Fusilli mit Rotkraut

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für das Kraut:

Zutaten (4 Personen)

1 kleinen
Kopf
Rotkraut
1/8
l
Rotwein
1
EL
Yamaki Sauce
1
TL
Sojasauce
2
EL
Balsamico Essig
3
EL
Roh-Zucker
1
Scheibe
Ingwer
1
Kaffirlimettenblatt
1
Zimtstange ca. 4 cm
Salz
Pfeffer
Erdnussöl

Für die Nudeln:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Fusilli
Salz

Zum Servieren:

Zutaten (4 Personen)

Parmesan
Gorgonzola
Granatapfel
  1. Rotkraut in feine Streifen schneiden und mit etwas Erdnussöl in einer Pfanne leicht anschwenken, danach mit dem Zucker kurz karamellisieren lassen. Anschließend mit Rotwein, Essig, Yamaki und Sojasauce ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Pfanne vom Herd nehmen, Ingwer fein hacken, gemeinsam mit Kaffirlimettenblatt und Zimtstange beifügen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. Fusilli siehe Packungsangabe in gut gesalzenem Wasser kochen.

  3. Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

  4. Zum Servieren Gorgonzolastücke und Granatapfelkerne auf die Pasta geben und Parmesan darüber reiben.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.