Passionsfrucht-Pavlova

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (6 Personen)

4
Eiweiß (ca. 200 g), Raumtemperatur
1
Prise
Weinsteinbackpulver
400
g
Feinkristallzucker
2
TL
Maisstärke (Maizena)
2
TL
Vanilleextrakt
2
TL
Weißweinessig
12
reife Passionsfrüchte, halbiert, das Fruchtfleisch herausgelöffelt
55
g
Rohrzucker, fein
Schale von einer großen Zitrone
600
ml
Schlagobers, zu einem leichten Schnee geschlagen

Zubereitung:

  • Das Rohr auf 120 °C vorheizen. Einen Kreis mit ca. 20 cm Durchmesser in der Mitte eines Backpapierblatts zeichnen (am besten einen Teller als Vorlage nehmen).
  • Eiweiß und Weinsteinbackpulver in einer Schüssel zu einem leichten Schnee schlagen. Die Hälfte des Feinkristallzuckers hinzufügen und mit mittlerer Geschwindigkeit weiter schlagen, bis der Schnee dickflüssig ist und glänzt (nicht zu viel schlagen, sonst wird der Schnee zu fest und matt). Den restlichen Zucker hinzufügen, weiter schlagen, bis das Baiser stark glänzt. Maisstärke, Vanilleextrakt und Essig unterheben.
  • Das Backpapier auf ein Backblech legen, sodass der gezeichnete Kreis nach unten schaut (sollte durch das Papier noch sichtbar sein), das Baiser in die Kreismitte löffeln und mit einer Spachtel oder der Rückseite eines großen Löffels vorsichtig bis zum Rand des Kreises verteilen. Am Rand des Kreises zu hohen Kanten auftürmen, in der Mitte glatt streichen.
  • Ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen: Das Baiser sollte bei Berührung fest sein, aber bei leichtem Drücken knacken. Wenn nicht, etwas länger backen. Nach dem Garen die Hitze langsam entweichen und das Baiser einige Stunden oder über Nacht im Ofen abkühlen lassen.
  • In einer Schüssel die Kerne und das Fruchtfleisch von 8 Passionsfrüchten, Rohrzucker und Zitronenschale unter das steif geschlagene Schlagobers heben. Die Masse in das
  • Baiser-Nest geben (ruhig hoch auftürmen), dann 30 Minuten lang gut abkühlen lassen.
  • Zum Servieren mit Staubzucker bestreuen und mit Fruchtfleisch und Kernen der restlichen Passionsfrüchte dekorieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Matcha Cheesecake

Der Frischkäse bekommt durch das Grünteepulver eine asiatische Note.

Rezept

Herzkuchen

Der »herzhafte« Kuchen wird mit Bio Haselnussöl der Ölmühle Fandler verfeinert.

Rezept

Tarte Tatin mit Birnen-Blütenhonig-Füllung

Der französische Kuchen-Klassiker wird mit Bio-Honig von Staud’s verfeinert.

Rezept

Mango-Cheesecake

Cremigen Cheesecake mit knusprigen Boden isst doch jeder gerne. Mit exotischer Mango on top wird der Kuchen gleich noch etwas mehr besonders.

Rezept

Schokoladen-Christmas-Cake mit Quittenglasur

Kuchen statt Kekse – dieses festliche Gebäck von Donna Hay lässt das Herz jedes Schokoholics höher schlagen.

Rezept

Apfelkuchen mit Karamell

Den Genuss perfekt macht Vanilleeis – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Kirschenplotzer

Ein Rezept zur kreativen Resteverwertung – Tipp aus dem Buch »Reben, Rebhuhn, Rebellion: Ein kulinarischer Streifzug durch die Pfälzer Küche«.

Rezept

Lebkuchen-Gugelhupf

Der Kuchen-Klassiker bekommt eine würzig-weihnachtliche Note und wird mit Vanilleglasur besonders köstlich.

Rezept

Pumpkin Cheesecake

Der Herbst wird kommen – und für die bevorstehende Kürbis-Saison grillen wir schonmal den ersten Herbstkuchen.

Rezept

Zucchinikuchen

Backen auf dem Grill – auch das ist möglich. Anja Auer raspelt ein Zucchino klein und zaubert daraus einen Kuchen.

Rezept

Kirschkuchen

Wunderbar saftig schmeckt dieser Kuchen-Klassiker nach Sommer – Julian Kutos zeigt, wie er im Handumdrehen gelingt.

Rezept

Marillenfleck mit Streusel

Das wunderbar saftige Steinobst hat jetzt Saison und Julian Kutos backt damit einen sommerlichen Blechkuchen.

Rezept

Schokokuchen zum Muttertag

Für Muttertag bäckt Julian Kutos einen saftigen Schokokuchen mit frischen Erdbeeren.

Rezept

Rhabarbertarte mit weißer Schokolade und Whiskey

Markante Säure, wunderbare Süße – Rhabarbar ist die perfekte Zutat für leichte Tartes und Desserts.

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...