Glückskekse mit Kaffee

© Jura

© Jura

Für ca. 40 Stück

Zutaten

75
g
Marzipan-Rohmasse
1
Mokkalöffel
gemahlener Kaffee
1
Ristretto (starker kurzer Espresso aus dem Jura Kaffeevollautomaten)
125
g
Eiklar (4 Stück bei Eigröße M)
125
g
geschmolzene Butter
125
g
Staubzucker
125
g
glattes Mehl
1/2
Vanilleschote
Botschaften auf kleinen Papierstreifen (am besten fettabweisend und mit lebensmittelechter Farbe bedrucken)
So gelingen die Glückskekse:
  1. Marzipan-Rohmasse mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, dem gemahlenen Kaffee und dem Ristretto aus dem JURA Kaffeevollautomaten zu einer glatten homogenen Masse verkneten. Mehl mit dem Staubzucker vermischen, sieben und hinzufügen. Eiklar und geschmolzene lauwarme Butter ebenfalls zur Masse hinzugeben. Langsam mit einem Schneebesen oder in der Küchenmaschine zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Mit Frischhaltefolie bedecken und am besten über Nacht oder zumindest einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Mit einem Esslöffel kleine flache Teighäufchen auf ein gefettetes Backblech setzen. Zwischen den Teighäufchen genügend Platz lassen, da diese beim Backen auseinanderfließen. Bei ca. 180 °C so lange backen, bis die Teigscheiben beginnen, Farbe zu bekommen.

  3. Mit einer Palette oder einem Kuchenheber die Kekse noch heiß einzeln vom Blech lösen, die Botschaften jeweils in der Mitte platzieren und flott auf einem Brett zu Glückskeksen formen. Dafür die Kekse zu einem Halbmond zusammenlegen und danach in der Mitte über einen Schüsselrand biegen. Die Glückskekse können je nach Belieben noch in Schokolade getunkt und verziert werden.

Tipp

Wenn die Kekse zu kalt werden, brechen diese beim Falten. Ausgekühlte Kekse am besten noch einmal kurz im Backofen erhitzen. Sollten die kalten Kekse zu weich sein, sind diese zu wenig gebacken.

Zu den Glückskeksen passt ein Kaffee aus der Jura E8 Platin.
Zu den Glückskeksen passt ein Kaffee aus der Jura E8 Platin.

© Jura

Rezeptkreation: Gregors Konditorei / www.gregors-konditorei.at

Mehr zum Thema

Rezept

Hausfreunde

Hausfreunde sind ein einfacher und schneller Keksklassiker mit Nüssen und Trockenfrüchten. Nach einem Rezept von Julian Kutos' »Urli-Oma«.

Rezept

Himbeerkekse

Diese fruchtige Keks-Kreation von Julian Kutos schmeckt am besten zum Nachmittagskaffee.

Rezept

Zitronen-Minz-Kraut-Kokosbusserl

DIe Keks-Klassiker bekommen durch das fermentierte Kraut eine besondere Note.

Rezept

Schoko-Cookies vom Grill

Die amerikanischen Kekse sind ganzjährig ein Knusperspaß – und gelingen auch auf dem Grill.

Rezept

»Golden Moon«-Kekse mit Kokos und Vanille

Diese knusprige Kreation von Constantin Fischer sorgt für Glamour am weihnachtlichen Keksteller.

Rezept

Matcha Linzer Augen

So grün wie der Christbaum leuchtet diese Interpretation der klassischen Weihnachtsbäckerei.

Rezept

Pinke Flamingo Macarons

Eine fruchtige Kombination, die auch den Valentinstag versüßt.

Rezept

Gefüllte Marzipan Biscotti

Die perfekten Kekse für Marzipan-Liebhaber, gefüllt mir Marillenmarmelade, Nougat und gehackten Pistazien.

Rezept

Lebkuchen Petits Fours

Für diese süße Köstlichkeiten aus Lebkuchen benötigt ihr nur sieben Zutaten.

Rezept

Klosterkipferl

Weihnachtskekse nach einem Rezept von Matthias Salomon vom ­»Gut Oberstockstall« in Niederösterreich.

Rezept

Schoko Crinkle Kekse

Mit diesem Rezept werden nicht nur Schokoladen-Freunde in der Vorweihnachtszeit ihre Freude haben.

Rezept

Vanillekipferl von Toni Mörwald

Des Österreichers liebstes Weihnachtsgebäck: Ein Vanillekipferl-Rezept von Toni Mörwald.

Rezept

Mandel-Lebkuchen

Lebkuchenrezept mit herzhaften Mandeln zur Weihnachtszeit oder zum zwischendurch genießen.