Pasta alla norma

© Shutterstock

Pasta alla norma

© Shutterstock

Für die Pasta alla norma

Zutaten (4 Personen)

600
g
Auberginen
5
EL
Olivenöl
2
Stück
Knoblauchzehen
500
g
Tomaten-Passata (siehe unten)
etwas
Salz
etwas
Schwarzer Pfeffer
einige Basilikumblätter
320
g
Paccheri
40
g
Ricotta salata, gerieben (oder Reibkäse nach Wahl)
  1. Auberginen waschen und in 1–2 cm grosse Würfel schneiden.
  2. In einer beschichteten Pfanne ohne Öl 2–3 Minuten anbraten, bis sie sich verfärben.
  3. 1 EL Olivenöl dazugeben und weitere 10 Minuten bei gelegentlichem Rühren
    weiterbraten, bis sie butterweich sind.
  4. Die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden.
  5. In einem Kochtopf im restlichen Olivenöl (4 EL) kurz anbraten.
  6. Tomaten-Passata dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze weiterkochen. Dann die Hälfte der Basilikumblätter unter die Sauce mischen.
  7. Paccheri in Salzwasser al dente kochen und in die Tomatensauce geben. Gut
    vermischen.
  8. Pasta auf die Teller verteilen und Ricotta sowie die Auberginen würfel und die
    restlichen Basilikumblätter darüberstreuen.

Für die Passata

Zutaten (4 Personen)

2
kg
Tomaten (San Marzano)
etwas
Salz
  1. Tomaten gut waschen, halbieren und die Samen entfernen.
  2. Entkernte Tomaten in einen Topf geben und bei kleinem Feuer unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten kochen.
  3. Salz dazu geben und gut mischen.
  4. Tomaten durch ein Passevite drehen.

Tipp von Gualtiero Marchesi

Auberginen nicht in Öl oder Butter anbraten. Sie sind wie Schwämme und nehmen das Fett schnell auf. Brate Auberginenscheiben oder -würfel immer zuerst ohne andere Zutaten in einer Pfanne 2–3 Minuten an, bis sie sich leicht verfärben. Dann hat sich nämlich eine Schutzschicht gebildet. Danach kannst du etwas Olivenöl in die Pfanne geben.


Norma ist keine Stadt, wie man das vermuten könnte. Norma bedeutet «Norm»; es ist also eine Pasta nach Norm. Es gibt verschiedene Geschichten, wie es dazu gekommen sein soll. Aber immer ist es eine bekannte Person, die zum Essen eingeladen wurde. Als sie die Pasta kostet, ruft sie entzückt der Köchin zu: «Signora, genau so muss es sein! Das ist eine Pasta nach
Norm!»


Foto beigestellt

Globis italienische Küche
Verlag: Orell Füssli AG
Umfang: 100 Seiten, ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-85703-157-1
Preis: CHF 32.– / EUR 32.–
globi.ch

Mehr zum Thema

News

Mamoiada: Rotwein-Tradition auf Sardinien

Eine Jahrgangspräsentation im Zeichen von Covid-19 macht neugierig auf die kleine sardische Rotweinhochburg.

News

San Daniele: Dolce Vita con Prosciutto

Feinwürziger Duft, süßlich-zartschmelzender Geschmack – der berühmte Rohschinken aus dem Friaul. Falstaff verrät, wie Sie beste Qualität erkennen.

News

Virtual News: Ornellaia Wine & Talks

Gutsdirektor Axel Heinz präsentiert via Instagram- und WeChat jeden Dienstag im April die neuen Jahrgänge und Spannendes aus der Welt des...

Rezept

Rosa Hirschkeule

Dieses Rezept stammt von Alessandro Gavagna, Küchenchef des italienischen Restaurants »La Subida«.

News

Falstaff 02/2020: Das Friaul genussvoll entdecken

Wir haben in unserer neuen Ausgabe die besten Tipps und Empfehlungen gesammelt. Für die Zeit nach der Corona-Krise oder einfach, um die kulinarische...

News

Die Cucina italiana ist weltweit erfolgreich

FOTOS: Anlässlich der IV. Woche der Italienischen Kulinarik wurde weltweit geschlemmt und auch in der italienischen Botschaft in Wien vorzüglich...

News

Tenuta Perano: Herz des Chianti Classico

Ein natürliches Amphitheater, perfekte Bühne für die Weine von Frescobaldi.

Advertorial
News

Einzigartig: Vertikale Sassicaia 2016 bis 1985

Als ersten Wein aus Italien zeichnete Robert Parker den Sassicaia 1985 mit 100 Punkten aus. Der Sassicaia 2016 erhielt wieder 100 Parker Punkte. Eine...

News

Segno Librandi: Neue Weine aus Kalabrien

Die neue Linie aus dem Hause Librandi ist ab Januar 2020 mit den drei neuen Weine DOC Cirò rot, rosé und weiß im Handel!

Advertorial
News

Prosecco: Italienisches Genie mit nachhaltigem Herz

Prosecco DOC steht in erster Linie für ein Gebiet, welches für seine Weintradition bekannt ist. Gleichzeitig repräsentiert es italienische Exzellenz.

Advertorial
News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Traum-Ristorante für Design-Liebhaber

FOTOS: Ein ganzes Jahr arbeitete Benedikt Bolza an der Fertigstellung seines »Ristorante Alle Scuderie« in Umbrien. Das Ergebnis kann sich sehen...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

La Grande Grigliata: BBQ auf Italienisch

Branzino, Gamberi, Bistecca alla Fiorentina & Co: Mediterrane Rezepttipps für die einfache Feuerküche.

News

Best of Italien: 50 Empfehlungen

Italien hat eine Vielzahl an tollen Adressen aufzuweisen – wir präsentieren unsere Top 50 Empfehlungen für eine genussvolle Zeit.

Rezept

Peperoni imbottiti alla Beneventana

Mit Sardellen und Weißbrot gefüllt werden die Spitzpaprika in Öl gebraten, bis sie fast aufplatzen – so macht es Benevento.

Rezept

Gekochter Timballo (Auflauf) mit Trüffel und Pilzen

Das Rezept von Maria Elisa Piroli wird mit Parmigiano Reggiano verfeinert.

Rezept

Sgroppino

Drink oder Dessert? Sgroppino ist das schnellste Dessert Italiens und sorgt für Urlaubsstimmung. Bellissimo!