Gebeizte Bluntauforelle mit Radieschen, Bachkresse und Erdäpfeln

© Lena Staal

© Lena Staal

Zubereitungszeit: 40 Minuten (+ 5–6 Stunden zum Marinieren)
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten für die gebeizte Forelle

Zutaten (6 Personen)

3
Bachforellenfilets ohne Haut à 200 g
1
Limette
200
g
grobes Salz
120
g
brauner Zucker
Schale von 1 Zitrone
1
EL
Korianderkörner
12
mit dem Melonenausstecher ausgestochene, speckige Erdäpfelkugeln
200
g
Butter
grobes Salz

Zutaten für die Gin-Crème-Fraîche

Zutaten (6 Personen)

120
g
Crème fraîche
50
g
Topfen
10
ml
Blue Gin
2
Spritzer
Limettensaft
Salz
weißer Pfeffer

Zutaten für die Kressecreme

Zutaten (6 Personen)

120
g
Spinat
80
g
frische Bachkresse
60
g
Butter
50
ml
Rindsuppe
Salz
weißer Pfeffer

Zum Anrichten

Zutaten (6 Personen)

6
Radieschen mit Grün
etwas
Bachkresse zum Garnieren
Olivenöl
Salz

Zubereitung der Forelle:

  • Die Limette in Scheiben schneiden und mit den Gewürzen, Zucker und Zitronensaft für die Beize vermischen. Die enthäuteten Forellenfilets mit der Beize bedecken und 5–6 Stunden ziehen lassen. Unter kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen. Entgräten und in 1,5 cm breite Streifen schneiden. Bis zum Servieren kalt stellen.

Zubereitung der Erdäpfel:

  • Die Butter braun werden  lassen, die Hitze reduzieren und die Erdäpfelkugeln darin unter regelmäßigem Wenden langsam garen. Vor dem Servieren mit grobem Salz bestreuen.

Zubereitung der Gin-Crème-fraîche:

  • Alle Zutaten verrühren und bis zum Servieren kalt stellen.

Zubereitung der Kressecreme:

  • Den Spinat und die Hälfte der Bachkresse blanchieren und eiskalt abschrecken. Gut ausdrücken und mit den restlichen Zutaten im Thermomix bei 70 °C zu einer glatten Creme mixen. Alternativ etwas erwärmen, mit dem Handmixer aufmixen und durch ein feines Sieb passieren. Anschließen kalt rühren und abschmecken.

Anrichten:

  • Radieschen dünn aufschneiden, mit etwas Olivenöl und Salz marinieren.
  • Die Hälfte der Bachkressecreme auf einem Servierteller verteilen, die Forellenstücke daraufsetzen, mit Radieschen, Radieschengrün und Bachkresse garnieren und die Crème fraîche in Tupfern darauf setzen. Zum Schluss die knusprigen Erdäpfelkugeln auf dem Teller verteilen und servieren.

Öl-Tipp

Foto beigestellt

Blume des Öls: Ein exquisites Olivenöl sollte in keiner Küche fehlen! Typisch kräftig und fruchtig, aber trotzdem harmonisch mit den Zutaten, so muss der Alleskönner unter den Ölen schmecken. Mit ein wenig Öl zaubern Sie ein Flair von Mittelmeer in Ihre Küche. Ideal zum Verfeinern Ihrer Speisen. 
€ 12,40 (500 ml) | np-d.com
Jetzt mit dem Rabattcode #FalstaffRezepte 10 Prozent auf Ihren  Einkauf sparen.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2020
Zum Magazin