Innviertler G’hackknödel mit warmem Krautsalat

G’hackknödel werden aus extra dafür gegartem Schwein gemacht – nicht aus Wurst- und Bratenresten wie ihre Verwandten.

© Stine Christiansen

Innviertler G’hackknödel  mit warmem Krautsalat

G’hackknödel werden aus extra dafür gegartem Schwein gemacht – nicht aus Wurst- und Bratenresten wie ihre Verwandten.

© Stine Christiansen

Für den Erdäpfelteig

Zutaten

500
g
Erdäpfel, mehlig
250
g
Mehl Type 480, griffig (+ etwas mehr mMehl zum Bemehlen der Arbeitsfläche)
60
g
Grieß
1
Stück
Ei
1
Stück
Eidotter
etwas
Muskatnuss
etwas
Salz
etwas
Pfeffer

Für die Fülle

Zutaten

600
g
saftiges Schweinefleisch von Hals, Bauch oder Schopf
1
l
Gemüsesud (aus Zwiebel, Karotte, Selerie etc.)
1
Stück
Zwiebel, fein gehackt
1
EL
Butter
2
Zweig(e)
Majoran
5
Zweig(e)
Petersilie
3
EL
Butter
etwas
Salz
etwas
Pfeffer

Für den Krautsalat

Zutaten

2
Stück
Spitzkohl
1
TL
Kümmel, ganz
1
Stück
kleine Zwiebel, gehackt
50
g
Schweineschmalz
1
Schuss
Apfelessig
etwas
Salz

Zubereitung

  • Das Schweinefleisch im gesalzenen ­Gemüsesud zart köchelnd garen, etwa 50 Minuten, und im Sud über Nacht ­überkühlen lassen.
  • Für den Teig die Erdäpfel in der Schale weich kochen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit den restlichen Zutaten auf einem bemehlten Brett rasch verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und ca. 30 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  • Die Zwiebel in der Butter langsam weich dünsten, ca. 15 Minuten. Das Schweinefleisch grob faschieren (oder fein hacken), mit den Zwiebeln und gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer vermengen. Abschmecken.
  • Für den Krautsalat den Kohl in feine Streifen schneiden oder hobeln. In einen Topf geben und mit wenig Wasser, kräftig Salz und einem Teelöffel Kümmel aufkochen und auf kleinster Flamme 10 Minuten ­ziehen lassen. Nicht kochen! Wasser abgießen, nochmals sehr wenig Wasser zugeben und aufkochen lassen. Vom Herd ­nehmen. Währenddessen die Zwiebel im Schmalz hell andünsten. Das Krautwasser abgießen, das Kraut mit einem guten Schuss Essig säuern und würzig abschmecken. Die Zwiebel locker daruntermengen.
  • Den Erdäpfelteig 1 Zentimeter hoch ausrollen, ca. 10 Zentimeter große Quadrate ausstechen, mit der Masse befüllen und mit bemehlten Händen zu Knödeln formen. Die Knödel ca. 15 Minuten in heißem ­Salzwasser (gerne auch im Kochwasser des Fleisches!) ziehen lassen.
  • Die Knödel auf den warmen Krautsalat setzen, mit etwas aufgeschäumter Butter beträufeln und servieren.

Wein-Tipp

Grüner Veltliner, Weinviertel DAC Ried Schneiderberg 2020
Weingut Waberer

Die Ried Schneiderberg bringt einen pfeffrig-fruchtigen Grünen Veltliner hervor. In der Nase zeigt sich ein intensiv mineralischer Duft, die Aromen erinnern an reifes Kernobst, Pfeffer und Heu. Der Wein präsentiert sich sortentypisch und rassig am Gaumen. Der feine Körper und die Balance aus fruchtigen und würzigen Noten machen ihn zu einem trinkfreudigen Speisenbegleiter.
wabererwein.at / € 7,–

 


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Knusprige Hendl-Involtini mit Spinat, Käse und gegrillten Paradeisern

Die Italiener lieben ­Rouladen, weil sie so ­elegant, vor allem aber so köstlich sind. Wie diese ­raffiniert knusprigen hier mit Huhn!

Rezept

Zander mit Kürbis und Roten Rüben, wildem Thymian und Rotweinbutter

Alles ganz einfach und ohne Chichi gekocht, aber dafür umso aufmerksamer: Diese Hingabe zeichnet alle Gerichte im »Schauflinger« aus!

Rezept

Cervo Affumicato – Geräucherte Hirschlende

Falstaff präsentiert ein aus der Friaul stammendes Rezept von Antonia Klugmann – ein Genuss vor allem für Fleischliebhaber.

Rezept

Zwetschgenknödel mit Butterbrösel

Im Rahmen der »Köche kochen für Kinder«-Aktion zugunsten des SOS Kinderdorfs wurden die süßen Knödel gekocht.

Rezept

Spaghetti Carbonara mit Schwarzkohl und Maroni

Falstaff präsentiert ein Maroni-Pasta-Gericht von Severin Corti – perfekt für die Herbstsaison.

Rezept

Zwetschkenknödel wie bei Oma

Vielleicht noch besser als bei Oma!

Rezept

Ossobuco

Ein Rezept aus Rom: Nicola Zamperetti zeigt Falstaff, wie das traditionell italienische Gericht »Ossobuco« zubereitet wird.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.