Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Auflauf

© Konrad Limbeck

Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Erdäpfel-Auflauf von Christine Otte

© Konrad Limbeck

Diplomsommelière Christine Otte hat nicht nur den richtigen Riecher für edle Weine, als Küchenchefin steht sie auch für eine hochwertige, zeitgemäße Küche. Im Restaurant »Scherleiten«, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Michael führt, verbindet sie das beste aus beiden Welten und sammelt so fleißig Bestnoten. Davon kann man sich bei Küchenklassikern wie dem in Blaufränkisch gegarten Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Erdäpfel-Auflauf und jungem Eferdinger Landlgemüse überzeugen. Das kleine Restaurant in einem um die 300 Jahre alten Bauernhof bietet jedoch auch einen Weinkeller, der seinesgleichen sucht. Egal, ob berühmte Winzer oder noch unentdeckte Geheimtipps – hier findet jeder Wein-Fan die passende Flasche.  

Ochsenschlepp, in Blaufränkisch gegart, mit Klosterkäse-Erdäpfel-Auflauf und jungem Eferdinger Landlgemüse

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Ochsenschlepp
1
Knolle
Sellerie
3
Karotten
2
l
Blaufränkisch
1
EL
Tomatenmark
2
Stück
Zwiebel
2
EL
Butter
2
EL
Johannisbeerlikör
Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie
  • Den Ochsenschlepp auf beiden Seiten in etwas Öl anrösten, klein gewürfelte geschälte Karotten und Sellerie dazugeben, kurz anrösten und das Tomatenmark beigeben. Mit dem Blaufränkisch ablöschen und zugedeckt mit den Kräutern ca. 3 Stunden (bis sich das Fleisch vom Knochen löst) leicht köcheln lassen.
  • Den Sud auffangen und den Schlepp warm stellen. In einem weiteren Topf geviertelte geschälte Zwiebeln in Butter anrösten und mit dem Sud aufgießen. Ca. 30 Minuten einreduzieren, mit Johannisbeerlikör oder Balsamicoessenz, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Klosterkäse-Erdäpfel-Auflauf

Zutaten (4 Personen)

500
ml
Schlagobers
750
g
Erdäpfel, geschält
200
g
Schlierbacher Klosterkäse
Salz
  • Die Erdäpfel blättrig schneiden. In einem Topf mit Schlagobers bedecken und leicht köcheln lassen. Wenn die Erdäpfel weich werden, mit Salz und geriebenem Käse mischen, in einen Metallring pressen und im Backrohr noch kurz gratinieren.
  • Junges Landlgemüse nach Geschmack (Baby­karotten, Zucchini, Brokkoli …) in einer Pfanne mit Butter, Salz, 2 EL Wasser und frischen Kräutern kurz garen.

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung

Der Blaufränkisch gilt zu Recht als die strukturierteste österreichische Rotweinsorte. Kräftige Tannine und dunkle Beerenfrucht brauchen ihre Zeit, um sich möglichst harmonisch zu verbinden. Als Begleitung des Oxtail eher zu gereifteren Weinen greifen.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.