Französischer Apfelschlangl

Französischer Apfelschlangl

Julian Kutos

Französischer Apfelschlangl

Französischer Apfelschlangl

Julian Kutos

Für den Mürbteig

Zutaten

100
g
Butter, Zimmertemperatur
1
Ei
etwas Vanillemark
60
g
Honig
1
ml
Salz
1
Schuss
Rum
20
g
Mandeln, gemahlen
200
g
Dinkelmehl, glatt

Für die Apfelfüllung

Zutaten

1,5
kg
Äpfel, geschält
100
g
Butter
1
Vanilleschote
100
g
Marillenmarmelade
60
g
Honig
1
Prise
Salz
2
EL
Zitronensaft
100
ml
Rum

Zum Bestreichen

Zutaten

1
Ei
etwas Milch
etwas Zucker
  • Für den Teig die Butter in Stücke schneiden und mit dem Mixer cremig rühren. Das Ei, Honig, Rum und Vanillemark dazugeben und weiter mixen.
  • In die cremige Masse Dinkelmehl und gemahlene Mandeln unterheben, zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  • Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Die geschälten Äpfel in 3 bis 5 mm dicke Halbmond-Stücke schneiden. In einer großen Pfanne die Butter schmelzen, Äpfel, Vanille, Honig, Salz, Zitronensaft und Marillenmarmelade hinzugeben. Die Äpfel für 10 bis 15 Minuten weich kochen, zum Schluss mit Rum ablöschen.
  • Während die Äpfel kochen, den Teig rechteckig und maximal 5 mm dick ausrollen. Den Teig in zwei Rechtecke teilen.
  • Die fertige Apfelfülle auf ein Rechteck legen, dabei 2 cm Abstand vom Rand halten. Den Schlangl mit dem zweiten Rechteck verschließen, Ränder leicht andrücken. Mit einer Gabel vorsichtig Löcher in den Rand stechen.
  • Zum Bestreichen, das Ei mit Milch und Zucker verquirlen und den Teig sorgfältig einstreichen.
  • Den Schlangl bei 170°C für 20 bis 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Auskühlen lassen und mit Chantilly Creme (Schlagobers, Zucker und Vanille) servieren.

Mehr zum Thema

Rezept

Herz-Friands mit Himbeeren

Friands sind köstliche Mandelbiskuits. Eischnee macht die Küchlein angenehm leicht und rische Himbeeren sorgen für einen schönen Farbakzent.

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...

Rezept

Kirschblüten-Cheesecake

Am besten schmeckt dieser fühlingshafte Cheesecake mit zerbrochenen Meringuestücken und frischen Kirschblüten.

Rezept

Sachertorte

Wer an Wien denkt, dem fällt sicherlich auch die bekannteste Torte Österreichs ein: Die Sachertorte darf in der Wiener Küche nicht fehlen.

Rezept

Kardinalschnitte mit Vanillecreme

Rezept von Leopold Schön aus dem »Zum schwarzen Kameel«.

Rezept

Granatapfel Tarte

Die Granatapfel Tarte von Julian Kutos und majaflorea ist ein wunderschöner Abschluss nach dem Weihnachtsessen. Mit VIDEO!

Rezept

Saftiger Heidelbeer-Gugelhupf

Dieser Kuchen kann mit selbstgemachter Rotwein-Glasur verfeinert werden.

Rezept

Weiße Schokoschnitten

Kreation aus dem Restaurant »Rote Bar« im Wiener »Hotel Sacher« mit salzigem Butterkeks und Hollerröster.

Rezept

Tarte an ganzen Weichseln

Frisch-fruchtiges Sommer-Rezept aus Staud's kleiner Kochschule.

Rezept

Die Wundertorte

Die Zuger Konditorei «Speck» ist bekannt für ihre herrlich saftige und fluffige Kirschtorte und organisiert tägliche «Kirschtorten-Führungen». Hier...

Rezept

Mega Macaron Torte

Zum Geburtstag ihrer Tochte hat Nadine Levy Redzepi improvisiert und eine riesige Macaron Torte gebacken.

Rezept

Hollunderblüten-Erdbeer-Torte

Die leckere Erdbeer-Torte mit fruchtigen Hollunderblüten ist mit iSi nicht nur schnell zubereitet, sie sieht zudem wunderbar aus.

Rezept

Capri-Torte

Die Capri-Torte ist sozusagen die »Sachertorte« Neapels. Ein schlichter Klassiker von betörendem Geschmack!

Rezept

Matcha-Törtchen

Kissa Tea verrät ein leckeres Torten-Rezept, das sich auch perfekt als Osterkuchen eignet.

Rezept

Topfen-Osterhasen mit Kaffeegeschmack

Der Kaffeevollautomaten-Hersteller Jura und »Cooking Catrin« präsentieren ein neues Rezept für süße Topfen-Osterhasen mit Kaffee.