Gegrillter Oktopus mit scharfer Chili-Limetten-Romesco-Sauce

Foodstyling: Gitte Jakobsen

© Lena Staal

Gegrillter Oktopus mit scharfer Chili-Limetten-Romesco-Sauce

Foodstyling: Gitte Jakobsen

© Lena Staal

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (2 Personen)

1,5
kg
Oktopus, küchenfertig und aufgetaut ev. Olivenöl

Für die Sauce

Zutaten (2 Personen)

2
rote Paprika
1
dicke Scheibe Weißbrot ohne Rinde
1
Paradeiser
120
g
Mandeln
5
Knoblauchzehen
70
ml
Olivenöl
1
EL
geräuchertes Paprikapulver
1/2
TL
Cayennepfeffer
5
Stängel Koriander
Saft von 2 Limetten

Zubereitung:

  • Falls der Oktopus noch nicht vorgegart ist, etwas Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Den Oktopus in die Pfanne geben und mit mittlerer bis niedriger Hitze zugedeckt garen, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat, dauert etwa 45 Minuten. Herausheben und etwas auskühlen lassen, dann die Arme abschneiden. Die Flüssigkeit, die der Oktopus beim Garen gelassen hat, für ein anderes Gericht aufheben.
  • Für die Sauce das Backrohr auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen oder den Grill anfeuern. Die Paprika rösten/grillen, bis sie weich und außen schwarz sind, dauert etwa 15 Minuten. Auf einen tiefen Teller legen, mit Klarsichtfolie bedecken und etwas auskühlen lassen, dann die verbrannte Haut abziehen und die Kerne entfernen.
  • Währenddessen Brot und Paradeiser ebenfalls im Backrohr oder auf dem Grill bräunen und Mandeln in einer Pfanne rösten.
  • Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer Sauce pürieren.
  • Grill anheizen oder eine Gusseisenpfanne sehr heiß werden lassen. Oktopusarme auf beiden Seiten scharf anbraten und knus-prig werden lassen. Auf der Romesco-Sauce servieren.

Die Falstaff-Weinempfehlung

Sauvignon Blanc Südsteiermark DAC 2020, Weingut Peitler
Zartgrüne Aromen nach frischen Gräsern spielen sich in der Nase ab. Am Gaumen geradlinig, lebendig mit knackigen grünen Paprika-Aromen. Die feine Säurestruktur begleitet den Wein bis zum Abgang.
€ 8,50; spitzypeitler.at


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Poularde mit Morcheln

Ein berühmtes Rezept aus der Region Bresse südöstlich von Burgund – am besten gelingt es mit getrockneten Morcheln, für einen intensiveren Geschmack.

Rezept

Zwiebelrostbraten

Fans von saftigem Rindfleisch kommen bei diesem Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche« auf ihre Kosten.

Rezept

Kalbswangerl in Biersauce

Ein klassisches Schmorgericht mit Bier – Rezepttim aus »Das österreichsiche Bier-Kochbuch«.

Rezept

Mit Schinken gratinierter Chicorée – nach Alain Ducasse

Frankreichs größter Koch, Alain Ducasse, liebt diesen Klassiker der französischen Hausmannskost – aber er hat ihn entscheidend ­leichter gemacht.

Rezept

Sot-l'ly-laisse vom Maishähnchen mit Trüffel

Der ambitionierte Jungkoch Julian Stowasser stellt sein Rezept für Maishähnchen-Filet mit Eigelb und Kartoffelespuma vor. Verfeinert wird das Gericht...

Rezept

Mozzarella Kohltörtchen

Mozzarella Liebhaber aufgepasst: Hier kommt ein kreatives und köstliches Rezept mit Schärdinger »Mozzarella in Scheiben« in einer innovativen...

Rezept

Gebratene Ente mit Wildbeerensauce

Der Sternekoch Franck Giovannini bratet Entenküken in Butter und serviert sie mit selbstgemachter Wildbeerensauce.

Rezept

Gemüsebeuschel

Ein herzhaftes Gericht aus dem neuen Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic aus dem Wiener Spitzenrestaurant »TIAN«.

Rezept

Lammschulter in Heu gebacken

Zum Ende der Fastenzeit darf das Opferlamm geschlachtet werden. In diesem Rezept wird es in Heu gebrannt, was für tolle Raucharomen sorgt.

Rezept

Grammelknödel mit Veltlinerkraut aus Kitchen Impossible

Wir verraten das Original-Rezept von Kurt Berger Junior aus dem »Gasthof Schloss Aigen« – von Tim Mälzer unter die Top 3 Gerichte bei Kitchen...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.