Gong Zhu Mapo Doufu

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (4 Personen)

2
EL
Sichuanpfeffer
1
EL
schwarze, fermentierte Sojabohnen
4
Knoblauchzehen
5
EL
Chiliöl (aus dem Asiashop)
200
g
Faschiertes vom Wildschwein
2
EL
Doubanjiang (Chilibohnenpaste, im Asiashop)
2
EL
Chili-Crisps in Chiliöl (optional, aus dem Asiashop)
1
frische Thai-Chili (Birds Eye Chili), gehackt
0,33
l
Bier oder Suppe
2
TL
Tomatenmark
500
g
Tofu
1
TL
Mais- oder Kartoffelstärke

Zubereitung:

  • Den Sichuanpfeffer in einer Pfanne trocken rösten und im Mörser zu Pulver mahlen. Schwarze Bohnen kurz abspülen. Die Knoblauchzehen fein hacken.
  • In einer Pfanne, die groß genug ist für das ganze Gericht, das Chiliöl heiß werden lassen und das Faschierte darin scharf braten, bis es ordentlich Farbe genommen hat. Aus der Pfanne nehmen und für später zur Seite stellen. Dabei so viel Öl wie möglich in der Pfanne lassen.
  • In derselben Pfanne und demselben Öl erst die Chilibohnenpaste kurz braten, dann schwarze Bohnen, Chilicrisps (falls verwendet), frische Chili und Knoblauch zugeben und weiter braten, bis es herrlich duftet, der Knoblauch aber nicht verbrannt ist. Mit dem Bier beziehungsweise der Suppe ablöschen. 
  • Tomatenmark, Sichuanpfeffer und Wildschwein zugeben. Zum Köcheln bringen und etwa eine Stunde sanft blubbern lassen. Falls zu viel Flüssigkeit verdampft, Bier oder Suppe nachgießen.
  • Inzwischen den Tofu in mundgerechte Würfel schneiden. Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und den gewürfelten Tofu darin kurz blanchieren. Das macht seine Konsistenz besser und den Geschmack frischer. Achtung beim Abseihen: Die Würfel sind weich und kleben leicht aneinander. Am besten geht es mit einem großen Sieb.
  • Den Tofu in die Sauce geben und wieder zum Köcheln bringen. Maisstärke mit ­Wasser mischen, zum Ragout geben und nochmals aufkochen beziehungsweise köcheln lassen, bis die Sauce ein wenig ­eindickt. Eventuell mit mehr gemahlenem Sichuanpfeffer und gehacktem Frühlingszwiebelgrün bestreuen und mit Reis für die Sauce servieren.

TIPP

Nur frisch ist gut: Kaufen Sie ihren Tofu am besten im Asiashop und achten Sie darauf, dass er möglichst frisch ist. Nehmen Sie also den, dessen Ablaufdatum am weitesten in der Zukunft liegt.

Chiliöl selber machen: Chiliöl gibt es fertig im Asialaden zu kaufen. Wer es selbst machen will: getrocknete Chili, etwas Sternanis und ein Stück angequetschten Ingwer mit sehr heißem Öl übergießen, auskühlen lassen, Ingwer entfernen, fertig.

Getränkeempfehlung: Neusiedlersee DAC 2018, Weingut Keringer
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Etwas Kräuterwürze, ein Hauch von Brombeeren, schwarze Beerenfrucht, Zartbitterschokolade, Orangenzesten klingen an. Saftig, fruchtsüß, eingebundene Tannine, dunkle Beerenfrucht im Abgang, bereits gut antrinkbar, guter Speisenbegleiter.
keringer.at, € 7,50

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Powidl-Teriyaki vom Hirschkalb

Lange Zeit verboten, nun trifft man in japanischen Restaurants schon immer öfter auf schmackhafte Hirschgerichte. Falstaff präsentiert eines davon.

Rezept

Maibockrücken mit Sechs-Minuten-Ei

Rudi Obauer serviert die Königsklasse der Wildgerichte mit Löwenzahn und Sauerampfer.

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Pastete: Wilder Genuss

Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

Rezept

Rehleberterrine

»Wilder« Rezepttipp von Spitzenkoch Rudi Obauer – aus dem Kochbuch »Der Jaga und der Koch«.

Rezept

Larb vom Wildschwein

Wie in Laos: Larb ist eine Spezialität aus Südostasien. Faschiertes wird angebraten, scharf gewürzt und in knackige Salatblätter gewickelt.

News

Wild und Wein – die Herkunft zählt

Der Sommer ist nun endgültig dem Herbst gewichen. Neben längeren Nächten, bedeutet dies auch die Zeit der köstlich-klassischen Wild und Wein...

News

Die Jagdsaison ist eröffnet

Weder Medikamentierung, noch Mastfütterung – Wildfleisch ist gesund, hat naturbedingt einen geringen Fett-, aber einen hohen Eiweißanteil und ist...

Rezept

Gegrillter Reh-Vorderlauf

»Die Frau am Grill« wagt sich zur Wild-Zeit an einen Reh-Vorderlauf und schützt ihn mit einer Speck-Decke vor Trockenheit.

News

Wirklich Wild?

Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

Rezept

Hirschbraten mit Dörrzwetschken und Schlupfkrapfen

Elisabeth Lust-Sauberer präsentiert was Deftiges kombiniert mit der Osttiroler-Spezialität, dem Schlipfkrapfen, aus ihrem Buch »Kochen wie die...

Rezept

Kitz / Rotwein / Kartoffeltorte

Festlicher Rezepttipp für den Ostersonntag: Fein geschmortes Fleisch, aromatische Sauce und kreative Kartoffelbeilage.

Rezept

Stifado

Dieses gehaltvolle und würzige Gericht wird bei Konstantin Filipou immer sehr gerne bestellt - hier verrät er sein Rezept.

Rezept

Wildschwein / Kraut / Cassis

Ein Herbst-Rezept ganz nach unserem Geschmack: feines Fleisch trifft auf fruchtig-würzige Sauce.