Pane e Panelle

© Julia Stix

Pane e Panelle

© Julia Stix

Pane e Panelle sind ein Klassiker der Straßenküche Siziliens, so etwas wie die italienische Antwort auf Falaffel. Der salzig-saure Kichererbsenteig passt ganz hervorragend zu einem kräftigen Drink wie dem Negroni.

Zubereitungszeit: 1 Stunde (+2,5 Stunden für das Brot)
Schwierigkeitsgrad:
3 von 5

Für das Brot

Zutaten (4 Personen)

400
g
Mehl
20
g
Honig
1/2
Würfel
Germ
7,5
g
Salz
50
g
Olivenöl
20
g
Sesam
500
ml
Pflanzenöl oder Schmalz zum Frittieren

Für die Panelle

Zutaten (4 Personen)

150
g
Kichererbsen-Mehl
450
g
Wasser
8
g
Salz
1
Handvoll
gezupfte Petersilienblätter
1
Zitrone
schwarzer Pfeffer, Salz

Zubereitung Brot:

  • Das Mehl mit Honig und Germ in eine Schüssel geben und unter ständigem Rühren das Wasser und das Salz hinzugeben. In einer Küchenmaschine oder per Hand auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis der Teig geschmeidig ist (etwa 20 Minuten).  
  • Das Olivenöl einarbeiten und den Teig rasten lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat. In Portionen von etwa 20 g teilen und kleine Kugeln formen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und nochmals rasten lassen, bis sich das Volumen der Teigkugeln verdoppelt hat. Inzwischen das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Teig mit Sesam bestreuen und für etwa 12 Minuten backen.

Zubereitung Panelle:

  • Das kalte Wasser mit Kichererbsen-Mehl vermengen, dann erst das Salz zugeben. Auf kleiner Flamme bei ständigem Rühren circa 40 Minuten kochen. Zum Schluss die gehackte Petersilie sowie den gemahlenen Pfeffer zugeben.
  • Die fertige Masse circa 2 mm dünn ausrollen. Kurz abkühlen lassen, bis die Panelle-Masse fest wird, dann in 5 x 5 cm große Quadrate schneiden. Frittieröl auf etwa 190 °C erhitzen und die Panelle circa 5 Minuten frittieren.Mit ­Zitronensaft und Pfeffer würzen.
  • Jedes Mini-Sandwich mit zwei bis drei Panelle-Scheiben belegen und sofortheiß servieren.

TIPP

Wenn's schnell gehen soll ...

Sie müssen das Brot für die Panelle natürlich nicht selber backen. Eine gut gekaufte Brioche tut's auch.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Aperitivo-Siciliano: Der Lust-Macher

»Happy Hour« oder »Afterwork« war gestern, heute trifft man sich zur »blauen Stunde« zu Drinks, die den Abend und das Leben feiern. Besonders gut...

Rezept

Calamaretti Fritti

Sehr knusprig und schnell gemacht: Die frittierten Baby-Calamari eignen sich perfekt für einen italienischen Aperitivo.

Rezept

Arancini mit Bolognese-Füllung

Traditionell sizilianisch: Die Safran-Reisbällchen werden mit Bolognese und Käse gefüllt und knusprig frittiert.

Rezept

Tonno Rosso Sandwich

Ganz nach dem Motto »Rosso« werden roter Thunfisch, rote Zwiebel und roter Radicchio zu einem sizilianischen Aperitivo zubereitet.

News

Gewinnspiel: Aperitivo Italiano mit Martini e Tonic

Das Kultgetränk mit italienischem Charme darf in diesem Sommer in keinem Glas fehlen. Wir verlosen Picknick-Körbe für perfekte Martini Momente.

Advertorial
Cocktail-Rezept

Rosato Mio

Dieser Drink schmeckt nach Urlaub an der Adria.

News

Inspirationen für den Aperitivo @ Home

Das pure italienische Lebensgefühl ist mit diesen Kombinationen aus erfrischenden Campari Drinks und pikanten Snacks garantiert. Mit Rezepttipps!

Cocktail-Rezept

Wild Thing

Eine winterliche Aperitivo-Kreation von Jvan Paszti, Mixologist in der Zürcher Bar Old Crow.

Cocktail-Rezept

Rosato Spritzer

Grüner Veltliner kombiniert mit Ramazzotti Aperitivo Rosato: Perfekt für den Sommer.

News

Gewinnspiel: Bar Campari Pop-Up im »Schwarzen Kameel«

Noch bis 12. Juni wird in der Wiener Innenstadt die italienische Aperitivo-Kultur zelebriert – wir verlosen Gutscheine!