Hirschsugo mit Reginette und gebratenen Kräutersaitlingen

Hirschsugo mit Reginette und Kräutersaitlingen

Thomas Schauer

Hirschsugo mit Reginette und Kräutersaitlingen

Hirschsugo mit Reginette und Kräutersaitlingen

Thomas Schauer

Zutaten (10 Personen)

1
kg
Hackfleisch vom Hirschen
100
ml
Pflanzenöl
2
Knoblauchzehen
50
g
Karotten
50
g
Sellerie
100
g
Zwiebeln, fein geschnitten
1/2
l
Rotwein
500
g
eingelegte Tomaten
10
Wacholderbeeren
3
Lorbeerblätter
100
g
Preiselbeeren
20
g
Petersilie, frisch gehackt
Salz
Pfeffer
100
g
Kräuterseitlinge
500
g
Reginette
  • Karotten und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Zwiebeln, Karotten und Sellerie in einem flachen Topf mit Pflanzenöl leicht anrösten, das Hackfleisch beigeben und weiterrösten, bis der entstandene Saft verdampft ist und das Fleisch leicht zu braten ­beginnt.
  • Anschließend mit Rotwein ablöschen, sodass sich alles Angebratene vom Boden löst, und ­eingelegte Tomaten dazugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer, Preiselbeeren, Lorbeerblättern, fein gehacktem Knoblauch und Wacholderbeeren abschmecken und ca. 1 Stunde langsam köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser beigeben.
  • Die Kräutersaitlinge in kleine Würfel schneiden und in Butter langsam rösten, damit die Pilze ihr volles Aroma entfalten können. Zum Schluss die fein
  • gehackte Petersilie untermischen.
  • Die Pasta bissfest kochen, mit der fertigen Sugo­sauce und den gebratenen Kräutersaitlingen vermischen, ein wenig gutes Olivenöl darüber­träufeln und servieren.


Aus Falstaff Nr. 8/2012 bzw. Falstaff Deutschland Nr. 6/2012

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
Flaccianello della Pieve 2007, Italien

Für dieses würzige Pastagericht mit Wildfleisch empfiehlt sich ein ­kraftvoller, extraktreicher Rotwein mit ein­gebundener Säurestruktur und rundem Tannin, der auch über eine feine Fruchtkomponente ­verfügt. Der feine toskanische Vino da Tavola erfüllt diese Ansprüche perfekt.
www.gute-weine.de; € 55,–