Gebrannte Crème und Schenkeli

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Gebrannte Crème:

Zutaten

200
g
Zucker
5
g
Butter
900
ml
Milch
100
ml
Milch
70
g
Maizena
1
Stück
Vanilleschote
500
g
Rahm

Schenkeli:

Zutaten

4
Stück
Eier
140
g
Zucker
50
ml
Milch
500
g
Mehl
2,5
g
Salz
5
g
Backpulver
50
g
Butter, flüssig
Zitronenzesten

Foto beigestellt

Gebrannte Crème:

  1. Den Zucker in einem Topf karamellisieren, bis er sehr dunkel, aber nicht schwarz ist.
  2. Danach mit Butter ablöschen. Einen Teil der Milch mit Stärke mischen. Dem anderen Teil der Milch die ausgekratzte Vanilleschote beigeben, in das Karamell rühren und mit dem Stärke/Milch-Gemisch abbinden. Unter ständigem Rühren weiterkochen.
  3. Die Masse passieren und auskühlen lassen. Den Rahm halbfest aufschlagen und unter die ausgekühlte, nochmals durchgerührte, Masse heben.

Schenkeli:

  1. Eier, Zucker und Milch gut vermischen. Die restlichen Zutaten mit dem Gemisch vermengen und so lange kneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  2. In 50-Gramm-Stücke portionieren und bei 180 °C frittieren.
  3. Mit Staubzucker servieren.

Servieren:

Die Crème auf den Teller geben, dazu die ausgebackenen und mit Staubzucker bestäubten Schenkeli servieren. Etwas Crème double oder geschlagenen Rahm dazu reichen.

Mehr zum Thema

Rezept

Rhabarber-Himbeer-Vanille-Crumble

Im Handumdrehen zubereitet, sorgt dieser Crumble für fruchtigen Genuss.

Rezept

Kokos-Crème-Caramel

Wer gerne etwas Exotik zu seinem Dessert dazu möchte, der sollte auf jeden Fall diese Kokos-Crème-Caramel Nachspeise probieren.

Rezept

French Toast mit Wasabi und Miso

Dass Wasabi nicht nur zu Sushi passt, zeigt Koch Simon Kotvojs mit seiner asiatischen Abwandlung von French Toast.

Rezept

Baba au Rhum nach Alain Ducasse

Es schadet gar nicht, mehr von den süßen Rum-Marillen-Küchlein als unbedingt nötig zu haben – gerade in der Weihnachtszeit.

Rezept

Flan Parisien

Das ist der Stoff, aus dem ­französische Kindheitserinnerungen sind! Flan parisien ist ein Traum aus Vanille – heiß geliebt wird er, weil er wunderbar...

Rezept

Kokos-Milchreis mit Heidelbeeren

Der cremige Milchreis mit Vanille und Kokoscreme macht sich als Frühstück genauso gut wie als Dessert.

Rezept

Weißwein-Gugelhupf

Der Weingugelhupf, auch »B'soffene Liesl« genannt, ist eine Spezialität des burgenländischen Spitzenkochs Christian Kaplan.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Ein Espresso als Dessert

Wir präsentieren vier köstliche Rezepte, vom ­erfrischenden Semifreddo bis hin zum Originalrezept für das berühmteste aller Kaffeedesserts, das...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Kunst trifft Kunst: Die neue Sacher Artists’ Collection

Heimo Zobernig hüllt die berühmte Sachertorte in eine limitierte Edition der obligatorischen Holzkisten. Der Reinerlös kommt einer Berufsschule für...

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...