Himbeer-Mascarpone-Parfait

© Wolfgang Hummer

© Wolfgang Hummer

Für die Vanillesauce:

Zutaten

1
Stück
Vanilleschote
200
ml
Vollmilch
200
ml
Schlagobers
1
Prise
Fleur de Sel
6
Stück
Eidotter / 120 g
100
g
Kristallzucker
  1. Vanilleschote auskratzen. Eine Messerspitze Vanillemark zur Seite geben. Milch, Schlagobers, Salz, restliches Vanillemark und die ausgekratzte Vanilleschote in einen Topf geben. Zum Kochen bringen. Danach vom Herd nehmen.
  2. In einer Schüssel Eidotter und Zucker mit dem Schneebesen verrühren, bis die Masse blassgelb ist.
  3. Ei-Zucker-Mischung in die heiße Milch geben. Auf mittelhoher Hitze unter ständigem Rühren kochen, bis die Sauce dicker wird. Die Sauce soll so dick sein, dass ein Löffel nach dem Eintauchen bedeckt bleibt. Sauce umfüllen und kühlen.

Für das Himbeer-Parfait:

Zutaten

300
g
Himbeeren
1
Stück
Eidotter
100
g
Staubzucker
1
Prise
Fleur de Sel
1
Schuss
Zitronensaft
200
g
Mascarpone
  1. Himbeeren mit Eidotter, Staubzucker, Salz, einer Messerspitze Vanillemark und Zitronensaft mit einem Stabmixer pürieren.
  2. Mascarpone dazugeben und nochmals pürieren.
  3. Das Parfait kann sofort serviert werden. Wenn Sie das Parfait gerne eiskalt und etwas fester haben möchten, stellen Sie es für 1 bis 2 Stunden in den Gefrierschrank.

Zum Servieren:

Zutaten

200
g
frische Himbeeren
etwas
Staubzucker
  1. Für besonders schönes Anrichten einen Dessertring verwenden. Ein Dessertring ist eine runde Metallform, um schöne runde Formen anzurichten. Parfait in den Ring füllen und Ring hochziehen.
  2. Kaltes Parfait auf einen Teller geben, frische Himbeeren auf das Parfait legen, mit Staubzucker pudern, mit Vanillesauce servieren. 

TIPP

  • Für das Parfait eignen sich gefrorene Beeren besser, da die Mousse sofort kalt ist. Die Zuckermenge je nach Süße der Früchte reduzieren oder erhöhen.
  • Statt Himbeeren können auch beliebige andere Beeren oder Früchte verwendet werden.
  • Das Parfait kann mit Rum, Grand Marnier oder einem Likör verfeinert werden.
  • Wenn Sie Gäste haben, können Sie das Parfait in Dessertringe füllen und für einige Stunden einfrieren. Vor dem Servieren antauen lassen.
  • Das Parfait ist nicht zum langen Tiefkühlen geeignet. Ohne einen speziellen Zucker (wie Glukose) bilden sich beim Einfrieren Eiskristalle.

Das Rezept-Video zum Nachkochen:

Impressionen finden Sie in der Bilderstrecke:

Kochbuch-Tipp:

© Wolfgang Hummer

Simply Veggie

  • von Julian Kutos
  • Umfang: 192 Seiten
  • Löwenzahn Verlag
  • € 19,90
  • ISBN 978-3-7066-2619-4

Signierte Exemplare erhalten Sie hier.

Mehr zum Thema

Rezept

Honig-Dessert

Wie das Dessert mit Honig-Glace und eingelegten Aprikosen gelingt, verrät Andreas Caminada in seinem neuem Kochbuch «Pure Leidenschaft».

Rezept

In Süßwein gratinierte Quitten

Die herbe Aromatik der Quitte ist wie gemacht dafür, mit dem schwelgend süßen Aroma eines guten Eisweins kombiniert zu werden. Sieht außerdem richtig...

Rezept

Mannheimer Dampfnudel

Tristan Brandt kreierte für das Buch Reben, Rebhuhn, Rebellion: Ein kulinarischer Streifzug durch die Pfälzer Küche« eine » extra-ordinaire« Version...

Rezept

Herbstlicher Birnenkuchen

Herbstzeit ist Birnenzeit – Anja Auer präsentiert dazu ihr Rezept für saftigen Birnenkuchen mit Gitternetz.

Rezept

Überbackene Topfenpalatschinken

Streicheleinheiten für den Gaumen: Ein Guss aus Rum und Sauerrahm sorgt für viel Aroma bei dem süßen Palatschinken-Gericht.

Rezept

Tipsy Laird – Schottischer Beeren-Trifle

Der schottische Dessert-Klassiker wird mit Sponge-Boden und frischen Früchten zubereitet. Der Whisky im Topping darf dabei natürlich nicht fehlen!

Rezept

Pfirsich in der Papillote

Die marinierten Pfirsiche kommen bei Julian Kutos gut verpackt in den Ofen und ergeben in Kombination mit Schoko-Sauce einen wunderbaren Nachtisch.

Rezept

Cornflakes-Parfait – Himbeer-Rote-Bete-Sauce – Schokoladenkuchen (Schokoerde)

Ein Rezepttipp aus dem Buch »kochen.« von Stevan Paul.

Rezept

Choux à la Vanille

Jeder liebt Brandteigkrapferl, so richtig gut aber sind nur die ganz frischen, selbstgemachten! Und die nach französischem Originalrezept von Patricia...

Rezept

Topfenfleck

In Kindheitserinnerung schwelgt Julian Kutos, wenn er Steirische Topfenflecken isst.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Ein Espresso als Dessert

Wir präsentieren vier köstliche Rezepte, vom ­erfrischenden Semifreddo bis hin zum Originalrezept für das berühmteste aller Kaffeedesserts, das...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Kunst trifft Kunst: Die neue Sacher Artists’ Collection

Heimo Zobernig hüllt die berühmte Sachertorte in eine limitierte Edition der obligatorischen Holzkisten. Der Reinerlös kommt einer Berufsschule für...

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...