Hascheeknödel

Erdäpfelknödel mit Fleisch.

© Michael Rathmayer

Erdäpfelknödel mit Fleisch.

Erdäpfelknödel mit Fleisch.

© Michael Rathmayer

Erdäpfelteig (für 15 kleine Knödel)

Zutaten

500
g
mehlige, in der Schale gekochte, ausgekühlte und erst dann geschälte Erdäpfel (Nettogewicht)
180-200
g
griffiges Weizen-, Dinkel- oder Vollkornmehl
20
g
Grieß (oder feiner Polentagrieß)
2
Eidotter (oder 1 Ei)
50
g
weiche oder zerlassene Butter
Prise Salz




Fülle (für 15 kl. Knödel)

Zutaten

300
g
Bratenreste (z. B. Schweins- oder Surbraten, Bauchfleisch, gekochtes Rindfleisch)
100
g
Hartwurst (Braunschweiger, Wiener oder ­andere würzige Wurst)
100
g
Hartwurst (Braunschweiger, Wiener oder ­andere würzige Wurst
75
g
feine Zwiebelwürfel
1-2
fein gehackte Knoblauchzehen
2
EL
fein gehackte Petersilie
je eine Prise Muskatnuss und Majoran
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Öl oder Butterschmalz
gehackter Schnittlauch oder Petersilie zum Garnieren
etwas Bratensaft, Schweineschmalz oder Rindsuppe zum Beträufeln
  • Bratenreste sowie Wurst grob faschieren. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in Fett anschwitzen, kurz auskühlen lassen und unter das Fleisch mengen. Petersilie sowie sämtliche Gewürze einmengen und zu ­einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Aus der Masse kleine Knödel formen und eventuell kurz tiefkühlen, damit sie sich leichter verarbeiten lassen.
  • Inzwischen gekochte Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit Mehl, Grieß, Eidotter bzw. Ei, zerlassener Butter und einer Prise Salz rasch zu einem Teig verarbeiten. Sofort zu einer Rolle formen, kleine Scheiben abschneiden und die Fleischkügelchen damit umhüllen. Knödel gut festdrücken.
  • In reichlich Salzwasser 12–15 Minuten (tiefgekühlte Knödel etwas länger) eher ziehen als wallend kochen lassen. Anrichten und nach Geschmack mit heißem Bratensaft, Schweineschmalz oder Rindsuppe beträufeln. Mit gehackter Petersilie oder fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Aus: »Oberösterreichische Küche« von Ingrid Pernkopf, Pichler Verlag.

TIPP

Beilagenempfehlung: Sauerkraut, warmer Krautsalat

Mehr zum Thema

Rezept

Wan Tan & Frühlingskräuter-Curry

Frühlingsküche mit Asia-Touch serviert und Constantin Fischer mit dieser Kreation.

Rezept

Maccheroni mit Kalbsniere

Für das aromatische Sugo wird neben den Innereien auch würzige Chorizo verarbeitet.

Rezept

Spargel mit Orangen-Hollandaise

Fruchtige Interpretation des Frühlingsklassikers.

Rezept

Gegrillte Garnelen mit Chili-Mayonnaise

Die Meeresfrüchte werden in STROH Rum mariniert und erhalten dadurch ein besonderes Aroma.

Rezept

Filetto di Tonno al Pepe

Ein Rezept aus dem «Restaurant Gerberstube» in Schaffhausen: Thunfischfilet mit Pfefferkruste und Blattspinat.

Rezept

Zwiebelrostbraten

Fans von saftigem Rindfleisch kommen bei diesem Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche« auf ihre Kosten.

Rezept

Black Cod & Black Tiger Garnelen

Schmeckt nach Meer und Urlaub: Constantin Fischer kombiniert Fisch und Meeresfrüchte.

Rezept

Reisfleisch mit Erbsen

Saftig, würzig, zum Eingraben gut: Reisfleisch geht immer, am allerbesten aber ist es, wenn wir ein ­richtiges Wohlfühlessen ­brauchen. Erbsen sorgen...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.