Gulasch

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für das Gulasch:

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Rindfleisch aus der Wade
1
kg
Zwiebel
4
Markknochen vom Rind
8
cl
Whiskey
1
l
Gemüsefond
1
EL
Tomatenmark
1
Knoblauchzehe
1
Kaffirlimettenblatt
1
Lorbeerblatt
1
Zimtstange
1
Zweig
Rosmarin
Zitronenschale
1
EL
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Koriander aus der Mühle
Erdnussöl

Für die Knödel:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Knödelbrot
2
Eier
Milch
Petersilie
1
Limette
Tonkabohne
  1. Das Rindfleisch von Sehnen befreien und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Das Fleisch in einem Schmortopf mit etwas Erdnussöl anbraten und anschließend in einer Schüssel beiseite stellen. Die Markknochen in den Topf geben und von allen Seiten anrösten. Die Hälte der Zwiebel schälen, halbieren, dann würfeln und zu den Markknochen in den Topf geben. Die Zwiebel leicht bräunen lassen, Tomatenmark einrühren und mit Whiskey sowie Gemüsefond aufgießen. Deckel aufsetzten und für 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend die zweite Hälfte der Zwiebel. in Streifen geschnitten, sowie das Fleisch beigeben und für weitere 2 Stunden sanft köcheln. Knoblauchzehe halbieren und mit den Kräutern in das Gulasch geben. Für 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Koriander aus der Mühle abschmecken.

  2. 300 g Knödelbrot, 2 Eierdotter, etwas Abrieb von der Tonkabohne und Limettenschale mit gehackter Petersilie und Milch in eine Schüssel geben, zu einer leichten Masse kneten und für 10 Minuten ziehen lassen. Das restliche Knödelbrot beigeben und unterheben. Anschließend die Knödel in gewünschter Größe formen. Ich stelle mir dazu immer eine Schüssel mit Wasser bei. Die Knödel lassen sich mit feuchten Händen viel schöner formen. Anschließen in kochendes Wasser geben und bei leicht geöffnetem Deckel für 25 Minuten köcheln lassen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Scholle – Mangold – Dijon-Senfsauce

Rezepttipp aus dem Buch »kochen.« von Stevan Paul.

Rezept

Dry Aged Beiried mit Berglinsen und Rettich

Das Fleisch zieht langsam im Ofen gar, dazu gibt’s Linsen mit einem Hauch Exotik und »Gemüse-Nudeln«.

Rezept

Herzhaftes Zweierlei vom Rind

Leber und Herz vom Rind kombiniert Constantin Fischer mit Gemüse, eingelegten Chilis und fruchtigen Feigen.

Rezept

Geräucherter Kabeljau mit Tomaten, Mangold und Pilzen

Den Fisch räuchert Constantin Fischer selbst, für besondere Würze sorgen eingelegte Chilis.

Rezept

Pasta con Spinaci

Constantin Fischer serviert ein schnelles Nudelgericht, das mit wenigen Zutaten auskommt.

Rezept

Garnelen mit Pak Choi und Karotte

Das Seafood bettet Constantin Fischer auf einem knackigen Salat.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

Rezept

Flank-Steak mit Kartoffeln und Heidelbeeren

Zum saftigen Fleisch gesellen sich Kartoffellaibchen und für den fruchtigen Akzent ist auch gesorgt.

Rezept

Fettuccine mit Spinat und Ei

Die Pasta wird mit Spinatcreme, gebratenem Speck und einem rohen Eigelb serviert.

Rezept

Salsiccia mit Süßkartoffel und Kraut

Die italienische Bratwurst kombiniert Constantin Fischer mit einem klassischen Krautsalat, Kartoffelchips und Eier-Sauce.

Rezept

Schweinebauch trifft Tomate

Das gegrillte Fleisch kombiniert Constantin Fischer mit ebenfalls gegrillten Zucchini und einer bunten Tomaten-Variation.

Rezept

Skirt-Steak mit Kamut und Tomate

Das Felisch bettet Constantin Fischer auf orientalischem Weizen, Ochsenherztomat eund selbst gemachter Guacamole.

Rezept

Chiang Mai Curry mit Tempura

Bei Constantin Fischer wird's mit diesem Gericht exotisch: Zum aromatischen Gemüsecurry gesellen sich frittierte Garnelen.

Rezept

Mee(h)r Frucht

Wie gut Muscheln und Garnelen mit Speck und Weintrauben zusammenpassen, zeigt Constantin Fischer mit diesem Rezept.

Rezept

Rind mit Gurke und Steinpilzen

Die ersten Steinpilze der Saison verarbeitet Constantin Fischer zu diesem herrlich frischen Sommer-Gericht.

Rezept

Rehrücken im Kräuter-Pfeffer-Mantel

Durch die Garmethode bleibt das Fleisch besonders zart und saftig. Als Beilage zum würzigen Rehrücken werden Pilze serviert.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.