Klare Wildentensuppe

© Konrad Limbeck

Klare Wildentensuppe

© Konrad Limbeck

Foodstylist: Benjamin Wilke
Konzept & Produktion: Thomas Hopferwieser
Porzellan: Motel A Miio Wien

Für die Wildentensuppe

Zutaten (4 Personen)

300
g
Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Pastinake, Petersilienwurzel)
1
Zwiebel
1,5
kg
Wildentenkarkassen
2
Knoblauchzehen
10
g
Wacholderbeeren
10
g
Korianderkörner
schwarzer Pfeffer, ganz
4
Lorbeerblätter
2
Zweig(e)
Rosmarin
3
Zweige
Thymian
ca. 1
l
Wasser
Salz
etwas
rote Misopaste
  • Für die Wildentensuppe das Wurzelwerk in grobe Würfel schneiden sowie die Zwiebel halbieren und bräunen. 
  • Die Karkassen in Öl braun anbraten und das Wurzelwerk kurz mitrösten. 
  • Nun die Karkassen und das Wurzelwerk mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben.
  • Das Ganze mit Wasser auffüllen und etwa 2 Stunden langsam köcheln lassen. 
  • Gelegentlich den Schaum abschöpfen.
  • Abschließend die Suppe abseihen und mit Salz und roter Misopaste abschmecken. 

Für die Nudeln

Zutaten (4 Personen)

250
g
Weizenmehl
1 1/2
TL
Natron gebacken (Natron auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und bei 200°C etwa 30 Minuten backen)
120
ml
Wasser
  • Für die Nudeln alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  • Danach den Teig mit der Nudelmaschine dünn ausrollen und ebenso schneiden. 

Für die Einlage

Zutaten (4 Personen)

300
g
Wildentenbrust, geputzt
Salz
etwas Öl zum Braten
10
g
Wacholderbeeren
4
EL
Sesamöl
4
Wachteleier
1/2
Kopf
Rotkraut
2
EL
Preiselbeeren
Sojasauce (nach Geschmack)
Salz
  • Die Wildentenbrust salzen und in Öl auf der Hautseite langsam goldbraun braten.
  • Das Fleisch wenden und fertig braten. Danach ruhen lassen. 
  • Nun die Wacholderbeeren im Sesamöl braten und anschließend abseihen.
  • Die Wacholderkörner schneiden und das Öl für den Rotkohl beiseitestellen.
  • Jetzt die Wachteleier in kochendem Wasser 5 Minuten kochen, danach abschrecken und schälen.
  • Den Rotkohl fein schneiden und mit dem abgeseihten Sesamöl, den Preiselbeeren, der Soja-sauce und dem Salz marinieren.

Anrichten

Die Nudeln etwa 4 Minuten lang kochen und auf Schüsseln aufteilen. Die heiße Wildsuppe eingießen und mit in Streifen geschnittener Wildentenbrust, mariniertem Rotkohl, halbierten Wachteleiern und den gehackten Wacholderkörnern garnieren. 

Falstaff-Weinempfehlung

Ruinart Rosé Brut
Champagne Ruinart, Champagne, Frankreich
Intensiver, fruchtiger Roséchampagner, perfekt als Speisenbegleiter.
hawesko.de, € 62,–

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Laska

Diese herrlich scharfe und aromatische Kokos-Hühnersuppe hat ihre Wurzeln in Malaysia, Indonesien, Südthailand und Singapur. Und genauso reichhaltig...

Rezept

Geröstete Cherrytomaten-Suppe mit Kurkuma

Tanja Grandits verrät in ihrem Kochbuch «Tanja Vegetarisch» eine aromatische Tomatensuppe mit kleinen, reifen Kirschtomaten, die zuerst im Ofen...

Rezept

Grießnockerlsuppe von Toni Mörwald

Diese klassische Suppe ist aus der Wiener Küche nicht mehr weg zu denken! Spitzenkoch Toni Mörwald verrät sein Grießnockerlrezept.

Rezept

Tom Ka Gai

Frische, Leichtigkeit und jede Menge Geschmack: Die thailändische Suppe ist mit iSi in nur 15 Minuten zubereitet und genau das Richtige für kalte...

Rezept

Minestrone di Zucca alla Milanese

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Wir haben einen Blick nach Italien gewagt und zeigen, wie unsere Nachbarn das orange Gemüse zu einer schmackhaften Suppe...

Rezept

Kürbissuppe mit Räucherspeck

Durch den gebratenen Speck bekommt die klassische Herbst-Suppe eine deftige Note.

Rezept

Ajo Blanco

Diese kalte Suppe stammt aus dem Süden Spaniens, ihre Basis bilden Mandeln und altbackenes Weißbrot.

Rezept

Chicken Pho

Die asiatische Nudelsuppe kann nach Herzenslust variiert werden. Für feurige Würze sorgt Tabasco Sriracha Sauce.

Rezept

Selleriecremesuppe mit Tonkabohne

Die klassische Suppe mit Knollengemüse wird mit exotischer Würze verfeinert.

News

In acht Suppen um die Welt

Eine heiße Schüssel, vollgepackt mit guten Dingen und großen Aromen – es gibt nichts Besseres, um sich gegen die Kälte da draußen zu wappnen. Und von...