Lammcurry aus Sri Lanka

© Noël & Grein, AT Verlag / www.at-verlag.ch

© Noël & Grein, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Für 4 Personen:

Zutaten

1
Stück
Zwiebel
2
Zehen
Knoblauch
1
Stück
Ingwer, daumengroß
2
Stück
Tomaten
4
EL
Sonnenblumenöl
1
TL
schwarze Senfkörner
1/2
TL
Fenchelsamen
4
Stück
Curryblätter
1
Prise
Kurkuma
500
g
Lammkeule, geschnetzelt
1
TL
scharfes Currypulver
1
TL
Garam Masala
1
Prise
Salz
  1. Die Zwiebel, die Knoblauchzehen und den Ingwer klein schneiden. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Öl erhitzen, die Senfkörner dazugeben und erhitzen, bis sich weiße Blasen bilden. Danach Fenchelsamen, Curryblätter, Zwiebelwürfel, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma dazugeben und alles gut mischen.
  3. Sobald die Zwiebelwürfel glasig sind, das Lammfleisch dazu geben. Kurz bei großer Hitze anbraten, dann die Hitze reduzieren. Die Tomatenwürfel dazugeben und alles zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren lassen.
  4. Sobald sich die Flüssigkeit reduziert hat, das Currypulver, Garam Masala und Salz daruntermischen, dann 20 ml Wasser dazugeben. Das Curry kochen, bis sich auf der Oberfläche Ölblasen bilden.  

Zubereitungszeit: 20 Minuten, Kochzeit: 20 Minuten 

Aus dem Kochbuch »Food Truck Kitchen«.

TIPP

Zum Curry passen sehr gut Basmatireis, Linsen und Naturjoghurt. Die Zutaten kann man in tamilischen oder indischen Lebensmittelgeschäften kaufen. Das Rezept kann auch mit Pouletschenkeln oder Rindfleisch zubereitet werden.