Geschmorte Kalbshaxe mit Granatapfel und Freekeh

© Julia Stix

© Julia Stix

Zutaten für die Kalbshaxe

Zutaten (3 Personen)

1
Kalbshaxe
3
Karotten
2
Petersilienwurzeln
3
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
EL
Granatapfelsirup (erhältlich im Orientshop)
1/2
l
Rotwein
1/2
l
Kalbsfond
3
Rosmarinzweige
1
EL
Dijon-Senf
2
Lorbeerblätter
5
Kardamomkapseln
1/2
TL
Pfefferkörner
Salz
Pfeffer
Öl zum Anbraten

Zutaten für die Freekeh

Zutaten (3 Personen)

500
g
Freekeh (gerösteter grüner Hartweizen, erhältlich im Orientshop)
1
l
Kalbsfond
2
EL
Ghee oder Butterschmalz
1
Zitrone, Saft und Zeste

Zutaten für die Garnitur

Zutaten (3 Personen)

2
Stück
Karfiol
1
Stück
Brokkoli
40
g
Cashewnüsse
20
g
Pistazien, geschält
Sonnenblumenöl
frische Minze
frischer Koriander

Zubereitung

  • Für den Braten die Kalbshaxe kalt abspülen und in Wasser mit Salz, Lorbeer, Kardamom legen und einmal aufkochen. Aus dem Kochwasser nehmen, gründlich trocken tupfen, dann rundum mit Salz und Pfeffer einreiben und mit dem Senf bestreichen. Karotten, Zwiebeln, Petersilienwurzel und Knoblauch klein würfeln. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und einen Bräter bei milder Hitze vorwärmen. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Haxe darin rundum kräftig anbraten, dabei nach und nach die Zwiebelwürfel zugeben und mit anbräunen. Wenn die Haxe eine goldbraune Farbe bekommen hat, in den Bräter umbetten.
  • Nun die Karotten mit Petersilienwurzel in der Pfanne mit dem Bratensatz goldbraun anrösten und zuletzt den Knoblauch mit anbraten, mit Rotwein und Granatapfelsirup ablöschen und alles zum Fleisch geben. Mit dem Fond (oder etwas Kochwasser der Haxe) noch die Röststoffe in der Pfanne lösen und ebenfalls zur Haxe gießen. Rosmarin und Lorbeerblatt dazulegen und etwa 2 Stunden garen, dabei ab und zu mit dem Bratfond begießen und bei Bedarf noch etwas Fond angießen.
  • Den fertigen Braten im ausgeschalteten Backofen 15 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen Freekeh in einem feinen Sieb unter fließendem Wasser gut waschen und ­abtropfen lassen.
  • Ghee in einem beschichteten Topf erhitzen, Freekeh hinzufügen. Kurz anrösten und mit Kalbsfond (oder Kochwasser der Haxe) ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Einmal aufkochen lassen und bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel circa 15–18 Minuten weiterköcheln, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist. Zitronensaft und -zeste dazugeben und ­mit einer Gabel lockern.
  • Brokkoli- und Karfiolröschen in Salzwasser 5 Minuten kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Die Cashewnüsse und Pistazien etwas zerkleinern und in etwas Sonnenblumenöl rösten.
  • Freekeh auf eine Servierplatte geben. Mit Brokkoli- und Karfiolröschen, Cashewnüssen und Pistazien, frischer Minze und Koriander garnieren. Die Haxe separat anrichten, Schmorsaft etwas einkochen lassen, abschmecken und dazu reichen.

Schnell nachgekocht:

Mit dem Cooking Chef Gourmet von Kenwood ist die Kalbshaxe im Handumdrehen fertig.

www.kenwoodworld.com



ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gefüllte Kalbskoteletts

Kalbskoteletts müssen dick geschnitten werden, damit sie saftig bleiben. Hier sorgt die Fülle aus Pistazien und Datteln für ein herrlich...

Rezept

Rahmschnitzel mit Pilzen

Diese pfeffrig-pilzigen Rahmschnitzel treffen jeden Geschmack und sind das perfekte Gericht für die Übergangszeit! Anja Auer verrät ihr köstliches...

Rezept

Steirisches Wurzelfleisch

Ein Klassiker der steirischen Hausmannskost. Das Wurzelfleisch wird mit Wurzelgemüse, Kren und frischen Kräutern angerichtet. Dazu passen...

Rezept

Gebratene Schleie mit Erdäpfel-Brunnenkresse-Salat und Trüffelmayonnaise

Spitzenkoch Lukas Nagl vom »Bootshaus« am Traunsee hat dieses feine Fischgericht für das Falstaff Kochbuch beigesteuert.

Rezept

Erdäpfelgulasch »My Style« von Thomas Dorfer

Dass der Spitzenkoch auch einfache Gerichte zubereiten kann, zeigt Thomas Dorfer vom »Landhaus Bacher« in Niederösterreich.

Rezept

Schalottentaschen

Dieses Rezept ist perfekt, um restliche gekochte Kartoffeln zu verwerten – aus dem Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic.

Rezept

Moscardini di Caorle marinati

Für dieses edle Gericht werden die für die venezianische Küche typischen Moschuskraken mit frittiertem Eidotter und Kartoffelcreme serviert.

Rezept

Kitz aus dem Wok nach Sichuan-Art

Der Geschmack von Kitz harmoniert wunderbar mit kräftigen chinesischen Aromen. Wir verleihen ihm hier ordentlich Schärfe mit Chili und Sichuanpfeffer.

Rezept

Braten vom Frischlingskarree in Kräuterkruste

Wir verleihen dem zarten Fleisch einen köstlich-grünen Touch mit frischen Kräutern.

Rezept

Großer Braten von der Keule

Saftig und zart – eine Keule vom nicht zu jungen Kitz ist der perfekte Frühlings­sonntagsbraten. Reste schmecken wunderbar im Sandwich!

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.