Lammrücken in der Kräuterkruste

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Lamm

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Lammrücken á ca. 1000 g
100
ml
Olivenöl
etwas Thymian
Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Den Lammrücken von den Knochen lösen und von den Sehnen befreien und mit Olivenöl, Thymian, Salz und Pfeffer marinieren.

  • Den Lammrücken kurz scharf anbraten.

Krustenmasse

Zutaten (4 Personen)

100
g
grüne Kräuter (Lavendel, Petersilie und Basilikum, Thymian, Kerbel), fein gemixt
100
g
Butter
1
Eigelb
1
EL
Lammfond
100
g
geriebenes Weißbrot
  • Die Butter schaumig rühren, mit den Kräutern, und den weiteren Zutaten vermischen.

  • Abschmecken, kalt stellen, bis die Masse leicht anzieht.

  • Den angebratenen Lammrücken mit der Kräuter-Krustenmasse leicht bestreichen und im Ofen 20 Minuten bei 120 °C garen.

  • Zum Schluss die Kruste unter dem Salamander/Grill gratinieren.

Anrichten

  • Das gebratene Stück Fleisch aus der Pfanne nehmen und einige Minuten auf einem Gitter rasten lassen. Dadurch zirkuliert der Fleischsaft, und somit bleibt das Fleisch wesentlich saftiger.

  • Lammrücken zweimal durchschneiden und beliebig mit etwas Lammsauce, wenn vorhanden, anrichten.

  • Dazu passt hervorragend Gemüseratatouille. Diese mithilfe eines Ausstechers anrichten.

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
Pinot Noir Barthenau Vigna S. Urbano 2012 – Hofstätter

Ein Klassiker. Aus einem alten Weingarten in Mazon, der Grand-Cru-Lage für Blauburgunder in Südtirol. Feine Noten nach Sauerkirsche, Brombeere und Kardamom. Am Gaumen saftige Beerenfrucht und viel feinmaschiges, seidiges Tannin.

Produktion: Florence Wibowo, Foodstyling: Benni Willke , Keramik: www.petralindenbauer.at

Aus dem Falstaff Spezial Südtirol 2017.

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Gourmetstube Einhorn im Romantikhotel Stafler
    39040 Freienfeld, Trentino-Südtirol, Italien
    Punkte
    94
    3 Gabeln

Mehr zum Thema

Rezept

Confierter Saibling mit Risotto und Spargel

Während der Fisch in verschiedenen Ölen gar zieht wird das cremige Risotto zubereitet. Das Gemüse wird im Backpapierpäckchen zubereitet.

Rezept

Ente mit Spargel und Grünkohl

Während die Entenbrüste im Ofen zart rosa garen wird auch noch eine selbst gemachte Mayonnaise zubereitet.

Rezept

Rinderfilet mit rotem Curry und Basmatireis

Der junge Spitzenkoch Tobias Funke kombiniert für dieses Gericht feines Fleisch mit roter Thai-Curry-Sauce.

Rezept

Spargel mit Morcheln & Brennnesseln

Spargel, Morcheln und frische Brennnesseln: Mehr Frühling geht eigentlich nicht. Der zart krautige Geschmack der Brennnessel ­harmoniert ganz...

Rezept

Brennnessel-Risotto mit Spargel und Wiesenkräutern

Zu dem Frühlings-Risotto kombiniert Constantin Fischer Filet vom Iberico-Schwein, das mit Whiskey und Sojasauce langsam im Ofen gegart wird.

Rezept

Paprikaschnitzel vom Milchkalb

Hedi Klingers Originalrezept für einen echten Gasthof Klinger-Klassiker, die Edelversion eines Allerweltsgerichts. Wer einmal diese Sauce gekostet...

Rezept

Zander mit mediterranem Gemüse

Neben der aromatischen Tomatensauce serviert Constantin Fischer einen Dipp mit Brunnenkresse zum Fisch.

Rezept

Blutwurstdalken mit Krautsalat

Küchenchef Robert Letz serviert Blutwurstdalken mit Krautsalat.

Rezept

Rindsrouladen mit Sojasauce

Julian Kutos verrät wie die Rindsrouladen mit Rotwein und Sojasauce einfach gelingen.

Rezept

Kalbsbutterschnitzel mit Rahmkohlrabi

Das Kalbsbutterschnitzel ist etwas Besonderes der Wiener Küche. Heidi Neuländtner-Ratzinger serviert es mit Rahmkohlrabi.

Rezept

Wan Tan & Frühlingskräuter-Curry

Frühlingsküche mit Asia-Touch serviert und Constantin Fischer mit dieser Kreation.

Rezept

Maccheroni mit Kalbsniere

Für das aromatische Sugo wird neben den Innereien auch würzige Chorizo verarbeitet.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.