Geräucherter Lachs mit Gurke und Sea Grapes

© 2019 Le Creuset

Geräucherter Lachs mit Gurke und Sea Grapes Rezept

© 2019 Le Creuset

Zum Räuchern benötigen Sie einen gusseisernen Bräter mit gut schließendem Deckel, einen Gemüse-Dämpfeinsatz, Backpapier, Rauchgut (z.B. Lorbeerblätter, Wacholder unbehandeltes Heu oder schwarzen Tee) und natürlich Fisch. Filets von fetthaltigen Fischen wie Lachs, Makrele, Forelle, Saibling oder Heilbutt sind bestens geeignet.

Zubereitungszeit: unter 1 Stunde

Für die Marinade

Zutaten (4 Personen)

etwas
frisch gepresster Zitronensaft
1
Prise
Zucker
etwas
Salz

Außerdem:

Zutaten (4 Personen)

1
kleine Vespergurke
1
Prise
Zucker
etwas
Salz
1-2
EL
Olivenöl
1-2
EL
Zitronensaft
110
g
Sea Grapes (japanische Umibudo Algen)
etwas
schwarzer Pfeffer
Dillzweige zum Anrichten
400-500
g
Lachsfilet
Rauchgut: Wacholderbeeren und frische Lorbeerblätter
  1. Für die Marinade alle Zutaten gut vermengen. DenFisch kurz abspülen, trocknen, in einer Schüssel mit der Marinade übergießen und für ca. 30 Minuten stehen lassen. Dann abtropfen lassen und mit Küchenpapier gut abtrocknen.
  2. In der Zwischenzeit Gurke schälen und würfeln. Mit je 1 Prise Zucker und Salz abschmecken und zur Seite stellen. Ingwer schälen, fein reiben und zusammen mit Olivenöl und Zitronensaft mischen.
  3. Den Saft, den die Gurken gezogen haben, abgießen. Sea Grapes mehrmals in kaltem Wasser waschen.
  4. Nun das Rauchgut in den Kochtopf (z.B. von Le Creuset) geben. Bei Wacholder (oder Tee) reichen 2-3 Esslöffel.
  5. Backpapier auf die Größe des Filets zurechtschneiden und mit dem Fisch auf den Dämpfeinsatz legen (mehr als zwei Filets sollten nicht gleichzeitig geräuchert werden).
  6. Dämpfeinsatz über das Rauchgut in den Topf stellen.
  7. Den Topf gut mit dem Deckel verschließen, Kochstelle zuerst auf volle Leistung stellen und den Fisch dann +-10 Minuten bei mäßiger Hitze durchräuchern lassen. Es soll Rauch entstehen, aber das Rauchgut darf dabei nicht anbrennen.
  8. Jetzt nur noch den Fisch aus dem Topf nehmen, in kleine dickere Scheiben schneiden und mit Gurkenwürfel und Sea Grapes anrichten. Ingwer-Zitronen-Ölmischung darüberträufeln und mit Dillspitzen garniert servieren.

Tipp

Sea Grapes -Viele kleine grünlich schimmernde Perlen besetzen die Rispen dieser Meeresalgen, weswegen sie die Namen "Meerestrauben" haben. Sie sind reich an Jod und werden in Japan als Salateinlage, mit etwas Essig aromatisiert, oder als Dekoration von Speisen verzehrt.

www.lecreuset.com

Mehr zum Thema

Rezept

Gebratene Maischolle aus der Pfanne

Der Klassiker der Nordseeküste wird mit den knackig-süßen Krabben und Kräutern zum perfekten Hauptgericht.

Rezept

Knusprig gebratene Scholle mit Ingwer und Frühlingszwiebel

Die Scholle gibt's nur einmal im Jahr so saftig und fleischig: Die knusprige Maischolle wird in dem Rezept mit würziger Sauce, Ingwer und...

Rezept

Greenback-Flunder in Verjus & Sauerampfer

Der australische Starkoch Josh Niland verrät in seinem neuen Kochbuch »The Whole Fish – Cookbook« einzigartige Fischspezialitäten – wie diese hier!

Rezept

Thunfischtatar mit Zitrusfrüchten

In der Kombination mit der fruchtigen Säure von Zitrusfrüchten und nichts als ein wenig Schnittlauch als Kontrast wird roher Thunfisch zur...

Rezept

Bolinhos de Bacalhau

Genauso wie die ­Portugiesen lieben auch die Brasilianer Klippfisch, ­eingesalzenen Kabeljau. Zu köstlichen kleinen Bällchen frittiert, ist er das...

Rezept

Bouillabaisse vom Karpfen

Lukas Nagl vom »Restaurant Bootshaus« verwendet für seine Bouillabaisse heimischen Karpfen.

Rezept

Gebratene Sardinen

In ihrem Kochbuch »Mezze« zeigt Salma Hage, wie Sardinen zu einer orientalischen Vorspeise zubereitet werden.

Rezept

Gebeizter Seesaibling mit Roten Rüben, Schafricotta und Kaviar

Im Herbst kommt bei Erwin Windhaber aus der »H&E Hofmeisterei« Fisch auf den Teller, kombiniert mit einem würzigen Grünen Veltliner.

Rezept

Ceviche vom Thunfisch mit Algensalat und Avocado

Christian Eckhardt aus dem »PURS« – mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet – serviert ein köstliches Ceviche, das den Sommer nochmals aufleben lässt.

Rezept

Trota di Fiume

Das Rezept aus dem »Ristorante Bianchi« in Zürich ergibt mit gebratener Forelle in Zitrone und Kräutern eine mediterrane Köstlichkeit.