger Wolfsbarsch, Gurkensalat und Zuckerwatte

Der »Ikarus«-Gastkoch Chayawee Sutcharitchan kombiniert weiters ein Chili-Koriander-Yuzu-Dressing und Apfel-Julienne zum Gericht.

Rezept

Brathendl mit Apfel und Risibisi

Ein österreichischer Klassiker: Brathendl mit knuspriger Kruste. Dazu gibt es Apfel und Risibisi.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.