Oktopus mit roten Rüben und Artischocken

© Julia Stix

© Julia Stix

Rote Rüben

Zutaten (4 Personen)

400
g
rote Rüben
Sesamöl zum Braten
Weißer Balsamicoessig
Salz und Pfeffer
  1. Rote Rüben schälen, in etwa Ein-Zentimeter-Würfel schneiden.
  2. Die Würfel in Sesamöl anschwitzen. Salzen und pfeffern.
  3. Mit etwas weißem Balsamico ablöschen und mit etwas Gemüsesuppe einmal aufkochen und ziehen lassen.

TIPP

Die roten Rüben zuerst mit der Schneide-Maschine in Scheiben schneiden, danach kann man sie leichter würfeln.

Artischocken

Zutaten (4 Personen)

1,5
kg
Artischocken
Zitronensaft
Etwas Olivenöl
Reggiano Parmesan, gehobelt
Salz und Pfeffer
  1. Die (rohen) Artischocken putzen und in feine Scheiben schneiden. Sofort mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl und Parmesan marinieren. 

TIPP

Die Artischocken sehr dünn schneiden und sofort marinieren, dann werden sie nicht grau.  

Oktopus

Zutaten (4 Personen)

500
g
Oktopus-Arme, vorgekocht und geputzt
etwas Olivenöl (kein kalt gepresstes)
1/2
EL
Butter
1
Zweig
Thymian
1
Knoblauchzehe, zerdrückt
Salz und Pfeffer
  1. Die Oktopus-Arme waschen, abtrocknen und in etwa ein Zentimeter feine Scheiben schneiden.
  2. In etwas Olivenöl anschwitzen, salzen und pfeffern.
  3. Butter, Thymian-Zweig und zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben. Wenn die Butter aufschäumt, den Oktopus damit übergießen.

Anrichten

Zutaten (4 Personen)

1
EL
Kren, frisch gerieben
etwas Zitronensaft, frisch gepresst
etwas gutes Olivenöl
  1. Die Roten Rüben mit dem Kren vermengen.
  2. Den Oktopus vor dem Anrichten mit etwas frischer Zitrone und gutem Olivenöl beträufeln.  
  3. Alles schön drapieren.

 

 

 

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
2016 Viña Esmeralda Blanco D.O. Catalunya Miguel Torres, Penedès, Spanien
Die Süße der Rüben, die Säure der Balsamicoreduktion, die Bitternis der Artischocke und das Umami des Parmesan – dieses Gericht verlangt einem begleitenden Wein alles ab. Am besten kommt ein frischer mit einem Hauch Restsüße abgerundeter Weißer wie diese Moscatel-Gewürztraminer-Cuvée mit der Attacke zurecht. www.belvini.de, € 7,50

Konzept&Produktion: Florence Wibowo, Foodstyling: Benni Willke/ www.willke.at , Tableware: Petra Lindenbauer, Fliesen: www.largilla.at

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 04/2017

Mehr zum Thema

News

Mallorquinische Küsten-Kochkunst

Die Spitzenköche Josef Sauerschell, Dieter Sögner und Armin Gähwiler verraten ihre Lieblingsrezepte von der Balearen-Insel

News

Cocina Mallorquina: Inselküche mit spanischem Temperament

Fernab vom Festland haben sich in Mallorca feine Speisen und Delikatessen entwickelt, die nur hier zu bekommen sind. Eine Auswahl.

News

Mallorca: Reif für die Insel

Viele Sonnenstunden und ein mildes, mediterranes Klima schaffen für den Weinbau in Mallorca die besten Bedingungen. Diese lassen zahlreiche neue...

Rezept

Lammschulter mit neuen Kartoffeln

Im Restaurant »Restaurant del Mar« auf Mallorca kocht der Schweizer Armin Gähwiler. Er verrät uns sein bestes Insel-Rezept.