Gmundner Räucherfischknödel

Mit Beilagensalat, Oberskren oder leichter Krensauce ganz großer Genuss.

© Michael Rathmayer

Mit Beilagensalat, Oberskren oder leichter Krensauce ganz großer Genuss.

Mit Beilagensalat, Oberskren oder leichter Krensauce ganz großer Genuss.

© Michael Rathmayer

Zutaten

200-250
g
Räucherfischfilets
250
g
gekochte Erdäpfel
20-35
g
Semmelbrösel
1
Ei oder etwas Obers und Weißwein
Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1/2
EL
fein gehacktes Dillkraut
eventuell Muskatnuss
Öl zum Backen
versprudeltes Ei zum Durchziehen
Semmelbrösel zum Wälzen
  • Räucherfischfilets faschieren, die Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse drücken. Beides vermengen und Ei oder Obers einrühren. Mit Bröseln binden und mit sämtlichen Gewürzen sowie etwas ­Zitronensaft pikant abschmecken.
  • Aus der Masse kleine Knödel formen, durch das verquirlte Ei ziehen und in Bröseln wälzen. In heißem Öl schwimmend herausbacken. (Oder zu flachen Laibchen formen und in weniger Fett braten.)

Aus: »Oberösterreichische Küche« von Ingrid Pernkopf, Pichler Verlag.

TIPP

Beilagenempfehlung: Blattsalat, Oberskren oder leichte Krensauce