Mohnknödel mit Vanillesabayon

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten für den Knödelteig

Zutaten (4 Personen)

200
g
Topfen, gut ausdrücken
25
g
Butter, cremig
30
g
Zucker
70
g
Weißbrotbrösel
1
Ei, Zimmertemperatur
Zitronensaft
Vanilleschote

Zubereitung:

  • Butter und Zucker schaumig aufschlagen, nach und nach das Ei dazugeben.
  • Danach den Topfen hinzufügen.
  • Zum Schluss die Brösel mit Zitronensaft und der Vanilleschote abschmecken.
  • Teig 20 Minuten rasten lassen.

Für die Fülle

Zutaten (4 Personen)

150
g
dunkle Schokolade (Velma-Suchard), geschmolzen
20
g
Brösel, trocken (Biskuitbrösel, dunkel)
20
g
Mohn, gemahlen

Zubereitung:

  • Alle Zutaten verrühren, kleine Kugeln formen und einfrieren (dadurch lässt sich der Topfenteig anschließend besser um die Mohnkugeln legen).

Für die Mohnbrösel

Zutaten (4 Personen)

40
g
Mohn, gemahlen
50
g
Staubzucker

Zubereitung:

  • Mohn und Staubzucker in einer Moulinette fein reiben.

Zutaten für die Vanillesabayon

Zutaten (4 Personen)

125
g
Obers
3
Eigelb
25
g
Zucker
Bourbonvanille

Zubereitung:

  • Eigelb, Zucker und Bourbonvanille schaumig rühren, in das erwärmte (nicht heiße!) Obers geben und bei schwacher Hitze rühren, bis es dickflüssig ist.
  • Durch ein Sieb passieren und auskühlen lassen.

Fertigstellung:

  • Topfenteig um die Mohnkugeln herum einschlagen.
  • Danach in leicht süßlichem, mit einer Prise Salz versehenem Wasser, je nach Größe der Knödel, 8 bis 12 Minuten leicht köcheln lassen. (Nicht vergessen: Der Topf muss mit einem Deckel versehen sein!)
  • Die Knödel danach in den Mohnbröseln wälzen und mit Vanillesabayon servieren.

Tipp: Die Mohnmasse kann in der Knödelform auch auf Vorrat eingefroren werden.

Tipp

Weintipp: St. Peter Stiftskulinarium

2015 Grüner Veltliner V.D.N.
Domäne Wachau, Dürnstein

Ähnlich wie Vin Doux Naturels aus den süd­französischen Weinbaugebieten erlebt auch ­dieser 2016er-Veltliner der Domäne Wachau eine Mutage. Das bedeutet, dass der in der Gärung befindliche Wein mit Weinbrand gespritet wird. Bei diesem Verfahren kommt die Gärung zum Stillstand, und der im Wein verbleibende Restzucker schafft Harmonie zwischen seinen intensiv würzig-rauchigen Noten und einer Vielfalt an vollreifen gelben Früchten und exotischen Anklängen.

www.domaene-wachau.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special »Stille Nacht«
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Kaiserschmarrn à la Martin Kušej

Wunderbar leicht, fast wie ein Soufflé: Mit diesem Rezept verrät uns Burgtheaterdirektor Martin Kušej seine Version des österreichischen Klassikers.

Rezept

Rote-Rüben-Brownies

Diese raffinierten Brownies mit saftigen Roten Rüben und Zartbitterschokolade schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch noch gesund!

Rezept

»Nose to Tail«-Butternuss-Kürbis

Lebensmittel möglichst komplett verwerten – das steckt hinter dem Zero-Waste-Ansatz. Die Wiener Ausnahme-Konditorin Viola Bachmayr-Heyda hat sich...

Rezept

Linzer Augen von Sonja Krispel

Sonja Krispel in der Küche: Sie hat die Rezepte ihrer Oma übernommen und zeigt Falstaff, wie sie die beliebten »Linzer Augen« bäckt.

Rezept

Christmas Pudding aus England

Christmas Pudding oder Plumpudding wird vor allem auf den britischen Inseln am ersten Weihnachtsfeiertag, am 25. Dezember, gegessen. Seinen Ursprung...

Rezept

Bratapfel-Tarte

Luis Thaller verrät sein Rezept für die winterliche Tarte, die er im Rahmen des Kinderdorf-Projekts »Köche kochen für Kinder« zubereitet hat.

Rezept

Fotzelschnitten mit Sauerrahmglace

Fotzelschnitten oder Pofesen sind ein beliebtes Dessert, das sich auch ideal dazu eignet, altes Brot zu verarbeiten. Andreas Caminada verrät, wie sie...

Rezept

Liwanzen/Powidl/Bauerntopfen

Ein Rezept aus dem Weinviertel: Roland Krammer aus der »Gastwirtschaft Neunläuf« zaubert ein schmackhaftes Dessert.

Rezept

Mohn-Topfen-Knödel mit Joghurt-Zitronen-Sauce, Beeren und Rahmeis

Falstaff präsentiert ein schmackhaftes Dessert-Rezept von Martin Weiler aus dem Gasthaus Weiler.

Rezept

Das Fedlkoch

Rezepte aus der Steiermark: Heinz Reitbauer aus dem »Steirereck am Pogusch« in Turnau zaubert ein für die Hochsteiermark typisches Dessert.