Kirschblüten-Cheesecake

© Ian Ehm

© Ian Ehm

Für 4 - 6 Personen

Für den Mürbteig

Zutaten

50
g
Weizenmehl
20
g
Reismehl (z.B. im Asiashop erhältlich)
30
g
Butter
10
g
Zucker
1
Eigelb
eine
Prise
Salz
etwas
Butter zum Ausstreichen der Form

Für die Meringue (wenn gewünscht)

Zutaten

1
Eiweiß
120
g
Staubzucker
Salz

Für die Topfenmasse

Zutaten

10
g
Mandelöl
30
g
Butter
50
g
Zucker
1
Ei
40
g
Reismehl
150
g
Topfen
50
g
Kokosmilch
50
g
Sauerkirschmark (z. B. bei Amazon)
Frische Kirschblüten zum Garnieren
  • Für den Mürbteig Weizen- und Reismehl, Butter, Zucker und eine gute Prise Salz entweder mit der Hand oder mit einem Cutter bröselig verkneten. Das Eigelb einarbeiten und zugedeckt eine halbe Stunde gekühlt rasten lassen.

  • Eine kleine Springform (15 cm Durchmesser) am Boden und an den Rändern ausbuttern. Den Mürbteig 3 mm dick rund ausrollen. Einen Kreis mit circa 21 cm Durchmesser ausschneiden. Mithilfe des Ausrollers vorsichtig auf die Springform legen und behutsam innen entlang der Ränder in die Form gleiten lassen. Mit den Fingern unter Drehen und leichtem Andrücken den Teig entlang des Randes möglichst akkurat einarbeiten.

  • Falls eine Meringue-Garnitur gewünscht wird, das Eiweiß mit einer Prise Salz sanft cremig anschlagen. Nach und nach unter Rühren den Staubzucker einrieseln lassen und den Eischnee ganz steif schlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gut 1 cm dick aufstreichen und im Ofen bei 70 °C mit leicht geöffneter Backrohrtür – mit eingeklemmtem Kochlöffel – rund 3 Stunden lang trocknen. Auskühlen lassen.

  • Für die Topfenmasse Mandelöl, Butter und Zucker schaumig schlagen, das Ei einrühren und anschließend das Reismehl untermischen. Den Topfen nach und nach löffelweise einrühren.

  • Die Masse auf zwei kleine Rührschüsseln aufteilen.

  • In die erste Hälfte die Kokosmilch mit einem Schneebesen einmischen. In die andere Hälfte das Kirschmark unterrühren.

  • Die beiden Topfenmassen – gleichzeitig unter Bewegen, sodass sich eine Marmorierung ergibt – in den Mürbteigboden eingießen.

  • Im vorgeheizten Rohr bei 170 °C 45 Minuten backen. Bei Zimmertemperatur auskühlen
  • lassen.

  • Zum Servieren den ausgekühlten Cheesecake aus der Form nehmen und mit grob gebrochenen Meringuestücken und frischen Kirschblüten dekorieren.

Einfach nachgebacken:

Dieser Cheesecake lässt sich mit dem Cooking Chef Gourmet von Kenwood im Nu nachbacken.

www.kenwoodworld.com



ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Zucchinikuchen

Backen auf dem Grill – auch das ist möglich. Anja Auer raspelt ein Zucchino klein und zaubert daraus einen Kuchen.

Rezept

Kirschkuchen

Wunderbar saftig schmeckt dieser Kuchen-Klassiker nach Sommer – Julian Kutos zeigt, wie er im Handumdrehen gelingt.

Rezept

Marillenfleck mit Streusel

Das wunderbar saftige Steinobst hat jetzt Saison und Julian Kutos backt damit einen sommerlichen Blechkuchen.

Rezept

Schokokuchen zum Muttertag

Für Muttertag bäckt Julian Kutos einen saftigen Schokokuchen mit frischen Erdbeeren.

Rezept

Rhabarbertarte mit weißer Schokolade und Whiskey

Markante Säure, wunderbare Süße – Rhabarbar ist die perfekte Zutat für leichte Tartes und Desserts.

Rezept

Kärntner Reindling

Ein Kärntner Reindling darf zu Ostern natürlich nicht fehlen. Food Blogger Julian Kutos zeigt wie’s geht.

Rezept

Festliche Schoko-Ananas-Torte mit Veilchen

Die perfekte Süßigkeit: Eine festliche Torte, die nicht zu viel Fett und Zucker enthält. Wunderschön dekoriert wird sie mit Kokosraspeln, getrockneten...

Rezept

Bananen-Tartelettes

Schoko-Banane trifft feines Gebäck.

Rezept

Eierlikör Gugelhupf

Ein wunderbarer flaumiger Gugelhupf mit viel Eierlikör steckt bei Julian Kutos im Osternest. Passt perfekt zum Oster-Brunch!

Rezept

Zitronen-Minz-Kraut-Brownies

Das fermentiertes Kraut und Schokolade durchaus zusammenpassen, wird mit diesem Rezept gezeigt.

Rezept

Schneller Schokoladenkuchen

Im Handumdrehen zubereitet ist dieser Kuchen, denn er ist in wenigen Minuten in der Mikrowelle fertig.

Rezept

Asbach Cremeschnitte

Der Mehlspeisen-Klassiker bekommt durch den feinen Weinbrand eine besondere Note.

Rezept

Herz-Friands mit Himbeeren

Friands sind köstliche Mandelbiskuits. Eischnee macht die Küchlein angenehm leicht und rische Himbeeren sorgen für einen schönen Farbakzent.

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...

Rezept

Sachertorte

Wer an Wien denkt, dem fällt sicherlich auch die bekannteste Torte Österreichs ein: Die Sachertorte darf in der Wiener Küche nicht fehlen.

Rezept

Mozarttorte

Rezept von Viola Plundrak aus dem »Café Landtmann«.