Klassischer Vanillepudding mit Sojasauce verfeinert

© Stine Christiansen

Klassischer Vanillepudding mit Sojasauce verfeinert

© Stine Christiansen

Zutaten (6 Personen)

7
Blatt
Gelatine
600
ml
Schlagobers
400
ml
Vollmilch
1
EL
Sojasauce, natürlich gebraut
160
g
Feinkristallzucker
2
Vanilleschoten
8
Eigelb
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte des Obers, Milch, Sojasauce und ein paar Esslöffel des Zuckers mit dem ausgekratzten Mark der Vanille und den Schoten in einen Topf geben und bei milder Hitze erwärmen, sodass die Masse gerade nicht kocht. Von der Hitze nehmen und zugedeckt 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. In einer Schüssel das Eigelb und den restlichen -Zucker kurz aufschlagen. Die Vanillemilch nochmals fast zum Kochen bringen, die Schoten entfernen und dann unter kräftigem Rühren zur Eimasse gießen. Dann zurück in den Topf gießen und bei schwacher Hitze unter Rühren mit einem Silikonschaber auf ca. 80 bis 85 °C erwärmen, sodass die Masse andickt. Keinesfalls kochen lassen! Vom Herd ziehen. Die Gelatine gut ausdrücken und zur Creme geben, umrühren, bis sie sich ganz aufgelöst hat, dann alles durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank erkalten lassen, bis die Creme am Rand leicht fest wird, ca. 1 bis 2 Stunden.
  2. Das restliche Obers leicht steif schlagen. Eine kleine Menge unter kräftigem Rühren unter die Masse mischen, sodass sie gleichmäßig cremig wird. Dann den -großen Rest vorsichtig unterheben. In eine zuvor mit kaltem Wasser ausgespülte -Puddingform gießen und über Nacht im Kühlschrank steif werden lassen.
  3. Zum Stürzen eine passende Schüssel mit viel heißem Wasser füllen und die Form -hineinsetzen, sodass das Wasser bis zum Rand steht, aber noch nicht hineinrinnt. Langsam bis 10 zählen, dann die Form auf ein Küchentuch stellen und die Außenseite abtrocknen. Mit einem Finger den Pudding sanft entlang des Randes niederdrücken, sodass er sich auch am Rand von der Form lösen kann. Den Servierteller leicht feucht machen, aber nicht tropfnass – dann lässt sich der Pudding nach dem Stürzen leichter an seinen Platz bewegen. Teller verkehrt herum auf die Puddingform setzen. Form und Teller gut zusammenhalten und mit einem Ruck umdrehen. Das Ganze einmal kräftig abwärts bewegen, damit sich der Pudding aus der Form löst. Sollte er sich weigern, nochmal in heißes Wasser tauchen und die Prozedur wiederholen. Form abheben, den Pudding nach Geschmack dekorieren – zum Beispiel mit passierten Himbeeren – und zu Tisch -bringen.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Hotteok: Koreanische Pfannkuchen

Diese köstlich süßen, knusprigen Küchlein werden so heiß gebacken, dass der Zucker in der Fülle schmilzt. Deshalb vor dem Anbeißen unbedingt etwas...

Rezept

Rhabarber-Vanille-Millefeuille

Millefeuille ist ein französischer Kuchen aus geschichtetem Blätterteig – mit frischem Rhabarber ist er das perfekte Dessert für die warme Jahreszeit.

Rezept

Choux Exotique

Die hohe Schule des Brandteigkrapfens ist eindeutig in Frankreich zu Hause. Und die Kunst, ihn so himmlisch gut zu füllen, ebenso!

Rezept

Anchovisgräten in Tempura

Dass sich die Pâtisserie auch von den klassischen Pfaden entfernen kann, zeigt Jordi Roca mit seinen Anchovisgräten in Tempura.

Rezept

Erdnussbrownie mit Rote Rüben-Eis

Schokolade, Erdnuss, Rote Rübe – das sind die Hauptkomponenten im Gericht des Drittplatzierten beim YTC 2021 in der Kategorie »Pâtisserie« Nikolaus...

News

»SO/« sweet: Dessert-Menü im »Das Loft«

FOTOS: Ein Feuerwerk für Zuckergoscherln: Patissière Annette Fauma hat ein ganzes Menü mit Dessert-Kreationen zusammengestellt. Begleitet von fein...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Ein Espresso als Dessert

Wir präsentieren vier köstliche Rezepte, vom ­erfrischenden Semifreddo bis hin zum Originalrezept für das berühmteste aller Kaffeedesserts, das...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Kunst trifft Kunst: Die neue Sacher Artists’ Collection

Heimo Zobernig hüllt die berühmte Sachertorte in eine limitierte Edition der obligatorischen Holzkisten. Der Reinerlös kommt einer Berufsschule für...

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...