Kartoffel-Chips mit Chili-Limetten-Dip

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Kartoffel-Chips

Zutaten

5
Kartoffeln, festkochend
500
ml
Maiskeimöl
Fleur de Sel
  • Eine Seite der Kartoffel abschneiden, die gegenüberliegende Seite ebenfalls, die Kartoffel auf die geschnittene Seite legen.
  • Ob der oberen Seite schräg links (ca. 60° Winkel) und rechts einschneiden, das selbe an der Unterseite. Ganz unten parallel zum Brett einschneiden. Die Kartoffel in eine Art Diamantenform schneiden.
  • Mit einem Messer, Gemüsehobel oder Brotschneidmaschine die Kartoffeln in 3mm dünne Scheiben schneiden. Zwischen zwei Stück Küchenpapier legen und sorgfältig abtupfen.


Vor dem Frittieren Tipps und Tricks lesen.

  • Öl in einem Topf auf 140°C erhitzen. Mehrere Kartoffelstücke gleichzeitig frittieren, für ca 1 Minute bis sie blassgelb sind und an der Oberfläche schwimmen. Herausnehmen und 15min auskühlen lassen.
  • Öl auf 170°C erhitzen. Kartoffel Chips fertig frittieren, bis sie goldbraun sind und an den Kanten leicht gebräunt. Herausnehmen, abtupfen und mit Fleur de Sel würzen.

Chili-Limetten-Dip

Zutaten

2
Eidotter
50
ml
Maiskeimöl (statt Dotter und Öl kann man auch 80 g Mayonnaise nehmen)
Zeste von 1 Limette
2
EL
Limettensaft, frisch gepresst
1
TL
Paprikapulver Edelsüß
1
TL
Paprikapulver Scharf
2
TL
Estragonsenf
2
EL
Ketchup
1
TL
Cognac
Etwas frischer Chili
Schwarzer Pfeffer
Fleur de Sel

Servieren mit dünn geschnittenem Frühlingszwiebel

  • In einer Schüssel Eidotter mit deinem Handmixer schaumig rühren. Öl abmessen. Während laufendem Mixer einige Tropfen zum Dotter geben, weiter mixen. Solange unter ständigem Mixen wiederholen bis die Mayonnaise dick cremig ist, dauert cirka 10 bis 15 Minuten.

  • Zur fertigen Mayonnaise, Salz, Pfeffer, Limettenzeste, Limettensaft, Chili, Paprikapulver und Senf geben, sanft verrühren.

TIPP

Für perfekte knusprige Chips ist die richtige Öl-Temperatur notwendig. Nur durch doppeltes Frittieren werden Chips, Pommes & Co richtig knusprig.

Temperatur messen ohne Thermometer

  • 140°C: Öl auf mittel-hoher Flamme erhitzen, es darf nicht rauchen oder stechende Hitze entgegenkommen. Zum Testen einen Chip ins Öl geben, Öl blubbert.
  • 170°C: Öl auf hoher Flamme erhitzen. Es darf nicht rauchen, aber etwas stechende Hitze entgegen kommen.

Kartoffel-Chips bestehen nur aus 3 Zutaten, deswegen ist es wichtig, dass diese drei von sehr hoher Qualität sind. Hauptgeschmacksträger sind Öl und Salz. Als Frittieröl verwende ich am liebsten Maiskeimöl, es ist ein regionales Produkt, hat eine schöne goldene Farbe und einen leicht süßen Geschmack. Fleur de Sel ist mich für das Beste Salz bei Chips, da es einen leichten, weichen Geschmack hat und nicht metallisch salzig schmeckt.

Um Kartoffel-Reste zu vermeiden, Erdäpfel vorher schälen. Randstücke im Ofen braten, zu Tiroler Gröstl, Rösti etc. weiterverwenden. In einer Schüssel mit Wasser im Kühlschrank lagern.

Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Gebrannte Walnüsse

Soulfood für die kalten Tage: Anja Auer freut sich auf die vorweihnachtliche Zeit – und kandierte Walnüsse.

Rezept

Powerriegel selbst gemacht

Die Müsliriegel sind im Handumdrehen zubereitet und können nach Herzenslust variiert werden.

Rezept

Kartoffel-Espuma mit Knusperpancetta

Die gefüllten Hörnchen nach dem Rezept von Cornelia Poletto passen ausgezeichnet zu einem Glas Pommery.

Rezept

Pastrami-Sandwich aus dem Film Harry & Sally

Im Filmklassiker Harry & Sally isst Meg Ryan ein Pastrami-Sandwich. Hier finden Sie das Rezept dazu.

Rezept

Italienische Wraps

Schnell zubereitete Wraps, die sich ideal als leichtes Abendessen aber auch zum Mitnehmen gut eignen.

Rezept

Frühlingsaufstriche

Aufstriche aus Lachs, Eiern und Osterschinken-Resten läuten mit diesen Rezepten von Julian Kutos den Frühling ein.

Rezept

Toastbrot mit Leberparfait

Gute Brötchen mit einem selbstgemachten Toastbrot passen zum Jahreswechsel wie Blei gießen und Schaumwein.

Rezept

Avocado Hummus mit eingelegter Zwiebel

Perfekt als Snack oder zur Jause – Rezept von Joey O’Hare.

Rezept

Hacklöable-Sandwich mit Bergkäse

Ein herzhaft pikanter Snack aus Vorarlberg mit Hackfleisch-Laibchen und Bergkäse von Foodbloggerin Barbara Fischer aus dem Kochbuch »Mundart«.

Rezept

Flammkuchen mit karamellisiertem Gemüse

Diese Herbstvariante von Julian Kutos bringt viel frisches Gemüse ins Spiel.

Rezept

Laugenbrezel

Brezelfans aufgepasst! Blogger Julian Kutos serviert heute selbstgebackene Laugenbrezeln.

Rezept

Frittierte Sardellen mit Gemüseomelette

Einfach zugreifen und genießen heißt es bei diesem schnellen Rezept von Constantin Fischer. Perfekt als Snack für den Fernsehabend!

Rezept

Italienischer Liptauer

Der Klassiker wird von Food Blogger Julian Kutos mit einem kleinen italienischen Twist neu interpretiert und eignet sich perfekt als Snack...

Rezept

Flammkuchen mit Salsiccia

Flammkuchen passt immer. Constantin Fischer belegt ihn mit Fisolen und italienischer Wurst.

Rezept

Tramezzini mit Lachs und Gurke

Erfrischender Snack der in Kombination mit einem Aperitivo italienische Lebensfreude versprüht.

Rezept

Club Sandwich

In den schönsten Hotels und Bars dieser Welt darf eine Speise nicht fehlen: das Club Sandwich. Julian Kutos zeigt wie aus Hühnerbrust, Speck und...

Rezept

Italienisches Baguette

Ein frisches Baguette ist einfach ein Genuss: Ob pur, mit Kräutern der Provence oder auf Italienisch mit getrockneten Tomaten und Oliven.

News

Bar Snacks: Schnelle Rezept-Tipps

Ein perfektes Pairing für Nachtschwärmer: Diese vier Fingerfood-Ideen sind die idealen Begleiter zu Bier, Whisky und Co.