Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade

Thomas Schauer

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade

Thomas Schauer

Johanna Maier röstet und schrotet ihre eigenen Gewürze. Das Tatar vom ­Milchkalb verfeinert sie mit ihrer bunten Bergpfeffermischung. Die Originalgewürze sind im Gourmetshop im Hotel Hubertus erhältlich bzw. können telefonisch oder per E-Mail (info@hotelhubertus.at) bestellt werden. Viele der Gewürze werden als Johanna-Maier-Edition bei Spar verkauft.

Für das Tatar vom Milchkalb

Zutaten (4 Personen)

350
g
Kalbsfilet, klein geschnitten
20
g
Kapern
10
g
Zwiebeln
20
g
Cornichons
2
EL
Senfmayonnaise
Tabasco nach Geschmack
Bauerngartensalz »Johanna Maier«
Bunter Bergpfeffer »Johanna Maier«
Elegantes Fleischgewürz »Johanna Maier«
Wildkräuter (Myrte, Vogelmiere ...) zum Garnieren
  • Das Fleisch in einer Klarsichtfolie und anschließend in einer Alufolie rollen, kurz anfrieren und fein würfelig schneiden. Mit den restlichen Aromaten vermengen und mit dem Fleischgewürz verfeinern.

Für das Senfeis

Zutaten (4 Personen)

250
g
Sahne
50
g
Eigelb
1/2
TL
Dijonsenf
1,5
Blatt
Gelatine
1
TL
Bauerngartensalz, »Johanna Maier«
  • Die Schlagsahne erhitzen, bis sie kocht, die Hälfte unter ständigem Rühren über das Eigelb in einer Schüssel schütten. Die Mischung mit der Hälfte der Schlagsahne wieder in den Topf geben, ständig rühren, bis 85 °C erreicht sind. Nach Erreichen der Temperatur die zuvor eingeweichte Gelatine, das Salz und den Senf hinzufügen. Erkalten lassen.
  • Nach Erreichen der Raumtemperatur in ein Gefäß mit flüssigem Stickstoff fallen lassen. Es bilden sich kleine Senfkugeln. Abseihen und in einen Tupperbehälter in den Gefrierschrank (–18 °C) stellen.

 

Für die Limetten-Kapern-Marmelade

Zutaten (4 Personen)

200
g
Limetten
150
g
Zucker
100
g
Kapern
Bunter Bergpfeffer »Johanna Maier« nach Geschmack
  • Limetten schälen, filetieren und in feine Würfel schneiden. Mit dem Zucker und den Kapern in einen Topf geben, so lange köcheln lassen, bis es die Konsistenz einer Marmelade erreicht hat.

Für die Pommes Soufflées

Zutaten (4 Personen)

5
g
Kartoffelstärke
1
Eiweiß
1
mehlige Kartoffel
1/2
l
heißes Fett zum Backen
Bauerngartensalz »Johanna Maier«
Bunter Bergpfeffer »Johanna Maier« nach ­Geschmack
  • Kartoffel auf einer Schneidemaschine in 0,2 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Scheiben auf einem Blech nebeneinander auflegen. Die Hälfte der Kartoffelscheiben mit Kartoffelstärke bestreuen und anschließend abpinseln, die andere Hälfte mit Eiweiß bestreichen.
  • Die Kartoffelscheiben, die mit Eiweiß bestrichen wurden, auf jene mit der Kartoffelstärke legen (Eiweiß und Stärke müssen aufeinanderliegen).
  • Mit einem runden Keksausstecher (Durchmesser 3 cm) Formen ausstechen. Zum Schluss für eine halbe bis ganze Minute im 130 °C heißen Fett goldbraun herausbacken, auf ein Küchenpapier zum Abtropfen legen.
  • Anschließend werden die Pommes soufflées mit Bauerngartensalz »Johanna Maier« etwas gewürzt.


Aus Falstaff Nr. 06/2011

Mehr zum Thema

News

Edel-Grillfleisch mit Herkunftsgarantie

Woher das hochwertige Fleisch kommt, ist bei gourmetfein direkt am Etikett ersichtlich.

Advertorial
News

Wiesbauer: Die Haubenküche für Zuhause

Das Gastro-Unternehmen präsentiert seine vier neuen Produkte.

Advertorial
Rezept

Gebratenes Kaninchen mit Bärlauchcreme und römischem Salat

Ein Rezept mit Speck gespickten Kaninchenrücken von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

News

Zillertaler Bergwurst: gereift, regional, gentechnikfrei

Das Traditionsunternehmen Berger präsentiert drei neue Dauerwurst-Sorten aus der Region: Classic, Alpenkräuter und Käse

Advertorial
News

Neuer Küchentrend: Lang lebe die Kuh!

Eine Kuh wird erst so richtig gut, wenn sie schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Das Steak einer »alten Kuh« gilt unter Kennern als das beste der...

News

Premiere für Wagyu-Steaks vom Discounter

Das exklusive, fein marmorierte Fleisch der ursprünglich aus Japan stammenden Rinder gibt's ab 9. Juni bei Hofer.

News

Schweinealt & saugut: Dry Aged Pork

Die Kunst des gereiften Schweins: Nicht nur Rindfleisch wird abgehangen zum Gustostück. Ein neuer Trend, der Spitzenköche und Fleischer begeistert.

Rezept

Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Auflauf

Klassisch österreichische Küche und ausgewählte Weine – bei Christine Otte im Restaurant »Scherleiten« werden alle Stückerln gespielt.

Rezept

Chili con Carne

Julian Kutos verrät sein Rezept für das perfekte Chili - inkl. Wein und Craft Beer Empfehlungen sowie Tipps und Tricks.

Rezept

Tafelspitz / Kohl / Kren

Ein Klassiker der Österreichischen Küche – kombiniert mit Kohl, Pilzen und einer etwas anderen Krensauce.

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.