Hummergröstl, Foie Gras, Kalbshaxn, Zuckererbsen

© Stefan Liewehr

© Stefan Liewehr

Zutaten für Beurre Fondue

Zutaten (6 Personen)

150
ml
Obers
350
g
kalte Butter
Salz

Obers aufkochen, die kalte Butter untermixen und mit etwas Salz abschmecken. Die Masse abkühlen lassen und kalt stellen.

Zutaten für den Hummer

Zutaten (6 Personen)

3
Maine-Hummer (ja ca. 600-800 g)
3
l
Wasser
150
g
Sel de Guérande
Beurre Fondue
Salz und Pfeffer
  1.  Hummer in kochendes Salzwasser geben, bis er sich rot verfärbt, in Eiswasser abschrecken. Schwanz abbrechen und bei 70 °C ca. 7 Minuten garen.

  2. Erneut in Eiswasser abschrecken und ausbrechen. Die Scheren ebenfalls bei 70 °C ca. 10–12 Minuten garen, abschrecken und ausbrechen.

  3. Vor dem Anrichten den Hummer in der Beurre ­Fondue im vorgeheizten Backrohr bei 150 °C Ober- und Unterhitze 3 Minuten erwärmen, herausnehmen und abtupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zutaten für die Kalbshaxn-Ravioli-Füllung

Zutaten (6 Personen)

2
Zwiebeln
3
Knoblauchzehen
1
Karotte
5
Tomaten
1
Stange
Lauch
3
Stangen
Staudensellerie
4
EL
braune Butter
1,5
l
Weißwein
1
Kalbshaxe (ca. 1,2 kg)
Salz, etwas Muskatnuss, Butter zum Anbraten
2
l
Kalbsfond
1
Lorbeerblatt
1
Zweig(e)
Rosmarin
1
Zweig(e)
Thymian
4
EL
Petersilie, frisch gehackt
  1. Zwiebeln, Knoblauch und Karotte schälen, wie Lauch und Sellerie in grobe Würfel schneiden. Gemüse in brauner Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und etwas reduzieren.

  2. Die Haxe mit Salz und Muskatnuss würzen und in einem Topf mit Butter anbraten. Tomaten halbieren und mit Kalbsfond, dem Gemüse und den Kräutern (außer Petersilie) in den Topf geben.

  3. Diesen in das auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizte Backrohr geben und garen, bis sich das Fleisch vom Knochen löst. Alle 10 Minuten mit der Flüssigkeit übergießen, gelegentlich drehen.

  4. Fond abpassieren und reduzieren, bis er zähflüssig ist.

  5. Das Fleisch mit dem Gemüse faschieren und mit der Sauce verrühren. Die Füllung abschmecken und die frisch gehackte Petersilie unterrühren.

Zutaten für den Kartoffelteig

Zutaten (6 Personen)

500
g
gekochte Kartoffeln (mehlig kochend)
500
g
Mehl
1
Spritzer
Wasser
Salz

Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein stampfen und mit Mehl sowie Wasser zu einem Teig verarbeiten. Diesen in Klarsichtfolie wickeln und zwei Stunden kalt stellen.

Zutaten für die Fertigstellung der Kalbshaxn-Ravioli

Zutaten (6 Personen)

Kartoffelteig, Ravioli-Füllung
Butter
Geflügelfond
Parmesan, frisch gerieben
  1.     Den Teig dünn ausrollen. Die Raviolifüllung zu ­Kugeln formen, in regelmäßigen Abständen auf die Mitte der Teigbahn legen, Teig darüberschlagen.

  2. Teig rund um die Füllung andrücken, mit einem Ausstechring Halbmonde ausstechen. Kurz vor dem Anrichten die Ravioli in Salzwasser kochen und mit etwas Butter und Geflügelfond glasieren. Frisch geriebenen Parmesan darüberstreuen.

Zutaten für die Foie Gras

Zutaten (6 Personen)

2
Scheiben
Gänsestopfleber (à 100g)
Salz, Pfeffer
  1. Gänsestopfleber mit Salz und Pfefer würzen und in einer heißen Pfanne goldbraun anbraten.

  2. Auf einem Gitter im vorgeheizten Backrohr bei 150 °C ca. 3–4 Minuten fertig garen. Zum Anrichten jeweils in drei Scheiben schneiden.

Zutaten für das Zuckererbsenpüree

Zutaten (6 Personen)

200
g
Zuckererbsen
30
g
Butter
100
ml
Geflügelfond
1
TL
Crème fraîche
weißer Pfeffer
Cayennepfeffer
Salz
  1.  Erbsen in der Butter anschwitzen. Salzen und bei ständiger Hitze mit einem Kartoffelstampfer stampfen, bis ein Püree entsteht.

  2. Geflügelfond zugeben, aufkochen und mit der Crème fraîche aufmixen. Masse passieren und mit Salz, weißem sowie Cayennepfeffer abschmecken.

Zutaten für Zuckererbsenschaum

Zutaten (6 Personen)

200
g
Zuckererbsen, tiefgekühlt
30
g
Butter
300
ml
Gemüsefond
100
ml
Geflügelfond
1
EL
Crème fraîche
weißer Pfeffer, Cayennepfeffer, Salz
4
g
Lecithin
  1. Erbsen zu einem Püree verarbeiten

  2. Mit dem Gemüse- sowie dem Geflügelfond ­aufkochen, mit Crème fraîche aufmixen, salzen, pfeffern und passieren.

  3. Die Flüssigkeit auf 70 °C erhitzen, Lecithin ­einmixen und mit einem Pürierstab ­aufschäumen.

Zutaten für die Rotweinsauce

Zutaten (6 Personen)

1
l
Rotwein
250
ml
roter Portwein

Die Weine kalt miteinander mischen. Einen Teil davon in einem Topf langsam unter mehrfachem Auffüllen reduzieren.

Fertigstellung

Jeweils etwas Zuckererbsenpüree auf einem Teller verstreichen. Hummer, Gänsestopfleber und Kalbs­haxn-Ravioli darauf anrichten, mit dem Zucker­erbsenschaum bedecken und die Rotweinsauce darübergeben.

Mehr zum Thema

Rezept

Süße Forelle

Der Fisch wird mit Birkenzucker auf der Hautseite karamellisiert, dazu gibt’s – etwas ungewöhnlich – Leberwurst, Kartoffelpüree und Kohlsprossen.

Rezept

Boeuf Stroganov

Haute cuisine aus Russland – Rezepttipp von Julian Kutos aus seinem Kochbuch »Simply Quick«.

Rezept

»Fruchtiges Herz«

Rind abseits von Filet und Steak: Exotische Innereien-Kreation von Constantin Fischer.

Rezept

Confierter Bodenseesaibling

Nussbutterschaum, weisser Polenta, ein Stundenei, Grünkohl und Kürbis runden das komplette Gericht um den Bodenseesaibling perfekt ab.

Rezept

Artischocke Sous Vide

Gefüllt wird das Gemüse mit Pasta in cremig-aromatischer Speck-Sauce.

Rezept

Farfalle mit Steinpilzen

Ein schnelles, aber durch die frischen Pilze umso aromatischeres Pasta-Gericht von Constantin Fischer.

Rezept

Pasta al Tartufo

Pasta al Tartufo ist die Lieblingspasta der Trüffeljäger. Julian Kutos und Signora Anna kochten gemeinsam frische Pasta mit cremiger Sauce und der...

Rezept

Chicken-Burger mit Fenchel und Käferbohnen

Serviert wird der knackig-frische Burger mit einem selbst gemachten Ketchup.

Rezept

Gebeizte Forelle mit Frühlingsrolle und Aronia-Sauce

Asien trifft die Alpen: Wie gut sich der heimische Fisch mit exotischen Aromen verträgt, zeigt Constantin Fischer in dieser Kreation.

Rezept

Gebratener Rehrücken

Das Wild serviert Karl Damegger mit einem herzhaften Feigen-Rotkraut.

Rezept

Skirtsteak mit Herbstkräutern und Süßkartoffel

Zum langsam im Ofen gegarten Fleisch werden Chips und ein aromatischer Salat serviert.

Rezept

Gebackene Steinpilze

Ein Pilz-Klassiker als Alternative zum klassischen Schnitzel – serviert mit einem knackig-fruchtigen Salat.

Rezept

Ente mit Kürbis und Steinpilzen

Eine herbstliche Kreation von Constantin Fischer – für den fruchtigen Akzent sorgen Kiwi-Beeren.

Rezept

Kareerose Dry Aged mit Steinpilzen und Parasol

Das Schweinefleisch wird im Ofen zart rosa gegart, dazu gibt's Schätze aus dem Wald und eine fruchtige Sauce.

Rezept

Steinpilz & Tomate

Ein schnelles Pfannengericht mit Pilzen und Gemüse – dazu gibt’s ein »Resteverwertungs-Pesto« aus Karottengrün.

Rezept

Schweinefilet mit Sauerkirsche und Feige

Das Fleisch wird außerdem von Mangold und Polenta sowie einem Herbstkräutersalat begleitet.

Rezept

Fettuccine & Garnelen

Ein schnelles Pasta-Gericht, das nach »Meer« schmeckt.