Morchel-Huhn mit Wuzinudeln

© Luzia Ellert

© Luzia Ellert

Morchel-Huhn

Zutaten (4 Personen)

1
Bauernhendl
200
g
Morcheln
Salz, Pfeffer
1
EL
Butterschmalz
2
EL
Schalotten, fein geschnitten
1
EL
Olivenöl
2
cl
Cognac
4
EL
Portwein
125
ml
Schlagobers
1
Thymianzweig
  1. Das Hendl auslösen, die Haut abziehen und danach vierteln. Die Hendlstücke salzen, pfeffern und in etwas Butterschmalz anbraten.
  2. Morcheln zuputzen. Schalotten in einer Sauteuse in Olivenöl anschwitzen, Morcheln zufügen und kurz mit rösten. Mit Cognac ablöschen, Portwein zufügen und kurz reduzieren lassen.
  3. Hendlstücke, Obers und Thymianzweig beifügen und zugedeckt bei 140 °C 20 Minuten ins vorgeheizte Backrohr schieben.
  4. Nach Bedarf etwas salzen und pfeffern. Eine feine Variante wäre auch Cayennepfeffer.

Wuzinudeln

Zutaten (4 Personen)

500
g
mehlige Kartoffeln
1
EL
griffiges Mehl
100
g
glattes Mehl
50
g
Weizengrieß
1
Prise
Salz
50
g
Butter
1
Eidotter
Wasser
1
EL
Butter
  1. Kartoffeln kochen, schälen und etwas abkühlen -lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl, Grieß, einer Prise Salz, Butter und Dotter zu einem Teig kneten.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und zu fingerdicken Nudeln formen.
  3. Nudeln in leicht gesalzenes, kochendes Wasser legen, vorsichtig umrühren und schwach wallend -köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Nudeln aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in etwas Butter durchschwenken.

TIPP

Weinbegleitung

Praittenbrunn, Weingut Scheiblhofer, Andau
Die kraftvolle rote Cuvée »Praittenbrunn« wird von Erich Scheiblhofer aus den besten Rotweintrauben rund um Jois am Leithaberg erzeugt und repräsentiert einen würzigen Bordeaux-Blend aus Cabernet Sauvignon und Merlot.
www.scheiblhofer.at

Aus dem Falstaff Spezial Gut Purbach 2017