Marinierte Sellerie mit Yuzu und knusprigen Kapern

© Maryam Yeganehfar, Verlag Anton Pustet

© Maryam Yeganehfar, Verlag Anton Pustet

Diesen Salat am Vortag zubereiten.

Zutaten

1
mittlere Sellerieknolle

Marinade

Zutaten

125
ml
Kochwasser von der Sellerie, warm
1
Schuss
Essig
Salz
Pfeffer
Etwas
frische oder getrocknete Chili, fein gehackt (optional)
1
Prise
Zucker
1 kräftiger
Schuss
Olivenöl
2
EL
Selleriegrün, fein gehackt

Crumbs

Zutaten

1
Sauerteigciabatta
Olivenöl
1
EL
kleine Salzkapern, mehrmals gespült und gewässert
2
TL
Olivenöl

Zum Anrichten

Zutaten

2
EL
Yuzusaft
3
EL
Olivenöl
1/2
Zitrone, Schale abgezogen und fein gehackt
1
EL
Yuzuschale, tiefgekühlt, fein gehackt

TIPP

 

Zum Servieren

Zutaten

Olivenöl
Zubereitung

Sellerie: Die Sellerieknolle halbieren, in leicht gesalzenem Wasser knapp weich kochen und eiskalt abschrecken. Kochwasser durch ein Sieb abgießen und etwa 125 ml davon zurückbehalten.
Sellerie schälen und in dünne, aber stabile Scheiben schneiden. In einer größeren flachen Form überlappend anordnen. Das kann auch in mehreren Schichten sein.

Für die Marinade alle Zutaten mischen und über die Sellerie gießen.
Abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Tag oder länger durchziehen lassen.

Crumbs: Die Kruste vom Brot abschneiden (diese kann extra getrocknet, zu Bröseln gerieben und anderwertig verwendet werden), das weiche Innere zerzupfen und in Olivenöl knusprig rösten.

Kapern abseihen, mit Küchenpapier gut abtupfen und bei 50 °C im Backofen 20 Minuten lang trocknen. Dann in einer kleinen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Kapern darin knusprig rösten.

Anrichten: Auf jedem Teller einige Scheiben Sellerie anrichten, mit Yuzusaft und Olivenöl beträufeln.

Mit Kapern, Zitronen- und Yuzuschale und den Crumbs bestreuen und servieren. Extra Olivenöl auf den Tisch stellen.

TIPP

Als Ersatz für frische oder tiefgekühlte Yuzuschale kann man eine Mischung aus Limetten- und etwas Mandarinenschale verwenden. Die getrocknete Yuzuschale ist für dieses Gericht nicht geeignet.

Aus: »Rose, Schwein & Feigenblatt« von Margot Van Assche und Maryam Yeganehfar (Fotografin), Verlag Anton Pustet, 272 Seiten, € 39,–

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Short-Rib-Tafelspitz-Terrine

Verfeinert mit Kaviar und einem Roggentoast klingt das Rezept von Markus Glocker nicht nur exquisit, sondern ist es auch.

Rezept

Rote Rüben / Estragon / Schafskäse von der Familie Nuart / Kaviar

Den Ersten Akt des Falstaff Opernball-Menüs 2018 kreierte Silvio Nickol vom Restaurant »Palais Coburg« in Wien.

Rezept

Rum-Reh mit Morcheln

Josef Floh von der »Gastwirtschaft Floh« in Langenlebarn kombiniert Wild mit Stroh Inländer Rum.

Rezept

Wildsulz mit Kernölvinaigrette

Rezept von Herbert Hausmair, Restaurant »Hausmair’s Gaststätte« in Wien

Rezept

Tartar vom Dry-Aged-Beef

Ein Muss für alle Whisky- und Beef-Tartar-Liebhaber: »Ritz-Carlton« Chefkoch Andreas Mahl zeigt, dass Whiskey nicht immer nur eine Begleitung zu...

Rezept

Hochgebirgskäseravioli

Die im Original als »Kärntner Schlutzkrapfen« bezeichneten Teigtaschen werden mit Kohlrabi und Spitzpaprika serviert.

Rezept

Wildkräuterbörek

Eine vegetarische Meze aus der Türkei mit frischen Kräutern und Käse aus Gabi Kopps Kochbuch «Meze ohne Grenzen».

Rezept

Trilogie von Sempacher Felchen

Hanspeter Künzli-Köferli vom «Gasthof Adler» in Sempach setzt den Felchen elegant in Szene.

Rezept

Kaviar mit Lachs Mousse und Roter Rübe

Eine festliche wie exklusive Vorspeise, die dem Festtagsdinner einen Hauch Glamour verleiht.

Rezept

Beef Tatar mit Kräuterbutter und Ciabatta

Der Klassiker aus dem Restaurant »Flatschers« in Wien, zubereitet mit bestem Rindfleisch von Wiesbauer Gourmet.

Rezept

Wurzelgemüsesalat

Mit Ziegenfrischkäse serviert Vreni Giger aus dem Restaurant »Rigiblick« in Zürich, Schweiz ihren frischen Wurzelgemüsesalat.

Rezept

Vitello Tonnato

Der Vorspeisen-Klassiker der italienischen Küche stammt ursprünglich aus dem Piemont.

Rezept

Algen-Macarons mit Nuri-Sardinen

Pikante Variante des französischen Patisserie-Klassikers vom portugiesischen Spitzenkoch Rui Paula.

Rezept

Gurkenterrine

Eine herrlich frische Vorspeise, die optisch wie geschmacklich begeistert.

Rezept

Gansl-Dim-Sum. Karotte. Geräucherter Gansldotter.

Ein Rezept von Stefan Csar, aus dem Restaurant Wachter-Wieslers »Ratschen«, in Deutsch Schützen.